[Rezension] Die Krone der Dunkelheit (Bd.1) von Laura Kneidl

2 Kommentare | Hinterlasse einen Kommentar
Bücherblog. Rezension. Buchcover. Die Krone der Dunkelheit (Band 1) von Laura Kneidl. Fantasy.



Werbung | Rezensionsexemplar

Titel: Die Krone der Dunkelheit
Autorin: Laura Kneidl
Verlag: Piper (zum Buch)
Erscheinungsdatum: 02. Oktober 2018
Preis: Broschiert - 15,00€, eBook - 12,99€
Seitenzahl: 640
Genre: Fantasy





Klappentext

Magie ist in Thobria, dem Land der Menschen, verboten - doch Prinzessin Freya wirkt sie trotzdem. Und das nicht ohne Grund. Vor Jahren wurde ihr Zwillingsbruder entführt und seitdem versucht Freya verzweifelt, ihn zu finden. Endlich verrät ihr ein Suchzauber, wo er sich aufhält: in Melidrian, dem sagenumwobenen Nachbarland, das von magischen Wesen und grausamen Kreaturen, den Elva, bewohnt wird. Gemeinsam mit dem unsterblichen Wächter Larkin begibt sich Freya auf den Weg dorthin und muss ungeahnten Gefahren ins Auge blicken.

Zur selben Zeit setzt die rebellische Ceylan alles daran bei den Wächtern aufgenommen zu werden, welche die Grenze zwischen Thobria und Melidrian schützen. Ihr gesamtes Dorf wurde einst von blutrünstigen Elva ausgelöscht, und Ceylan sehnt sich nicht nur nach Rache, sondern möchte auch um jeden Preis verhindern, dass so etwas noch einmal geschieht. Doch ihr Ungehorsam bringt sie bei den Wächtern immer wieder in Schwierigkeiten, bis sie schließlich bestraft wird: Sie soll als Repräsentantin an der Krönung des Fae-Prinzen teilnehmen. Dafür muss sie nach Melidrian reisen, in ein Land, in dem es vor Feinden nur so wimmelt. Und während sich die beiden Frauen ihrem Schicksal stellen, regt sich eine dunkle Macht in der Anderswelt, welche Thobria und Melidrian gleichermaßen bedrohen wird ... (Quelle: Piper)


Hauptcharaktere

Ihr wollt mehr über die Charaktere aus Die Krone der Dunkelheit erfahren? Ein Klick auf das Bild bringt euch zur Homepage der Autorin:

Bücherblog. Rezension. Autorenhomepage. Hauptcharaktere.


Rezension

Bereits vor der Frankfurter Buchmesse ist mir Lauras jüngstes Werk bei den Neuerscheinungen des Piper Verlags aufgefallen. Inhaltlich und konzeptorisch ein Ausflug fernab von ihren jüngsten New Adult Erfolgen Berühre mich.Nicht und Verliere mich. Nicht. Pünktlich zur Buchmesse durfte die signierte Version von Laura Kneidls neuem Fantasy-Roman Die Krone der Dunkelheit dann bei mir einziehen.

Im Grunde genommen besteht Die Krone der Dunkelheit aus zwei parallelen Erzählsträngen, die an einigen Stellen miteinander in Berührung kommen. Richtig zusammenhängend sind sie nicht, auch wenn beide natürlich Teil der zugrundeliegenden Idee sind und in derselben fantastischen Welt spielen. Jede Teilgeschichte wird dabei von einer weiblichen Hauptprotagonistin dominiert. Zum einen von Freya, einer Prinzessin der Menschen, die sich jenseits der Mauer auf die Suche nach ihrem verschollenen Bruder Talon begibt und dabei verbotenerweise Magie benutzt. Zum anderen von Ceylan, einer Novizin bei den Wächtern, die sich unter allen Umständen Rache an den Elva wünscht, die ihre Familie auf dem Gewissen haben.

Als Kulisse dient die magische Welt Lavarus, die seit dem Krieg von einer Mauer in eine menschliche und eine magische Seite geteilt wird. Für Die Krone der Dunkelheit hat das Worldbuilding definitiv funktioniert und Laura Kneidl verwendet viele Worte darauf, die Szenerie möglichst lebendig und detailreich wirken zu lassen. Im hinteren Teil des Buches befindet sich eine wunderschöne Landkarte. Auch zu den einzelnen Figuren gibt es Illustrationen im Mittelteil des Taschenbuchs sowie ein kleines Personenglossar direkt zu Beginn. Die Erzählung präsentiert sich durch die hohe Anzahl an agierenden Haupt- und Nebenprotagonisten sehr facettenreich - von Menschen über Seelie, Unseelie und Elva haben alle Spezies ihren Anteil an der Handlung des Buches.

