[Rezension] Forever 21 - Zwischen uns die Zeit (Bd.1) von Lilly Crow

10 Kommentare | Hinterlasse einen Kommentar



Titel: Forever 21 - Zwischen uns die Zeit
Autorin: Lilly Crow
Verlag: one
Erscheinungsdatum: 16. März 2017
ISBN-13: 978-3846600443
Preis: 15,00(Hardcover) und 9,99€ (eBook)
Seitenzahl: 288
Genre: Fantasy
Leseprobe: hier




Ava hat eine schwere Schuld auf sich geladen. Seit jenem verhängnisvollen Tag streift sie als Seelenwanderin durch die Jahrhunderte. Denn  Avas Seele ist nicht länger an ihren Körper gebunden. Sie springt in der Zeit und jedes Mal findet sie sich im Körper einer vollkommen fremden Person, doch ihre Aufgabe bleibt stets die gleiche: Ava muss zwei Seelen zusammenführen, die füreinander bestimmt sind. Die Zeit drängt Ava stets zur Eile, denn je länger sie in einem fremden Körper verweilt, desto größer werden ihre Schmerzen.

Bei einem ihrer Sprünge lernt Ava Kyran kennen. Vom ersten Augenblick an spüren beide eine besondere Verbindung zueinander. Doch wie soll ihre gemeinsame Zukunft aussehen, wenn Ava jedes Mal aufs Neue gezwungen ist, Kyran zurückzulassen sobald sie in ein anderes Zeitalter reisen muss


Ava:

Seit ihre Eltern die Leitung einer abgelegenen Forschungsstation in Grönland übernommen haben, ist Ava auf sich alleine gestellt und hat nur selten Kontakt zu ihnen. Um der Leere des elterlichen Hauses zu entfliehen, entschließt sie sich zu einer Backpacker-Tour nach Bali, bevor sie nach England zurückkehren möchte, um ihr Studium zu beginnen. Doch ein einziger Tag verändert Avas Leben und macht sie zu einer rastlosen Reisenden durch die Zeit.

Kyran:

Kyrans Familie stammt ursprünglich aus London, doch mittlerweile leben seine Eltern in einem kleinen Häuschen in Südfrankreich, während Kyran sein Studium in Birmingham absolviert. Unter seinen Kommilitonen gilt er als Nerd, der sich stundenlang mit komplizierten Wahrscheinlichkeitsrechnungen und Statistik beschäftigen kann. Aus diesem Grund hat es bisher mit den Frauen auch nicht allzu gut geklappt. Doch das ist Kyran egal. Er ist sich sicher, dass es auch für ihn irgendwo auf der Welt "die Richtige" gibt.


Wie der Titel von Lilly Crows neustem Werk schon verrät, ist die Hauptprotagonistin Ava für immer 21 Jahre alt. Doch „Forever 21“ ist nicht nur ein einfacher Zeitreiseroman, denn die Autorin hat sich etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Ava reist nicht nur in der Zeit, sondern schlüpft dabei immer wieder in die Körper anderer Personen. Nur ihre Seele springt durch die Zeiten. An und für sich also ein solides Grundgerüst, auf dem sich eine tolle Story aufbauen lässt – Fantasy, Zeitreisen und eine zärtliche Liebesgeschichte. Leider scheitert dieses tolle Konzept bereits nach kurzer Zeit. Es hapert einfach an zu vielen Stellen.

 „Forever 21“ ist mehr eine Aneinanderreihung von kurzen Liebesgeschichten, die sich jeweils in einem von Avas Zeitsprüngen abspielen, als eine wirklich durchgängige Geschichte. Verknüpft werden diese kurzen Episoden von Avas Begegnung mit Kyran, den sie durch Zufall immer wieder trifft. Die einzelnen Zeitsprünge sind dabei immer recht ähnlich aufgebaut, auch wenn die Ideen der Autorin durchaus kreativ und unterhaltsam sind. Jede Seelenreise bringt Ava in ein völlig neues Jahrhundert. In ein neues Land und einen vollkommen fremden Körper. Sie muss sich schnell anpassen, um nicht aufzufallen, was ihr nicht immer auf Anhieb gelingt und zu einigen wirklich komischen Szenen führt. Dennoch gelingt es ihr trotz aller Probleme stets innerhalb kürzester Zeit, zwei Menschen zusammenzubringen, deren Seelen füreinander bestimmt sind. Die vielen glücklichen Zufälle wirken konstruiert und es ergibt sich ein sehr hohes Tempo und eine unglaubliche Dynamik, bei der aber leider der Tiefgang vollkommen auf der Strecke bleibt. Auch die gesamte Atmosphäre der Geschichte wirkt dadurch sehr rastlos und gehetzt. Dennoch kommt auch immer wieder ein wenig Spannung auf und die Seiten fliegen beim Lesen nur so dahin!

Durch Avas viele Sprünge werden nicht viele Details über ihr Leben vor der schicksalhaften Nacht preisgegeben. Obwohl sie die Hauptprotagonistin der Erzählung ist, bleibt sie bis zum Ende doch irgendwie eine Fremde. Auch Kyran hat nach knapp 300 Seiten noch so einige Geheimnisse, die es im zweiten Band zu lüften gilt. Über ihn erfährt der Leser zwar deutlich mehr als über Ava, doch auch das sind letzten Endes doch eher Tropfen auf dem sprichwörtlichen heißen Stein. Beide Charaktere bleiben also nach dem ersten Teil der Reihe noch ziemlich oberflächlich und so richtig konnte ich mir bis zum Ende des Buches kein Bild von ihnen machen.

