[Rezension] Wenn du mich fragst, sag ich für immer von Holly Martin

6 Kommentare | Hinterlasse einen Kommentar



Originaltitel: One Hundred Proposals
Titel: Wenn du mich fragst, sag ich für immer
Autorin: Holly Martin
Verlag: Blanvalet
Erscheinungsdatum: 18. April 2016
ISBN-13: 978-3734102738
Preis: 9,99€ (TB) und 8,99€ (eBook)
Seitenzahl: 416
Genre: Frauenroman, Liebe
Leseprobe: hier




Suzie und ihr bester Freund Harry betreiben gemeinsam eine Webseite mit dem  Namen  dieperfekteverlobung.com,  deren  Ziel  es  ist,  Ehemännern und -frauen in spe zu helfen, den perfekten Heiratsantrag  vorzubereiten.  Harry  war  für  Suzie  in  der letzten  Zeit eine große Stütze, denn er stand ihr bei, als ihr Bruder vor ein paar Monaten starb, und sie hat sich Hals über Kopf in ihn verliebt. Doch  sie  ist  sich  sicher,  dass  er  nichts  von  ihr  will.  Bei  der Arbeit läuft es aber gut für die beiden, denn sie haben bereits ein beeindruckendes Repertoire an Ideen. Suzie ist jedoch von keiner  so  wirklich  überzeugt. 

Eines  Tages  lässt  sie  Harry  gegenüber fallen, dass es für sie mehr braucht als eine Heißluftballonfahrt,  damit  sie  Ja  sagen  würde.  Außerdem  hat  sie  bereits  eine  schlechte Erfahrung  gemacht:  Ihr  Exfreund  bat  sie um ihre Hand, während er gerade einen schmierigen Döner aß. Seitdem hat sie jede Hoffnung für sich selbst verloren, irgendwann einen wirklich perfekten Antrag zu bekommen. Das bringt Harry auf eine Idee, die gleichzeitig ein guter Weg sein könnte, ihre Seite noch bekannter zu machen: Er beschließt, Suzie auf hundert verschiedene Arten um ihre Hand zu bitten, um den perfekten Antrag zu finden. Er startet einen Blog, auf dem er die hundert Anträge mit der Welt teilen will. Für Suzie ist das jedoch kein Spaß, denn wie kann sie hundert Mal Nein sagen, wenn alles, was sie will, Ja sagen ist?


Suzie McKenzie:

Seit ihr Bruder Jack vor einem halben Jahr den Kampf gegen den Krebs verloren hat, ist in Suzies Leben nichts mehr so wie es früher war. Sie vermisst Jack mit jeder Faser ihres Körpers, sodass jeder Tag aufs Neue zu einem ganz persönlichen Kampf für Suzie wird. Nur Harry ist ihr Lichtblick. Schon seit zwei Jahren ist sie unsterblich in ihn verliebt und nur er vermag es, ihren Schmerz für ein paar Stunden zu lindern. Gemeinsam organisieren die beiden über Suzies Firma dieperfekteverlobung.com romantische Heiratsanträge, um anderen Pärchen dabei unter die Arme zu greifen, ihr großes Glück in der Liebe zu finden.

Harry Forbes:

Obwohl Harry anfangs nur als Techniker für Suzie gearbeitet hat, übernimmt er als Webdesigner stetig mehr Verantwortung und kann bei seiner Chefin auch immer wieder mit neuen Ideen für kreative Heiratsanträge punkten. Durch sein gutes Aussehen und seinen Charme ist Harry bei den Frauen sehr beliebt und genießt diesen Umstand meist in vollen Zügen. Von festen Bindungen hält er nicht sonderlich viel, sodass er seine Freundinnen schneller wechselt, als Suzie sich deren Namen merken kann.

Die Idee hinter Holly Martins Roman hat mich schon beim ersten Durchlesen des Klappentexts richtig begeistert. So unglaublich romantisch. Genau das, was ich mir von meiner nächsten Lektüre erwartete. Natürlich hatte ich anfangs bei 100 verschiedenen Anträgen Zweifel, ob sich nicht doch ein paar Wiederholungen einschleichen würden, doch die Autorin überrascht ihre Leser in dieser Hinsicht jedes Mal aufs Neue mit komplett unterschiedlichen Anträgen.