Die Geschichte startet stark, das Setting hat mich sofort fasziniert, sodass die ersten 200 Seiten wie im Flug an mir vorbeigezogen sind. In der Mitte ist die Handlung allerdings etwas schwächer und es schleichen sich Längen ein, sodass die Story stellenweise nicht richtig vorankommt. Die Autorin hat eine Vielzahl an faszinierenden Charakteren geschaffen, die alle locker miteinander verknüpft sind. Vorerst sind sie in unterschiedlichen Handlungssträngen untergebracht, doch in den noch kommenden Bänden der Reihe wird es sicherlich noch weitere Überschneidungen geben.

Ausgerechnet Ceylan als eine der wichtigsten Figuren im Buch hat mich allerdings nicht völlig von sich überzeugt. Sie verkörpert eine stereotype Rebellin, überschätzt sich dabei maßlos und stößt mit ihrem unwirschen Verhalten immer wieder die Menschen in ihrer Umgebung vor den Kopf. Hinzu kommt, dass ihr Handeln dadurch sehr vorhersehbar wird und ich des Öfteren den Kopf darüber schütteln musste. Als tapfere, zugleich weltfremde Prinzessin hat mir Freya hingegen gut gefallen. Eigenständig macht sie sich auf die Suche nach ihrem totgeglaubten Bruder. Dabei merkt man schnell, dass sie sich ihrer Sache eigentlich nicht so sicher ist wie sie vorgibt und ohne ihren Begleiter Larkin das Ziel ihrer Reise wohl nicht erreichen würde.

Inhaltlich weiß Laura Kneidl vor allem gegen Ende immer wieder zu überraschen. Ich konnte den Twist im Ansatz zwar schon erahnen, dennoch hat mir die Ausführung gefallen und die letzten Kapitel ließen sich nach dem Durchhänger im Mittelweil wieder recht flott lesen. Die Autorin hat mit Die Krone der Dunkelheit einen soliden Auftaktband ihrer Reihe vorgelegt, deren zweiter Band mit dem Titel Die Krone der Dunkelheit - Magieflimmern bereits beim Piper Verlag erschienen ist.


Bewertung

Bücherblog. Rezension. Bewertung. 3,5 Sterne.
Vielen Dank an Piper für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars!


Reiheninformation

Bücherblog. Rezension. Buchcover. Die Krone der Dunkelheit (Band 1) von Laura Kneidl. Fantasy. Piper.Bücherblog. Rezension. Buchcover. Die Krone der Dunkelheit - Magieflimmern (Band 2) von Julie Kagawa. Laura Kneidl. Fantasy. Piper.Bücherblog. Rezension. Buchcover. Die Krone der Dunkelheit - Schicksalsklinge (Band 3) von Julie Kagawa. Laura Kneidl. Fantasy. Piper.Bücherblog. Rezension. Buchcover. Die Krone der Dunkelheit - Götterdämmerung (Band 4) von Julie Kagawa. Laura Kneidl. Fantasy. Piper.

Band 1: Die Krone der Dunkelheit
Band 2: Die Krone der Dunkelheit - MagieflimmernBücherblog. Rezension. Button. Rezensionsverlinkung. Weitere Bände der Reihe.
Band 3: Die Krone der Dunkelheit - Schicksalsklinge (noch nicht erschienen)
Band 4: Die Krone der Dunkelheit - Götterdämmerung (noch nicht erschienen)


Über die Autorin

Laura Kneidl schreibt Romane über alltägliche Herausforderungen, phantastische Welten und die Liebe. Sie wurde 1990 in Erlangen geboren und studierte Bibliotheks- und Informationsmanagement in Stuttgart. Inspiriert von ihren Lieblingsbüchern begann sie 2009 an ihrem ersten eigenen Roman zu arbeiten. Nach einem längeren Aufenthalt in Schottland lebt die Autorin heute in Leipzig, wo ihre Wohnung einer Bibliothek ähnelt. Sie ist auf Instagram und Twitter aktiv und tauscht sich dort gerne mit ihren Lesern aus. (Quelle: Piper)


Weitere Meinungen

2 Kommentare:



Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google. Mit dem Abschicken eines Kommentars versicherst du, dass du die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und akzeptiert hast.

  1. Hallo,
    von Laura habe ich bisher die Elemente der Schattenwelt-Trilogie gelesen. DIe fand ich super. Diese Reihe würde mich auch interessieren, allerdings werde ich wohl warten, bis alle Bände erschienen sind, da ich ohnehin schon zu viele angefangene Reihen habe und genug Probleme, den Überblick zu behalten.

    Viele Grüße
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anja :)

      Aus der Elemente der Schattenwelt-Trilogie kenne ich bisher nur den ersten Band, aber der hat mir vor ein paar Jahren auch ziemlich gut gefallen. Abwarten, bis die anderen Bände erscheinen, ist auf jeden Fall sinnvoll. Ich habe auch so viele offene Reihen, dass es schwer ist, sie wirklich alle noch zu verfolgen!

      Liebe Grüße

      Löschen

 

© 2010-2019 Prettytigers Bücherregal. Powered by Blogger