Die Grundidee von „Forever 21“ hätte definitiv mehr Sterne verdient. Sie ist innovativ und hat mich sofort neugierig gemacht. Leider verliert die Geschichte jedoch während des Lesens immer mehr ihren Reiz. Vieles erscheint unausgereift, die einzelnen Episoden gehen zu schnell ineinander über und machen es schwer, eine wirkliche Bindung zu den Protagonisten aufzubauen. Vieles wirkt auf die knappe Seitenzahl des Buchs gequetscht und gekürzt. Im Endeffekt hätte man das Buch locker doppelt so dick machen können, um den Tiefgang zu erzielen, von dem eine solche romantische Geschichte nun einmal lebt. Die Erzählung endet mit einem Cliffhanger und wirft mehr Fragen auf, als sie beantwortet, sodass ich mir nicht sicher bin, ob ich den zweiten Teil überhaupt noch lesen werde. 


Band 1: Forever 21 - Zwischen uns die Zeit 
Band 2: Forever 21 - Vor uns die Liebe (ET: 26.10.2017)



Lilly Crow ist Jugendbuchautorin und seit Jahren eine der Hauptautorinnen und –Plotterinnen bei »Dahoam is dahoam« im BR. Sich neue (gefühlvolle, witzige, dramatische) Geschichten auszudenken ist also ihre tägliche Arbeit. Umso spannender war es, mit ihr gemeinsam an der Idee für Forever 21 zu feilen, nachdem wir im Lektorat bereits zusammengesessen und geplottet hatten. Bei Boje ist bisher der Psychothriller Tausend Mal gedenk ich dein erschienen. Neben Romanen im Spannungsgenre schreibt sie aber auch gerne Fantasy – und dass sie das kann, beweist sie mit Forever 21.



Vielen Dank an one und Bastei Lübbe für die Bereitstellung
dieses Rezensionsexemplars!

10 Kommentare:

  1. Hallo Lisa,

    Oh je ... das Buch hört sich echt nicht so toll an.

    Leider befindet sich das Buch gerade auf dem Weg zu mir, weil ich es gestern gekauft habe ... Ich fand, dass sich der Klappentext sehr interessant anhörte und ich habe etwas völlig neues erwartet. Was ich wahrscheinlich auch bekommen werden, aber ohne Tiefgang in der Geschichte ist es dann ja auch nichts wert.

    Ich hoffe mir wird das Buch ein bisschen besser gefallen als dir. Aber wahrscheinlich wird es jetzt erst einmal für ne Weile auf meinem SuB landen.

    Lieben Gruß
    Julia von LubaBo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Julia!

      Mir hat es leider tatsächlich nicht so gut gefallen... viel verschenktes Potential, obwohl die Grundidee eigentlich richtig super ist. Ich wünsche mir wirklich, dass dir das Buch besser gefällt und bin schon gespannt auf deine Meinung!

      Liebe Grüße

      Löschen
    2. Huhu ...

      ich überlege gerade schon ob ich es lieber wieder verkaufe ... solange es noch einigermaßen aktuell ist :/

      LG

      Löschen
    3. Oder du musst es einfach doch schnell noch lesen, bevor du es weitergibst ;) Die wenigen Seiten sind ja innerhalb kürzester Zeit schaffbar und ich wollte dir mit meiner Rezension ja das Buch eigentlich auch nicht madig machen! Es liest sich ja ganz nett - aber eben ohne Tiefgang.

      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Huhu,
    ich habe das Buch auch gerade gelesen und mir geht es ähnlich - am Ende bin ich ähnlich schlau wie am Anfang. Die kleinen Geschichten haben mir zwar gefallen, teilweise waren sie mir aber zu einfach gelöst. Schade eigentlich, Zeitreiseromane lese ich so gern.
    Lieben Gruß
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anja :)

      Ich fand es auch richtig schade, das Buch hätte so gut werden können! Aber letzten Endes war es für mich nur eine Aneinanderreihung von Kurzgeschichten und ich bin mir wirklich nicht sicher, ob ich den zweiten Band überhaupt noch lesen möchte...

      Liebe Grüße

      Löschen
  3. Hallo Lisa =)

    Na gott sei dank bin ich nicht die einzige die es so sieht.
    Ich weis das ich Band zwei nicht mehr lesen werde :)

    Ganz liebe Grüße
    Denise

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Denise :)

      Ich denke, dass ich Band 2 auch nicht mehr lesen werde, vor allem weil auf meinem SuB schon so viele tolle Bücher darauf warten, gelesen zu werden. Ich habe nämlich die Befürchtung, dass auch bei der Fortsetzung der Tiefgang wieder fehlen wird...

      Liebe Grüße

      Löschen
  4. So ich habe jetzt auf mal ein wenig auf deinem Blog gestöbert und finde ihn sehr schön :) Und ich habe gesehen, dass du in letzter Zeit auch "Forever 21" gelesen hast :D Ich gebe dir in den meisten Kritikpunkten recht, obwohl ich dem Buch doch eine bisschen bessere Bewertung gegeben habe.

    Lieben Gruß
    Jacki von http://liebedeinbuch.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jacki!

      Mit der Bewertung habe ich auch wirklich lange hin- und herüberlegt, aber wenn ich es mit anderen Büchern vergleiche, erschien mir die Bewertung durchaus gerechtfertigt ;) Ich kann aber auch verstehen, wenn deine Kritik nicht ganz so schlimm ausgefallen ist - das Buch hatte ja durchaus auch seine guten Seiten!

      Liebe Grüße

      Löschen

 

© 2010-2017 Prettytigers Bücherregal. Powered by Blogger