Dabei führt die stets sympathische, etwas schusselige Suzie die Leser durch die einzelnen Kapitel. Harry tritt ebenfalls in kleineren Blogeinträgen als Ich-Erzähler in Erscheinung, in denen er den Firmenkunden von seinen Heiratsanträgen und deren Erfolgen berichtet. Diese Beiträge haben mir leider eher weniger gut gefallen, da sie sprachlich nicht an das Niveau des restlichen Romans herankommen und wirken, als hätte Harry sie lieblos in wenigen Minuten in seinen Computer getippt. Dabei geht meiner Meinung nach die Romantik sowie die besondere Atmosphäre seiner Anträge verloren.

Beide Charaktere haben mir insgesamt sehr gut gefallen, denn sie wirken direkt aus dem normalen Leben gegriffen. Von Anfang an wird deutlich, dass Harry sehr viel an Suzie liegt, doch sie scheint die einzige zu sein, die seine Gefühle nicht wahrnimmt. Aus diesem Grund kommt es im Verlauf der Geschichte immer wieder zu peinlichen Momenten, einigen Missverständnissen und unnötigen Streitereien zwischen den Hauptprotagonisten. Während der 100 Anträge kommen sich die beiden immer näher, doch ganz so einfach läuft es für die beiden letzten Endes natürlich doch nicht.

Obwohl mir der Ansatz der Erzählung also wirklich gut gefallen hat, hätte die Sprache doch noch etwas ausgefeilter sein können. Leider liest sich die Geschichte zeitweise wie eine kleine Aufzählung, bei der der Leser von Antrag zu Antrag geführt wird. Zum Ende hat sich zudem noch ein kleiner Logikfehler eingeschlichen, sodass ich schlussendlich 4 Sterne für einen schönen Liebesroman vergebe.  
Holly Martin hat schon in diversen Jobs gearbeitet – als Rezeptionistin in einem Hotel, in einer Bank und als Lehrerin, doch ihre wahre Leidenschaft galt immer dem Schreiben von romantischen Komödien. Nun hat Holly Martin es geschafft, ihr Hobby zum Beruf zu machen: In ihrem Haus mit den runden Fenstern in Bedfordshire widmet sie sich nun genau dem, was ihr am meisten Spaß macht. "Wenn du mich fragst, sag ich für immer" ist ihr erster Roman bei Blanvalet.


6 Kommentare:

  1. Hallo liebe Lisa :)

    das Cover ist ja zuckersüß ♥ mein erster Gedanken war ebenfalls "klingt spannend, aber werden 100 Anträge nicht langweilig?" Es freut mich, dass dies nicht der Fall zu sein scheint. Danke auch für Deine Kritik :) Werde diese Geschichte auf jeden Fall im Auge behalten.

    Liebe Grüße, Tanja 🍂

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tanja :)

      Freut mich, dass ich dich auf das Buch neugierig machen konnte! Die 100 Anträge werden wirklich nicht langweilig, da hat sich die Autorin ordentlich ins Zeug gelegt - wobei ich anmerken muss, dass nicht alle 100 Anträge im Detail beschrieben werden ;)

      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Hi!
    Danke für die Rezension. Das Buch steht schon länger auf meiner Wunschliste...

    Und ich muss sagen du hast einen wunderschönen Blog!!!
    lg Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Sonja!

      Danke ♥ Freut mich, dass dir meine Rezension so gut gefallen hat!

      Liebe Grüße

      Löschen
  3. Hallo Lisa,
    das hört sich (trotz kleiner Schwächen) nach einem richtig gelungenden Liebesroman an. Allein die Inhaltszusammenfassung hat mich schon sehr angesprochen. Lockerleichte Lektüre ist zur Zeit genau das, was ich brauche. Das Buch werde ich im Auge behalten. Sehr schöne Rezension.

    Liebe Grüße Tanja :o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallihallo Tanja :)

      Freut mich, dass ich dich mit meiner Rezension so neugierig machen konnte! Mir hat das Buch trotz kleiner Schwächen ganz gut gefallen, also könnte es auf jeden Fall ein Kandidat für deine Wunschliste sein ;)

      Liebe Grüße

      Löschen

 

© 2010-2017 Prettytigers Bücherregal. Powered by Blogger