[Rezension] Die rote Königin (Bd.1) von Victoria Aveyard

6 Kommentare | Hinterlasse einen Kommentar



Originaltitel: Red Queen
Titel: Die rote Königin
Autorin: Victoria Aveyard
Verlag: Carlsen
Erscheinungsdatum: 28. Mai 2015
ISBN-13: 978-3551583260
Preis: 19,99€ (Hardcover) und 14,99€ (eBook)
Seitenzahl: 512
Genre: Fantasy
Hörbuch: audible




Die 17-jährige Mare lebt in einer Welt, die von Blut regiert wird. In ihren Adern fließt rotes Blut - die Farbe der Bediensteten und Untergebenen. Nur wer silbernes Blut in sich trägt, gehört zur Riege der Mächtigen. Denn silbernes Blut bringt besondere Gaben mit sich. Schon seit Jahrhunderten unterjochen die Silbernen die Roten und schicken sie als Soldaten in den Krieg. Auch Mares Zeit ist bald gekommen. An ihrem achtzehnten Geburtstag wird auch sie das Schicksal vieler Roter teilen und in den Krieg ziehen. Doch Mare ist anders. Sie fügt sich nicht stillschweigend in ihr Schicksal. Mare sucht nach einem Schlupfloch, um den Fängen der Silbernen zu entgehen.

Durch glückliche Umstände gelangt Mare in den königlichen Palast. Eine unwichtige Rote zwischen silbernen Adeligen. Und dennoch eine Gefahr. Denn Mare gerät immer näher an die Drahtzieher einer Revolution, die dich selbst die scharlachrote Garde nennen. Sie kämpfen für Gleichheit unter den Menschen und gegen die Unterdrückung der Roten durch die Silbernen. Und Mare könnte ihr wichtigster Trumpf werden. Doch auch wenn sie sich geschworen hat, niemals Sympathien für Silberne zu entwickeln, so kann Mare sich der Gefühle, die der junge Prinz in ihr auslöst dennoch nicht verwehren…


Mare Barrow:

Seit Mares Vater Daniel querschnittsgelähmt aus dem Krieg nach Hause zurückgekehrt ist, lebt seine Familie in Armut. Mit gelegentlichen Raubzügen versucht Mare, ihre Familie über Wasser zu halten, nachdem ihre drei älteren Brüder alle für den Krieg eingezogen wurden. In Stilts haben nahezu alle Familien nahe Verwandte an den Krieg verloren – und noch immer ist kein Ende in Sicht. Jahr für Jahr werden die 18-jährigen eingezogen, um für ihr Land zu kämpfen. Auch Mare steht kurz vor ihrem achtzehnten Geburtstag…

Cal und Maven Calore:

Zwei Brüder, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten. Cal ist diszipliniert, ein tödlicher Soldat und zum König erzogen. Als Kronprinz wird Cal einst den Thron von Norta besteigen. Sein jüngerer Halbbruder Maven hingegen ist sanft und gutmütig. Das einzige, was die beiden verbindet, ist ihre Gabe - die Pyrokinese. Beide können das Feuer kontrollieren, auch wenn Cal die Fähigkeiten seines jüngeren Bruders bei weitem übertrifft.

Nachdem das Buch fast ein halbes Jahr auf meinem SuB zugebracht hat, war es diesen Monat endlich soweit! Ich habe „Die rote Königin“ gelesen, äh pardon, verschlungen und ich bin total verliebt Die Geschichte hat mich vollkommen gepackt, bewegt und begeistert. Ich kann es kaum erwarten, den zweiten Band endlich in den Händen zu halten!

Doch von Anfang an. Da das Buch von so unglaublich vielen Lesern quasi in den Himmel gelobt wurde, war ich anfangs natürlich besonders skeptisch. Die vielen durchweg positiven Meinungen waren mir irgendwie nicht ganz geheuer. Aber da mich der Klappentext auf Anhieb angesprochen hat, habe ich der Geschichte natürlich dennoch eine Chance gegeben.

Victoria Aveyard begeistert mit einer vollkommen neuen Welt, in der die Farbe des Blutes die Menschheit spaltet und eine tiefe Kluft aus Hass, Macht und Eifersucht zwischen ihnen zieht. Die Roten, zum Dienen geboren, die Silbernen, zum Herrschen geboren. Rotes Blut in den Adern macht die Bewohner von Norta wertlos. In den Augen der Silbernen sind sie nichts weiter als Untergebene. Denn silbernes Blut bringt individuelle Fähigkeiten mit sich. Es gibt blitzschnelle Huscher, Starkarme, die es alleine mit einem ganzen Kriegerbataillon aufnehmen können, aber auch Silberne, die über die Elemente herrschen oder in die Gedanken anderer Menschen eindringen können. Ihre Gaben machen sie zu etwas Besonderem, wohingegen die Roten nur als gewöhnliches Fußvolk taugen.

