[Rezension] Talon - Drachenherz (Bd.2) von Julie Kagawa

4 Kommentare | Hinterlasse einen Kommentar

Achtung, diese Rezension kann Spoiler enthalten, da das Buch Teil einer Reihe ist!





Originaltitel: Rogue - The Talon Saga Book 2
Titel: Talon: Drachenherz
Autorin: Julie Kagawa
Verlag: Heyne fliegt
Erscheinungsdatum: 11. Januar 2016
ISBN-13: 978-3453269712
Preis: 16,99€ (Hardcover) und 13,99€ (eBook)
Seitenzahl: 544
Genre: Fantasy
Leseprobe: hier




Nur wenige Tage sind seit den Ereignissen in Crescent Beach vergangen, in deren Verlauf Ember und Garret die wahre Gestalt des jeweils anderen enthüllt wurde. Seitdem sind Ember und der Einzelgänger Riley auf der Flucht. Garett, der wegen Hochverrats angeklagt wurde, blickt seinem sicheren Tod entgegen. Doch Ember kann und will Garret nicht einfach vergessen. Sie beschließt, ihren Freund aus den Fängen des St. Georgs Ordens zu befreien. Doch dieser waghalsige Plan kann nur mit Rileys Hilfe gelingen.

Unterdessen hat sich Embers Bruder Dante als neues Mitglied bei Talon etabliert und wurde damit beauftragt, seine Schwester wieder wohlbehalten in den Schoß der Organisation zurückzuführen. Verfolgt von den Kriegern des St. Georgs Ordens und den Agenten von Talon könnte die Lage für Ember nicht brenzliger sein. Und auch ihr Herz macht die Sache nicht einfacher. Als Mensch fühlt sie sich zu Garret hingezogen, doch ihr innerer Drache sehnt sich nach Rileys lodernder Flamme...


Ember Hill:

Als Ember herausgefunden hat, dass Talon sie zu einer Viper ausbilden wollte, einer gnadenlosen Killerin, die auch nicht davor zurückschreckt, ihresgleichen aus dem Weg zu räumen, hat sie sich endgültig von der Organisation losgesagt. Sie hat sich für ein Leben als Einzelgänger entschieden, fernab von Talon und deren Regeln. Ständig in Gefahr. Ständig auf der Hut. Ständig auf der Flucht. Denn Talon duldet keine Drachen, die sich ihrem Willen nicht beugen. Und auch der St. Georgs Orden ist Ember auf den Fersen, die nun gemeinsam mit Riley durch die Lande zieht und nach einem sicheren Unterschlupf sucht.

Riley

Gemeinsam mit seinem Partner, dem genialen Hacker Wes, befreit Riley junge Nestlinge aus Talons Einflussbereich und gibt ihnen die Chance, ihr Leben in Freiheit zu genießen und eigene Entscheidungen zu treffen. Er selbst galt einst als fähigster Basilisk von Talon, bevor er sich vor 12 Jahren von der Organisation lossagte. Seitdem lebt Riley als Einzelgänger. Seit seinem Ausstieg ist es ihm gelungen einige Nestlinge vor Talon zu beschützen, die nun an sicheren Orten leben. Doch nun ist Riley mit seinen Aktivitäten zu weit gegangen. Er ist für die Organisation mehr als ein bloßes Ärgernis geworden, sodass sie ihm nun endgültig das Handwerk legen wollen.

Garret Xavier Sebastian:

Seit Garret durch Ember erkannt hat, dass Drachen nicht von Natur aus grausam und gewalttätig sind, gilt er mit diesen Ansichten bei seinem Orden als Hochverräter. Er hat einem Drachen das Leben gerettet. Dem Feind, den er eigentlich auszulöschen geschworen hat. Doch Garret hat sich geschworen, nie wieder grundlos einen Drachen zu töten und bereut seine früheren Taten zutiefst - auch wenn er mit dieser Einstellung vollkommen alleine ist. Der St. Georgs Orden war seine Familie und seine Zuflucht, doch mit seinen Gefühlen für Ember hat Garret nun alle Menschen verloren, die ihm in seinem Leben jemals wichtig waren.

Seit ich den ersten Band von Julie Kagawas neuer Reihe gelesen hatte, war ich schon Feuer und Flamme für die Fortsetzung der Geschichte. Denn auch mit ihrer neuen Buchreihe hat es die Autorin geschafft, bei mir wieder einen Nerv zu treffen und schon der Auftakt hat mich vollkommen überzeugt. Der erste Teil war eindeutig eines meiner Highlights im vergangenen Jahr! Und nach „Drachenherz“ freue ich mich nun schon sehr auf „Drachennacht“, den dritten Band der Reihe, der im vergangenen Oktober bereits erschienen ist.

