[Rezension] Der Fluch des Phönix von Aimée Carter

6 Kommentare | Hinterlasse einen Kommentar
Bücherblog. Rezension. Buchcover. Der Fluch des Phönix von Aimée Carter. Kinderbuch. Fantasy. Verlagsgruppe Oetinger.



Werbung | Rezensionsexemplar

Originaltitel: Curse of the Phoenix
Titel: Der Fluch des Phönix
Autorin: Aimée Carter
Verlag: Verlagsgruppe Oetinger (zum Buch)
Erscheinungsdatum: 09. Mai 2020
Preis: Hardcover - 15,00€, eBook - 11,99€
Seitenzahl: 352
Genre: Kinderbuch, Fantasy






Klappentext

Bist du bereit für die Reise deines Lebens? Nach dem plötzlichen Tod ihrer Mutter werden die zwölfjährigen Zwillinge Zac und Lu zu ihren Großeltern nach England geschickt. Dort entdecken sie hinter einem Torbogen eine Welt voller Fabelwesen. Was sie nicht wissen: Wer diesen Fabelzoo betritt, wird mit dem Fluch des Phönix belegt: Er muss für immer hinter den Toren der Fabelwelt bleiben. Nur wenn der Verfluchte bereit ist, alles für den Phönix zu riskieren, kann er in sein normales Leben zurückkehren. (Quelle: Verlagsgruppe Oetinger)


Hauptcharaktere

Zac Hadley:

Seit seiner Geburt ist Zac gegen beinahe alles in seiner Umgebung allergisch: Staub, Pollen, Gräser, Tierhaare, Wespenstiche - die Liste ist lang. Er kann nicht zur Schule gehen und verbringt seine Tage im Haus, wo er gemeinsam mit seiner Mutter Josie an einer Graphic Novel über die fantastischen Wildlands aus ihren Geschichten arbeitet.

Lu Hadley:

Im Gegensatz zu ihrem Bruder hat Lu in Chicago alle Freiheiten. Sie geht zur Schule, hat Freunde und hilft in ihrer Freizeit bei der Pflege verwundete Tiere in einer Auffangstation. Auch wenn sich beide früher gut verstanden haben, klafft mittlerweile eine scheinbar unüberwindbare Kluft zwischen den Zwillingen.


Rezension

Die Animox-Reihe von Aimée Carter hat mich in den vergangenen Jahren stetig begleitet. Simons Geschichte ist erzählt - und nun? Anfang Mai ist mit Der Fluch des Phönix ein neues fantastisches Kinderbuch der Autorin erschienen, das sich um die Abenteuer der Zwillinge Lu & Zac in einer Welt voller Fabelwesen dreht. Optisch passt das Buch im Regal wundervoll zur Animox-Reihe ♡

Nach dem plötzlichen Tod ihrer Mutter, verbringen die zwölfjährigen Zwillinge Lu & Zac den Sommer bei ihren kauzigen Verwandten in England. Beide staunen nicht schlecht, als sie erfahren, dass all die Geschichten über Fabelwesen wahr sind, die ihnen ihre Mutter immer erzählt hat. Und ehe sie sich versehen, stolpern die beiden ins größte Abenteuer ihres Lebens hinein. Ein Fluch lastet auf ihrer Familie. Kann es Lu und Zac gelingen, ihn zu brechen?

In den Wildlands, die durch ein magisches Portal mit dem Anwesen ihrer Familie verbunden sind, erleben die Zwillinge spannende Abenteuer und begegnen zahlreichen mythischen Kreaturen. Neben Drachen, Einhörnern & Zentauren gibt es auch Meerjungfrauen und einen Phönix, dessen Magie die Wildlands schützt. Das Erzähltempo bleibt stets rasant und es gibt unglaublich viel zu entdecken, denn Aimèe Carters Beschreibungen sind detailreich, ohne uferlos zu wirken. Im Schreibstil bleibt die Autorin ihrer Animox-Reihe treu, sodass die Seiten nur so davonfliegen.

Lu & Zac sind ein wirklich ungleiches Zwillingspaar. Ganz besonders Zac ist durch seine vielen Allergien im alltäglichen Leben unheimlich eingeschränkt. Oftmals leidet er allerdings weniger unter dem körperlichen Handicap selbst als vielmehr darunter, wie viele Sorgen er seiner Familie durch seine Krankheit bereitet. In den Wildlands scheint Zac allerdings aufzublühen, er kämpft um Normalität und versucht mit seiner aufgeweckten Schwester mitzuhalten.

