[Rezension] Mystische Mächte (Bd.1) von Linea Harris

4 Kommentare | Hinterlasse einen Kommentar



Titel: Mystische Mächte
Autorin: Linea Harris
Verlag: ivi
Erscheinungsdatum: 01. April 2016
ISBN-13: 978-3492704212
Preis: 12,99€ (TB) und 9,99€ (eBook)
Seitenzahl: 384
Genre: Fantasy
Leseprobe: hier




Bis zu ihrem 17. Geburtstag hat Jillian nichts von der mystischen Welt geahnt, die sich direkt vor ihren Augen verbirgt. Doch nun wird sie unerwartet aus ihrer alltäglichen Routine gerissen, als ein Brief der Winterfold Akademie bei ihr zuhause eintrifft. Jill erfährt, dass sie eine Hexe ist und dass es Werwölfe, Vampire, Kobolde und Feen wirklich gibt. Schon bald findet sie sich in einer magischen Welt wieder, in der nichts unmöglich scheint. Und obwohl Jillian gehofft hat, an ihrer neuen Schule endlich ganz normal zu sein, stellt sich schon bald heraus, dass in ihr verborgene Talente schlummern, die niemand hätte erahnen können. Doch zum ersten Mal in ihrem Leben hat Jill Freunde an ihrer Seite, die ihr in jeder noch so brenzligen Situation beistehen.

Doch die neue Welt birgt auch große Gefahren und nicht jedes Wesen ist Jillian wohlgesonnen. Immer wieder kommt es zu gefährlichen Dämonenübergriffen, die alle in Angst und Schrecken versetzen. Und auch Jill sieht sich schon bald in einem Kampf zwischen Gut und Böse gefangen, der sie nicht nur einmal beinahe das Leben kostet…


Jillian Benett:

Seit dem Tod ihrer Mutter Silva lebt Jillian bei ihrer Tante Amalia in Langfield, einer Kleinstadt im Süden Englands. Schon immer war Jill anders als ihre Klassenkameraden und es fiel ihr schwer, Freundschaften zu schließen. Nur Tante Am war immer für sie da, auch wenn ihre Kräutertees und Schutzamulette meist nur dazu führten, dass Jillian sich in der Schule noch sonderbarer fühlte. Erst an ihrem 17. Geburtstag weiht Amalia Jill in ein großes Geheimnis ein, vor dem sie ihre Nichte bisher immer schützen wollte. Jillian ist eine Hexe – und voller Neugier, die Wunder der verborgenen Welt zu erkunden, die von nun an ein Teil von ihr sein wird.

Ryan Almont:

Seit Jillians Ankunft an der Winterfold Akademie meidet Ryan ihre Nähe, als hätte Jill eine ansteckende Krankheit. Er geht ihr aus dem Weg. Zwar ist im Allgemeinen bekannt, dass Vampire lieber unter ihresgleichen bleiben, doch für Jills Geschmack übertreibt es Ryan maßlos. Doch genau diese Abweisung sorgt dafür, dass Jillian immer wieder Kontakt zu dem schweigsamen Vampir sucht. Sie kann es sich einfach nicht erklären, doch schon vom ersten Augenblick an, hat sie Ryans finstere Aura gleichermaßen fasziniert wie angezogen…

Auf die Geschichte neugierig gemacht hat mich wohl vor allem das tolle Cover, das ein absoluter Eyecatcher ist und wunderbar zum Inhalt des Buches passt. Der Leser findet sich auf den ersten Seiten in Langfield wieder, wo Jillian noch immer versucht, die Offenbarungen ihrer Tante zu verkraften. Dass es Hexen, Vampire und Werwölfe wirklich geben soll, hat die 17-Jährige vollkommen aus dem Konzept gebracht. Da Jill als Ich-Erzählerin durch die Geschichte führt, sind ihre Gedanken und Gefühle stets transparent und der Schock ist deutlich spürbar. Als Hexe soll Jillian nun sogar eine magische Akademie besuchen, um ihre Kräfte kennenzulernen. Leider hat besonders dieser Aspekt meiner anfänglichen Neugier doch einen kleinen Dämpfer versetzt. Es gibt unheimlich viele Romane, in denen verzauberte Schulen eine Rolle spielen, sodass es schwer ist, noch wirklich innovative Ideen einzubringen. Leider muss ich sagen, dass sich die Geschichte dann tatsächlich genauso entwickelt hat, wie ich es mir gedacht habe. Ein Minuspunkt für die Vorhersehbarkeit und die fehlende Innovation.

