[Rezension] Magic Tales - Verhext um Mitternacht (Bd.1) von Stefanie Hasse

2 Kommentare | Hinterlasse einen Kommentar Bücherblog. Prettytigers Bücherregal. Edit Post Icon.
Bücherblog. Rezension. Buchcover. Magic Tales - Verhext um Mitternacht (Band 1) von Stefanie Hasse. Loewe Verlag.



Werbung | Rezensionsexemplar

Titel: Magic Tales - Verhext um Mitternacht
Autorin: Stefanie Hasse
Verlag: Loewe Verlag (zum Buch)
Erscheinungsdatum: 16. September 2020
Preis: Hardcover - 16,95€, eBook - 9,99€
Seitenzahl: 368
Genre: Jugendbuch, Fantasy





Klappentext

Tristan und seine beiden Stiefbrüder - das war noch nie eine gute Beziehung. Vor allem seit dem Tod seines Vaters hat Tristan unter den Mobbingattacken seiner Brüder zu leiden. Als einziger in der Familie hat er keine magischen Fähigkeiten und kann sich daher nicht wehren. Und natürlich wird er auch nicht zu den Bällen mitgenommen, die anlässlich des großen Walpurgistreffens stattfinden. Nur seine alte Freundin Mara hält zu ihm. Und Ela, die neue Schülerin aus dem fernen Rom. Aber Ela hat einen ganz speziellen Auftrag. Dafür braucht sie ausgerechnet ihn, Tristan. Wenn er doch nur ein kleines bisschen Magie hätte ... (Quelle: Loewe Verlag)


Hauptcharaktere

Tristan Atwood:

Anders als seine Stiefbrüder oder seine Stiefmutter hat Tristan alles andere als eine besondere Begabung für Magie. Im Gegenteil: er wurde ohne Magie geboren und wünscht sich nichts sehnlicher, als an seinem 18. Geburtstag zu einem Unwissenden zu werden. Nach der Hinrichtung seines Vaters vor acht Jahren möchte er mit der magischen Gesellschaft nichts mehr zu tun haben. Tristan will vergessen, dass es Magie gibt und als normaler Mensch ein neues Leben anfangen. Doch er hat seine Pläne ohne Ela gemacht.

Ela Mescinia:

Ela hat sich mit Herz & Seele der Magiewissenschaft verschrieben. Eine uralte Prophezeiung hindert sie daran, genau wie ihre Schwester Gloria im Familiengeschäft als Jägerin tätig zu werden. Die Gefahr ist einfach zu groß. Ela verschanzt sich hinter ihren Labortischen, während ihre Familie Dunkelhexen jagt - ein Deal mit dem Ela mehr als einverstanden ist. Und doch wird sie mit einem riskanten Auftrag betraut, der nicht nur ihre Tarnung, sondern auch ihr Leben gefährdet.


Rezension

Es war einmal eine Prinzessin, die ihren Prinzen suchte. (Quelle: Loewe Verlag)

Die Grundlage für den Auftaktband von Stefanie Hasses neuer Jugendbuch-Reihe bildet das Märchen vom Aschenputtel - auch wenn die zentrale Figur in Magic Tales - Verhext um Mitternacht männlich ist und von zwei einmal mehr und einmal weniger sympathischen Stiefbrüdern drangsaliert wird.

Ich liebe Märchenadaptionen - wie sie mit den bekannten Vorlagen spielen, sie verändern und neue Ideen hinzufügen. Es ist jedes Mal spannend, Gemeinsamkeiten, aber auch klare Abweichungen zur Vorlage zu entdecken! Besonders die Idee der Magiewissenschaft hat mich im ersten Teil der Magic Tales begeistert. Zudem gibt es Dunkelhexen und ihre lichte Version, komplizierte Zaubersprüche, Beschwörungen und allerlei gut durchdachte magische Sidekicks. Somit ist das Buch nicht unbedingt ein modernes Retelling, denn die Grundlage der Gebrüder Grimm dient nur als Gerüst, dem die Autorin allerlei Neues hinzugefügt hat.

Anfangs entwickelt sich die Story noch etwas stockend, bis ich mich völlig in der Magie der Seiten verloren habe. Die Handlung entwickelt sich Stück für Stück weiter und offenbart mit jedem Kapitel neue Informationen, die das Puzzle von Elas & Tristans Geschichte schlussendlich vervollständigen. Mir hat das Lesen wirklich Spaß gemacht, auch wenn den Figuren ihr junges Alter in einigen Handlungen deutlich anzumerken ist. Auf den letzten Seiten wird es noch einmal richtig spannend und Elas Leben steht durch eine ungeahnte Bedrohung auf dem Spiel.