Ohne lange Vorrede beginnt die Autorin ihre Erzählung nach der Flucht von Ember und Riley aus Crescent Beach, wo Ember noch im ersten Band als Schläfer von Talon agiert hat. Nun hat sie sich von der mächtigen Organisation losgesagt und unterstützt Riley beim Aufbau seines Untergrundnetzwerks, dessen Ziel es ist, alle Drachen endgültig aus Talons Fängen zu befreien. Denn Talon verbirgt Geheimnisse. Abgründe, von denen die Mitglieder nichts ahnen. Doch auch im zweiten Band bleiben die Hintergründe der Organisation im Verborgenen und man erfährt nur recht wenig darüber, was wirklich hinter Talon steckt. Auch der Orden des heiligen St. Georg gibt weiterhin Rätsel auf. Zwar gibt es durch Garret immer wieder Einblicke in die Strukturen des Ordens, doch auch er war als einfacher Soldat nicht über die wahren Absichten und Ziele informiert.

Jedes Kapitel des Buchs wird aus einer anderen Perspektive erzählt, die jedoch nahtlos ineinandergreifen. Abwechselnd fungieren die drei Hauptfiguren Ember, Riley und Garret dabei als Ich-Erzähler. Unterbrochen wird diese Struktur nur von Rückblenden, die von Rileys Zeit bei Talon vor 12 Jahren berichten. Dadurch wird Riley, der noch im ersten Band voller Geheimnisse steckte, etwas durchschaubarer und es wird nachvollziehbar, weshalb er Talon damals den Rücken zugekehrt hat. Auch die anderen Figuren sind durch diesen Erzählstil sehr transparent und ihre Gefühle und Gedanken werden so stets vor dem Leser offengelegt.

Im Vergleich zum ersten Band hat auch Ember sich weiterentwickelt. Sie steht zu ihren Entscheidungen, ist mutig und wirkt ein ganzes Stück weit erwachsener. Noch immer kann sie den Entschluss ihres Bruders, auch weiterhin bei Talon zu bleiben, nicht nachvollziehen und Ember möchte mit allen Mitteln versuchen, Dante aus der Organisation herauszuholen. Auch ihre Gefühle spielen im zweiten Band verrückt, denn Ember fühlt sich noch immer zu Garret hingezogen, doch ihr Drache sehnt sich nach Riley und dem Feuer, das er in ihr entfacht. Obwohl sich die Spannung etwas langsam aufbaut, so hat mich die Geschichte doch besonders zum Ende hin vollkommen gepackt. Wie immer gelingt der Autorin eine ausgeglichene Mischung zwischen Action und Szenen mit Herz, in denen die Protagonisten ihre Gefühle sprechen lassen. Julie Kagawa hat mich mit ihren Ideen überrascht und mir wieder einmal fesselnde Lesestunden beschert.

 

Band 2: Talon - Drachenherz
Band 3: Talon - Drachennacht


Schon in ihrer Kindheit gehörte Julie Kagawas große Leidenschaft dem Schreiben. Nach Stationen als Buchhändlerin und Hundetrainerin machte sie ihr größtes Interesse zum Beruf und wurde Autorin. Mit ihrer Saga "Plötzlich Fee" stieg sie zum hellsten Stern am Fantasy-Himmel auf. Sie lebt mit ihrem Mann in Louisville, Kentucky.


Vielen Dank an Heyne fliegt  für die Bereitstellung
dieses Rezensionsexemplars!

4 Kommentare:

  1. Huhu;
    wow, Dankeschön für deine tolle Rezi <3 Mir ging es genauso Band 2 war einfach der Hammer <3
    Viele Grüße
    Line

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Line :)

      Danke ♥ Ich bin schon ganz gespannt auf den dritten Teil und hoffe wirklich, dass er an seine Vogänger anknüpfen kann!

      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Wirklich toller Blog *.* Bin auch gleich mal als Leserin da geblieben!

    Toller Beitrag! - Ich hänge aber so bei Band 2 .. und weiss gar nicht warum! Fand Band 1 einfach nur toll !! hmmm mal sehen...

    xo Christl

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallihallo Christl :)

      Oh vielen lieben Dank, das freut mich aber! Dann wünsche ich dir noch ganz viel Spaß beim Stöbern.

      Hoffentlich kommt bei dir auch noch Lesefreude auf. Im zweiten Band baut sich die Handlung auch irgendwie etwas langsamer auf, aber ich finde, dass es sich besonders zum Ende hin gelohnt hat, das Buch zu lesen ;)

      Liebe Grüße

      Löschen

 

© 2010-2017 Prettytigers Bücherregal. Powered by Blogger