Zudem passiert im ersten Teil der Geschichte noch nicht sonderlich viel, auch wenn er sich wirklich flüssig lesen lässt. Die Handlung kommt dennoch nicht wirklich voran. Jillian muss sich in ihrer neuen Schule einleben, sie findet Freunde und muss die ersten Unterrichtsstunden hinter sich bringen. Die ersten Alltagstücken schleichen sich ein, als Jill sich mit der Oberzicke der Schule anlegt und sich zum ersten Mal in ihrem Leben absolut haltlos und unglücklich verliebt. Leider scheint Jill genau in diesen Abschnitten alles zuzufallen. Sie ist eine tolle Freundin, die Jungen liegen ihr quasi zu Füßen und obendrein hat sie stärkere magische Fähigkeiten als  jede andere Hexe. Ich hätte mir ein paar Ecken und Kanten gewünscht, um sie als Protagonistin noch glaubwürdiger zu machen. Die Nebencharaktere sind jedoch gut durchdacht und sind mir vom ersten Moment an sympathisch gewesen. Besonders Alissa und Derek haben mir gut gefallen, denn sie sind im Gegensatz zu Jill alles andere als perfekt und haben immer wieder mit kleineren Krisen zu kämpfen. Gemeinsam mit Jillian bilden sie das typische Dreiergespann, das gemeinsam alle Schwierigkeiten meistert, auch wenn Jill immer wieder meint, Probleme auch im Alleingang ohne ihre Freunde lösen zu können. 

Dennoch ist es Linea Harris gelungen, mich bei der Stange zu halten und mein Interesse doch noch zu wecken. Erst im zweiten Teil der Geschichte kommt richtig Spannung auf und besonders zum Ende hin ist es der Autorin doch noch gelungen, mich zu überraschen. Die Handlung findet ihren Höhepunkt und es ist schwer, das Buch noch beiseite zu legen. Jillian wächst über sich hinaus und ich bin schon gespannt, wie es ihr und ihren Freunden im zweiten Band ergeht.

 

Band 1: Mystische Mächte
Band 2: Geteiltes Blut
Band 3: Verlorene Welt

Linea Harris ist seit 2012 als Werbetexterin und Grafikdesignerin tätig. Nach dem Abitur und einer Ausbildung zur Bürokauffrau veröffentlichte die junge Mutter 2014 ihren ersten Fantasyroman "Bitter & Sweet. Mystische Mächte" im Selfpublishing und landete damit einen großartigen Erfolg. Kurz darauf folgten zwei weitere Bände, die ebenfalls zu Bestsellern wurden. Die Thüringerin wohnt heute mit ihrer Familie in einem idyllischen Ort mitten im grünen Herzen Deutschlands.

4 Kommentare:

  1. Hey Lisa :)

    Eine schöne Rezi :) Ich habe das Buch auch schon gelesen und war total begeistert davon. Ich hoffe das dir der zweite Band mehr gefällt als der Erste :)

    Einen schönen Sonntag

    Liebe Grüße
    TE

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Te :)

      Freut mich, dass dir der erste Band so gut gefallen hat. Auch wenn mich die Geschichte nicht vollkommen überzeugt hat, werde ich wohl am Ball bleiben. Mal sehen, wann der zweite Band also bei mir einzieht ;)

      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Hallo Lisa,

    schöne Rezi von dir. Ich habe die drei Teile bereits früher als ebooks gelesen und war begeistert. Es wird auf alle Fälle noch richtig spannend. Du kannst dich also schon auf die Fortsetzungen freuen!

    Liebe Grüße von Conny :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Conny!

      Freut mich, dass dir die Bücher so gut gefallen haben :) Band 1 hatte für mich leider ein paar Schwächen, aber nichtsdestotrotz freue ich mich schon auf die Fortsetzung der Geschichte!

      Liebe Grüße

      Löschen

 

© 2010-2017 Prettytigers Bücherregal. Powered by Blogger