Auch die Ich-Erzählerin Mare hat rotes Blut in ihren Adern. Kurz vor ihrem achtzehnten Geburtstag sieht es so aus, als würde sie das Schicksal ihrer drei älteren Brüder teilen, die allesamt zum Kriegsdienst eingezogen wurden. Der Hoffnungsschimmer der Familie ist Mares jüngere Schwester Gisa, die es als einziges Kind geschafft hat, vor Vollendung ihres siebzehnten Lebensjahres einen Ausbildungsplatz als Näherin zu ergattern. Sie unterstützt ihre Eltern bereits jetzt finanziell und an Mare nagt die Eifersucht, auch wenn sie Gisa über alles liebt. Doch ihre gelegentlichen Raubzüge bringen Mare nicht mehr als ein mitleidiges Lächeln ihrer Mutter ein, wohingegen sie ihre jüngere Schwester voller Stolz betrachtet. Der Geschwisterkonflikt nimmt eine zentrale Rolle ein, denn auch Maven, der jüngere Prinz der Silbernen wird von seinem älteren Bruder, dem Kronprinzen Cal,  immer wieder in den Schatten gestellt und übertrumpft.

Alle Charaktere waren mir auf Anhieb sehr sympathisch und ich habe mitgefiebert, als Mare die mutigsten Entscheidungen ihres Lebens getroffen hat. Auch die beiden Prinzen sind tiefgründig, charakterlich aber sehr verschieden. Ergänzt wird das Setting durch passende Nebencharaktere, die sich wunderbar in die Geschichte eingefügt haben und sie zu etwas ganz Besonderem haben werden lassen.

Jeder einzelne Handlungsstrang wirkt gut durchdacht und es bleiben keine Fragen offen. Nur die Neugier, wie es im zweiten Band wohl weitergehen wird. Ich konnte das Buch wirklich kaum aus der Hand legen. Die Autorin hat mich sowohl mit Worten als auch mit einer innovativen Idee vollkommen gepackt und immer wieder aufs Neue überrascht. Die Handlung ist unvorhersehbar und nicht nur einmal hat Victoria Aveyard mich mit einem Twist vollkommen überrumpelt. An keiner Stelle war die Geschichte auch nur ansatzweise zäh oder gar langweilig. Ein absolutes Lesehighlight 2016 und ein Must-Read für euch!

 

Band 1: Die rote Königin
Band 2: Gläsernes Schwert
Band 3: Goldener Käfig


Victoria Aveyard studierte Drehbuchschreiben an der University of Southern California. Inzwischen arbeitet sie als freie Autorin und lebt abwechselnd in ihrem Heimatort in Massachusetts und in Los Angeles. Sie hat ein Faible für Geschichte, für Explosionen und für taffe Heldinnen – und schreibt am liebsten Bücher, in denen sie alles drei kombinieren kann. Außerdem liebt sie Roadtrips, Filmegucken in Endlosschleife und das große Rätselraten, wie es bei „A Game of Thrones – Das Lied von Eis und Feuer“ weitergeht.


6 Kommentare:

  1. Schön, dass es dir gefallen hat, mich konnte es leider nicht begeistern :/

    Liebst, Lara.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lara!

      Schade, dass dich die Geschichte nicht genauso verzaubern konnte, wie mich :/ Bei mir ist mittlerweile schon Band 2 eingezogen und ich freue mich schon riesig auf die Fortsetzung!

      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Hey

    tolle Rezension, ich hab das Buch auch schon gelesen, bestimmte Sachen haben mich leider gestört, aber ich freue mich auch den zweiten Teil zu lesen, wenn er endlich bei mir einziehen kann.
    Übrigens toller Blog ich werde jetzt öfter bei dir vorbei schauen.

    LG TE

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu!

      Danke :) Bei mir ist Band 2 jetzt mittlerweile auch endlich mal eingezogen und ich freue mich schon auf die Fortsetzung. Ich bin schon so gespannt, was passieren wird!

      Liebe Grüße

      Löschen
  3. Hey :)

    Ich fand das Buch und die Welt, die die Autorin erschaffen hat, ebenfalls total genial und muss endlich mal Band 2 lesen^^
    Das einzige, was mich an dem Buch gestört hat (aber das fiel nicht so sehr ins Gewicht), war das Liebeshickhack. Vor allem die Tatsache, dass es phasenweise sogar 3 Jungs gab, die in die Protagonistin verliebt waren und es für den nächsten Band mindestens noch eine Dreieckbeziehung werden kann.
    Aber das nervt mich eigentlich in jedem Jugendbuch und von daher hab ich gelernt, damit zu leben :D

    Liebe Grüße
    Lena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallihallo Lena :)

      Ich bin auch schon gespannt, ob sich das im zweiten Band noch etwas anbahnt in Sachen Liebe. Das Buch ist mittlerweile schon bei mir eingezogen und ich bin ganz gespannt auf die Geschichte ;)

      Liebe Grüße

      Löschen

 

© 2010-2017 Prettytigers Bücherregal. Powered by Blogger