Posts mit dem Label Literaturzitat werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Literaturzitat werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

[Literaturzitat] #127

2 Kommentare | Hinterlasse einen Kommentar 2 Kommentare

Jedes Buch ist ein Beet von Blumen und Gewächsen; jede Sprache ein unermeßlicher Garten voll Pflanzen und Bäume: giftig und heilsam, nahrhaft und dürre.

Johann Gottfried von Herder

[Literaturzitat] #126

0 Kommentare | Hinterlasse einen Kommentar 0 Kommentare

With freedom, books, flowers, and the moon, who could not be happy?

Oscar Wilde

[Literaturzitat] #125

0 Kommentare | Hinterlasse einen Kommentar 0 Kommentare

Ein Buch ist ein Brief, den man für alle unbekannten Freunde, die man auf der Welt besitzt, schreibt.

Thomas De Quincey

[Literaturzitat] #124

0 Kommentare | Hinterlasse einen Kommentar 0 Kommentare

Die größte Freude des Bücherwurms: der Schinken.

Günther Damm

[Literaturzitat] #123

0 Kommentare | Hinterlasse einen Kommentar 0 Kommentare

Matilda’s strong young mind continued to grow, nurtured by the voices of all those authors who had sent their books out into the world like ships on the sea. These books gave Matilda a hopeful and comforting message: You are not alone.

Roald Dahl in "Matilda"

[Literaturzitat] #122

3 Kommentare | Hinterlasse einen Kommentar 3 Kommentare

Beurteile die Bücher nie nach dem, mit was sie im Anfang einleiten, sondern wozu sie am Ende hinleiten.

Ignatius von Loyola

[Literaturzitat] #121

0 Kommentare | Hinterlasse einen Kommentar 0 Kommentare

Man schaffe sich daher so viele Bücher an, wie genug ist, aber keine des bloßen Prunks wegen.

Seneca der Jüngere

[Literaturzitat] #120

0 Kommentare | Hinterlasse einen Kommentar 0 Kommentare

Lassen Sie uns einmal allein sein, ohne Bücher, und wir werden sofort in Verwirrung geraten und ratlos sein und nicht wissen, wo wir uns anschließen und was wir festhalten sollen, was wir lieben und hassen, verehren und verachten sollen.

Fjodor M. Dostojewskij

[Literaturzitat] #119

0 Kommentare | Hinterlasse einen Kommentar 0 Kommentare

Die Kunst zu lesen, in ein Buch hineinzufallen, darin zu versinken … ist ein Stück Lebenskunst.

Elke Heidenreich

[Literaturzitat] #118

0 Kommentare | Hinterlasse einen Kommentar 0 Kommentare

Lesen ist ein großes Wunder.

Marie von Ebner - Eschenbach

[Literaturzitat] #117

2 Kommentare | Hinterlasse einen Kommentar 2 Kommentare

Die Bücher beflügelten meinen Verstand und mein Herz, sie halfen mir, mich über den fauligen Sumpf zu erheben, in dem ich ohne sie versunken und in Dummheit und Gemeinheit erstickt wäre.

Maxim Gorki

[Literaturzitat] #116

2 Kommentare | Hinterlasse einen Kommentar 2 Kommentare

Es gibt keine schöneren Möbel als Bücher.

Sidney Smith

[Literaturzitat] #115

2 Kommentare | Hinterlasse einen Kommentar 2 Kommentare

Ich wäre lieber ein armer Mann in einer Dachkammer voller Bücher als ein König, der nicht lesen mag.

Lord Thomas Babington Macaulay

[Literaturzitat] #114

0 Kommentare | Hinterlasse einen Kommentar 0 Kommentare

Ohne eigene Bücher zu sein, ist der Abgrund der Armut, verweile nicht darin!

John Ruskin

[Literaturzitat] #113

4 Kommentare | Hinterlasse einen Kommentar 4 Kommentare

Die beiden fesselndsten Fähigkeiten eines Autors bestehen darin, neue Dinge vertraut und vertraute Dinge neu erscheinen zu lassen.

Samuel Johnson

[Literaturzitat] #112

0 Kommentare | Hinterlasse einen Kommentar 0 Kommentare

Ein Buch ist eine Welt, die man beiseite legen kann, sobald man genug von ihr hat.

L. Petzel

[Literaturzitat] #111

6 Kommentare | Hinterlasse einen Kommentar 6 Kommentare

Wer ein gutes Buch verschenkt, der gibt mehr als Geld, Brot und Arbeit, er gibt Friede, Freude und Frohsinn.

Hermann Löns

[Literaturzitat] #110

0 Kommentare | Hinterlasse einen Kommentar 0 Kommentare

Sobald ich ein wenig Geld bekomme, kaufe ich Bücher; und wenn noch etwas übrig bleibt, kaufe ich Essen und Kleidung.

Desiderius Erasmus

[Literaturzitat] #109

0 Kommentare | Hinterlasse einen Kommentar 0 Kommentare

Lieber barfuß als ohne Buch.

Isländlisches Sprichwort

[Literaturzitat] #108

1 Kommentare | Hinterlasse einen Kommentar 1 Kommentare

Die Bücher sind dazu da, unserer Träumerei tausend Wohnungen zu schenken.

Gaston Bachelard
 

© 2010-2018 Prettytigers Bücherregal. Powered by Blogger