Stellenweise hat mich die Handlung direkt in meine eigene Schulzeit zurückkatapultiert, so realitätsnah sind die einzelnen Kapitel formuliert. Für den einen oder anderen mögen die Formulierungen zu jugendlich sein, für mich passt exakt dieser Tonfall hervorragend zur Geschichte.

Im zweiten Band der Reihe (Magic Tales - Wachgeküsst, ET: 10.03.2021) rücken mit Chris und Mara Charaktere in den Fokus, die im ersten Band bislang maximal eine kleinere Rolle gespielt haben. Die Konstellation ist vielversprechend und ich bin gespannt, welche Abenteuer uns erwarten.

Fazit: Hexen in einem altbekannten Märchen, die dort eigentlich nichts verloren haben, ein sympathischer Protagonist, der von seiner Prinzessin gerettet werden muss und zwei Stiefbrüder, die eigentlich viel zu nett sind, um wirklich als „böse“ durchzugehen. Verpackt in einer tollen, magisch aufgeladenen Atmosphäre hat Stefanie Hasse ein Jugendbuch gezaubert, das wirklich Spaß macht. Geheimnisvoll erzählt, steckt Magic Tales - Verhext um Mitternacht voller Geheimnisse und Hexenmagie - für mich definitiv eine Leseempfehlung wert!


Bewertung

Bücherblog. Rezension. Bewertung. 4,5 Sterne.
Vielen Dank an den Loewe Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars!


Reiheninformation

Bücherblog. Rezension. Buchcover. Magic Tales - Verhext um Mitternacht (Band 1) von Stefanie Hasse. Loewe Verlag.Bücherblog. Rezension. Buchcover. Magic Tales - Wachgeküsst im Morgengrauen (Band 2) von Stefanie Hasse. Loewe Verlag.Bücherblog. Rezension. Buchcover. Magic Tales (Band 3) von Stefanie Hasse. Loewe Verlag.

Band 1: Magic Tales - Verhext um Mitternacht
Band 2: Magic Tales - Wachgeküsst im MorgengrauenBücherblog. Rezension. Button. Rezensionsverlinkung. Weitere Bände der Reihe.
Band 3: derzeit noch ohne Titel


Über die Autorin

Stefanie Hasse lebt mit ihrem Mann und ihren lesebegeisterten Kindern in Süddeutschland. Wenn sie nicht gerade selbst in fremden Buchwelten versinkt oder darüber bloggt, denkt sie sich fantastisch-romantische Geschichten aus und liebt es, ihre Leser mit unvorhergesehenen Wendungen zu überraschen. Und manchmal hat dabei natürlich auch das Schicksal seine Hände im Spiel. (Quelle: Loewe Verlag)


Hier kaufen

Bücherblog. Rezension. Buchcover. Magic Tales - Verhext um Mitternacht (Band 1) von Stefanie Hasse. Loewe Verlag. Affiliate Link. Genialokal.Bücherblog. Rezension. Buchcover. Magic Tales - Verhext um Mitternacht (Band 1) von Stefanie Hasse. Loewe Verlag. Affiliate Link. HugendubelBücherblog. Rezension. Buchcover. Magic Tales - Verhext um Mitternacht (Band 1) von Stefanie Hasse. Loewe Verlag. Affiliate Link. Thalia.

Weitere Meinungen

Klicke hier, um deine Rezension zu verlinken!



Bildrechte: Lisa B. (Prettytigers Bücherregal) | Buchcover: jeweilige Verlage & Designer

2 Kommentare:

Bücherblog. Prettytigers Bücherregal. Hier kommentieren.

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google. Mit dem Abschicken eines Kommentars versicherst du, dass du die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und akzeptiert hast.

Kommentare werden erst freigeschalten und tauchen deshalb nicht sofort auf.

  1. Hallo Lisa,
    das Cover kam mir zwar bekannt vor, aber viel mehr hatte ich von der Reihe bisher nicht gehört. Nachdem ich den Klappentext und die Beschreibung der Charaktere gelesen hatte, musste ich auch sofort an Aschenputtel denken, was du dann ja auch bestätigt hast. Die Mischung, die die Autorin hier gewählt hat, mit dem Grundgerüst des Märchens und vielen Dingen, die weit darüber hinaus gehen bzw. einfach anders sind, klingt wirklich toll!
    Deine Rezension hat mich richtig neugierig gemacht auf das magische Buch. :)
    Liebe Grüße
    Dana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Dana :)

      Es freut mich sehr, dass ich dich ein bisschen neugierig auf das Buch machen konnte. Mir hat die Geschichte von Ela & Tristan wirklich gut gefallen! Es hat wirklich großen Spaß gemacht, die Rezension zu einem solch schönen Buch zu verfassen und freue mich schon sehr auf die Fortsetzung *-*

      Liebe Grüße

      Löschen

 

© 2010-2021 Prettytigers Bücherregal. Powered by Blogger