[Rezension] Maiglöckchensehnsucht (Bd.3) von Christine Rath

0 Kommentare | Hinterlasse einen Kommentar

Achtung, diese Rezension kann Spoiler enthalten, da das Buch Teil einer Reihe ist!





Titel: Maiglöckchensehnsucht
Autorin: Christine Rath
Verlag: Gmeiner
Erscheinungsdatum: 04. März 2015
ISBN-13: 978-3839216460
Preis: 11,99€ (TB) und 9,99€ (eBook)
Seitenzahl: 348
Genre: Roman
Leseprobe: hier




Nach ihrem Café Butterblume will Maja Winter nun eine Pension am Bodensee eröffnen. Ihre Mutter und deren Ehemann Steve wollen aus der geerbten Villa ein gemütliches Bed an Breakfast machen, das noch mehr Kunden herbeilocken soll. Schon bald soll die Pension Maiglöckchen ihre Pforten öffnen. Leider läuft es privat für Maja und Christian derzeit alles andere gut, denn ihre Beziehung wird von einem herben Schicksalsschlag auf die Probe gestellt. Zudem taucht eine Irin auf, die Anspruch auf das geerbte Haus erhebt und einer der Pensionsgäste verschwindet spurlos. Kann Maja zusammen mit Kommissar Michael Harter auch diesmal das Geheimnis lüften?



Maja Winter:

Von einem schweren Verlust gezeichnet, läuft es zwischen Christian und Maja derzeit alles andere als gut. Die beiden haben sich kaum noch ein Wort zu sagen und wissen nicht, wie sie miteinander umgehen sollen. Dafür floriert das Café Butterblume und auch Tochter Nini ist endlich wieder zu Hause am Bodensee - wenngleich die Gründe für ihre Rückkehr Maja nicht unbedingt glücklich machen.

Christian Keller:

Genau wie Maja leidet auch Christian sehr unter der derzeitigen Situation. Er tut alles, um seine Freundin aus ihrem Tief zu befreien, doch seine Aufheiterungsversuche prallen wirkungslos an Maja ab. Immer weiter entfernen sich die beiden voneinander und Christian muss tatenlos mit zusehen, wie sich seine große Liebe jeden Tag ein Stückchen mehr in ihr eigenes Schneckenhaus zurückzieht.



Der mittlerweile dritte Band der schönen Bodensee-Reihe von Christine Rath - mit „Maiglöckchensehnsucht“ geht es ein weiteres Mal zurück ins Café Butterblume und zu dessen charmanter Besitzerin Maja Winter. Auch ohne Vorwissen ist die Geschichte absolut lesenswert, dennoch erschließen sich einige Situationen mit Vorwissen einfach besser und auch die charakterliche Entwicklung lässt sich besser nachvollziehen, wenn man zunächst die ersten beiden Bände der Reihe liest.

Wieder einmal wird es turbulent in Majas Leben. Privat und auch geschäftlich ändern sich einige Dinge, an denen uns Maja wieder als Ich-Erzählerin teilhaben lässt. Die Grundstimmung in „Maiglöckchensehnsucht“ ist dieses Mal alles andere als unbeschwert, denn Maja und ihr Freund Christian machen eine schwere Zeit durch. Sie fühlt sich von ihm im Stich gelassen, missverstanden und immer wieder streiten sich beide, obwohl sie sich sicher sind, dass sie doch zueinander gehören. Leider verhält sich Maja in ihrer Trauer oft ein bisschen egoistisch und denkt nicht an die Menschen um sie herum. Es dauert wirklich lange, bis sie aus ihrer Lethargie erwacht, doch ist es dann nicht schon längst zu spät?

Wunderschön sind erneut Kulisse und Schreibstil der Autorin. Beides lädt zum Träumen ein und die Seiten fliegen nur so dahin. Auch inhaltlich schafft es Christina Rath wieder, mich zu überzeugen, auch wenn dieses Mal die Handlung zu Beginn noch nicht ganz so spannend ist und erst etwas Anlaufzeit benötigt. Besonders das Ende hat mich völlig überrascht und ich hätte mir definitiv einen anderen Ausgang gewünscht. Aber das Leben ist eben nicht immer fair. Erneut ein unterhaltsamer Roman mit einer warmherzigen Hauptprotagonistin, der mir ein paar schöne Lesestunden beschert hat.  



Band 1: Butterblumenträume
Band 2: Wildrosengeheimnisse
Band 3: Maiglöckchensehnsucht
Band 4: Eisblumenglitzern
Band 5: Kastanienfeuer


Die Autorin Christine Rath, Jahrgang 1964, lebt und schreibt am schönen Bodensee, wo sie mit ihrer Familie ein kleines Hotel betreibt. Hier findet sie durch die vielen interessanten Begegnungen und Situationen mit anderen Menschen viele neue Ideen für ihre Romane. Ihre Wurzeln hat sie jedoch an der Ostsee und auf der Insel Sylt, auf der ihre Eltern einige Zeit lebten. An beiden Meeren findet sie in der zauberhaften Natur Ruhe und Erholung. 


Vielen Dank an Gmeiner  für die Bereitstellung
dieses Rezensionsexemplars!

0 Kommentare:



Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google. Mit dem Abschicken eines Kommentars versicherst du, dass du die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und akzeptiert hast.

 

© 2010-2018 Prettytigers Bücherregal. Powered by Blogger