Auch wenn es sich bei Der Fluch des Phönix um ein Kinderbuch handelt, schafft es Aimée Carter auch diesmal, ihrer Geschichte eine Tiefe zu verleihen, die nicht nur das jüngere Lesepublikum anspricht. Der Fluch des Phönix ist eine spannende Familiengeschichte über Zusammenhalt, Tapferkeit und Mut. Lu & Zac wachsen über ihre eigenen Grenzen hinaus und gehen gestärkt aus ihrem gemeinsamen Abenteuer hervor.

Im Vergleich zu Animox kann das neue Kinderbuch von Aimèe Carter kleine Logikfehler allerdings nicht verbergen. Dennoch bietet Der Fluch des Phönix packende Lesestunden nicht nur für jüngere Leser. Anders als anfangs angenommen ist das Buch ein in sich geschlossener Einzelband, der allerdings noch Ansatzpunkte für weitere Abenteuer in den Wildlands bietet.


Bewertung

Bücherblog. Rezension. Bewertung. 4 Sterne.
Vielen Dank an die Verlagsgruppe Oetinger für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars!


Über die Autorin

Aimée Carter machte ihren Abschluss an der Universität von Michigan und schreibt leidenschaftlich gern Bücher für Kinder und Jugendliche. Animox ist ihre erste Reihe für Kinder. (Quelle: Verlagsgruppe Oetinger)


Hier kaufen

Bücherblog. Rezension. Buchcover. Der Fluch des Phönix von Aimée Carter. Kinderbuch. Fantasy. Verlagsgruppe Oetinger. Affiliate Link. Genialokal.Bücherblog. Rezension. Buchcover. Der Fluch des Phönix von Aimée Carter. Kinderbuch. Fantasy. Verlagsgruppe Oetinger. Affiliate Link. HugendubelBücherblog. Rezension. Buchcover. Der Fluch des Phönix von Aimée Carter. Kinderbuch. Fantasy. Verlagsgruppe Oetinger. Affiliate Link. Thalia.


Weitere Meinungen


Klicke hier, um deine Rezension zu verlinken!




Bildrechte: Lisa B. (Prettytigers Bücherregal) | Buchcover: jeweilige Verlage & Designer

6 Kommentare:



Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google. Mit dem Abschicken eines Kommentars versicherst du, dass du die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und akzeptiert hast.

Kommentare werden erst freigeschalten und tauchen deshalb nicht sofort auf.

  1. Hallo liebe Lisa,
    die Animox-Reihe kenne ich leider bislang noch nicht. Das, was du über Der Fluch des Phönix schreibst, klingt nach einer richtig schönen fantasiereichen und abenteuerlichen Geschichte. Spricht mich sehr an. Auch finde ich es gut, dass es sich um einen Einzelband handelt. Vielen Dank für diese interessante Buchvorstellung <3

    Ganz liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tanja :)

      Die Animox-Reihe kann ich dir wirklich ans Herz legen. Es sind zwar Kinderbücher, aber richtig toll geschrieben mit Charakteren, die man einfach nur gern haben kann ♡

      Ich habe jedes einzelne der fünf Bücher unheimlich gerne gelesen - genau wie jetzt "Der Fluch des Phönix" ;)

      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Liebe Lisa,

    ich habe das Buch auch gelesen und es hat mir grundsätzlich gut gefallen. Die Wildlands sind ja definitiv magisch und das Setting fand ich sehr schön.
    Die Animox-Reihe kenne ich jedoch noch nicht, diese wurde mir nun auch empfohlen.

    Liebe Grüße
    Desiree

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Desiree!

      Die Animox-Reihe kann ich dir ebenfalls ans Herz legen. Die Bücher haben mir noch einmal besser gefallen als "Der Fluch des Phönix", obwohl ich die Geschichte rund um die Wildlands wirklich gerne gelesen habe ;)

      Liebe Grüße

      Löschen
  3. Liebe Lisa,

    wer hätte nicht gern einen Zugang zu einem Zoo voller Fabelwesen im Garten? Die Idee ist cool, die Charaktere gegensätzlich, deine Rezension sehr ansprechend.
    Ehrlich gesagt, verzückt es mich, dass es nur ein Einzelband ist. Das macht es leichter :-)

    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tina!

      Also ich definitiv ;) Freut mich, dass ich dich neugierig auf das Buch machen konnte. Ich kann die Kinderbücher von Aimée Carter definitiv empfehlen!

      Liebe Grüße

      Löschen

 

© 2010-2020 Prettytigers Bücherregal. Powered by Blogger