[Rezension] Magic Tales - Wachgeküsst im Morgengrauen (Bd.2) von Stefanie Hasse

2 Kommentare | Hinterlasse einen Kommentar Bücherblog. Prettytigers Bücherregal. Edit Post Icon.
Achtung, diese Rezension kann Spoiler enthalten, da das Buch Teil einer Reihe ist!

Bücherblog. Rezension. Buchcover. Magic Tales - Wachgeküsst im Morgengrauen (Band 2) von Stefanie Hasse. Loewe Verlag.



Werbung | Rezensionsexemplar

Titel: Magic Tales - Wachgeküsst im Morgengrauen
Autorin: Stefanie Hasse
Verlag: Loewe Verlag (zum Buch)
Erscheinungsdatum: 10. März 2021
Preis: Hardcover - 16,95€, eBook - 9,99€
Seitenzahl: 336
Genre: Jugendbuch, Fantasy





Klappentext

Heimlich schleicht sich Chris nachts aus dem Haus. Es ist nicht mehr auszuhalten. Seitdem sein siebzehnter Geburtstag immer näher rückt, lässt ihn seine Mutter kaum vor die Tür. Aber was sollte ihm denn zustoßen? Immerhin verfügt er über Magie. Doch als Chris in einen tiefen Schlaf versetzt wird, helfen ihm all seine magischen Kräfte auch nicht. Und während draußen am Hexenturm die Dornenranken immer höher wachsen, ist Mara die einzige, die wirklich auf der Suche nach Chris ist. Mara, das Mädchen mit den bunten Haaren, die Chris eigentlich hasst. Und doch von ihm fasziniert ist. (Quelle: Loewe Verlag)


Hauptcharaktere

Mara Rothschild:

Im Gegensatz zu ihrem besten Freund Tristan ahnt Mara nicht einmal, welche Magie sie tagtäglich umgibt. Sie ist eine Unwissende und weiß nichts von der magischen Gesellschaft, zu der auch Tristan gehört. Auch ohne Zauberei sticht Mara durch ihre bunten Haare überall hervor - was auch von Chris nicht unbemerkt bleibt.

Christoph Brand:

Als Frontsänger einer Band fliegen Chris die Frauenherzen nur so zu - und dass, obwohl er nur an einer einzigen Interesse hat. Ausgerechnet die beste Freundin seines Stiefbruders lässt sein Herz höher schlagen. Doch wie gut stehen seine Chancen wohl, nachdem er Tristan gemeinsam mit seinem Bruder Noah jahrelang das Leben zur Hölle gemacht hat?


Rezension

Es war einmal ein Prinz, der in einen tiefen Schlaf fiel. (Quelle: Loewe Verlag)

Tristan und Ela haben ihr Happy End gefunden - nun ist Tristans beste Freundin Mara am Zug. Sie und sein ältester Stiefbruder Chris lösen die beiden als Hauptcharaktere der Magic Tales-Reihe von Autorin und Bloggerin Stefanie Hasse ab. Und es wird wieder magisch ...

Die Handlungen der beiden Bände überschneiden sich, sodass wir in Magic Tales - Wachgeküsst im Morgengrauen zunächst einen Schritt zurück machen, bevor sich eine völlig andere Geschichte entwickelt. Dennoch greifen die Geschehnisse 1:1 ineinander. Diesmal erleben wir sie allerdings aus Maras bzw. Chris' Sicht, was einige Handlungsaspekte noch einmal in eine neue Richtung lenkt und bisher Unerwähntes offenlegt. Durch die geschickte Verwebung der ersten beiden Bände ist mir der Einstieg in die Erzählung wirklich leicht gefallen.

Nach einer kurzen Einführung, dauert es eine Weile, bis die Handlung wirklich packend wird. Danach steht Maras und Chris' Geschichte der von Tristan und Ela in nichts nach. Beide haben als Hauptcharaktere des ersten Bandes auch im zweiten Teil einen Anteil an der Handlung. Es gibt so einige Enthüllungen - und mit jeder neuen Wendung nimmt die Erzählung mehr an Fahrt auf.

Mara ist eine toughe Hauptprotagonistin, die sich trotz ihrer zunehmenden Sehschwäche niemals schwach gibt. Ein Großteil der Geschichte wird aus ihrer Sicht erzählt, wohingegen Chris deutlich weniger Kapitel hat - in Anbetracht seiner Situation aber durchaus nachvollziehbar, nichtsdestotrotz bleibt er dadurch für mich etwas wenig tiefenscharf.

Es wird erneut viel Magie gewirkt und die Autorin schafft es ihrem magischen System noch einige interessante Facetten hinzuzufügen. Wie schon im ersten Band der Reihe dient erneut ein Märchen als Aufhänger, ohne sich allerdings zu präsent in die Handlung zu drängen. Im Grunde genommen werden wenige Elemente verwendet, um etwas Neues zu erschaffen, sodass die dezenten Anspielungen oftmals nicht auf den ersten Blick auffällig sind. Hier handelt es sich definitiv nicht um ein abgewandelte Retelling des klassischen Märchens der Gebrüder Grimm.

Wer genau die Charaktere des dritten Bandes sein werden, bleibt bisher übrigens ein Geheimnis, allerdings geben die letzten Seiten bereits einen kleinen Tipp.

Fazit: Dornröschen in einer völlig neuen Form. Ein Prinz, der von seiner Prinzessin aus einem Albtraum gerettet werden muss. Auch der zweite Band der Magic Tales von Stefanie Hasse hat mich verzaubert. Mir hat das Lesen wirklich Spaß gemacht - für alle Fans von romantischen Hexengeschichten & Märchenadaptionen!


Bewertung

Bücherblog. Rezension. Bewertung. 4,5 Sterne.
Vielen Dank an den Loewe Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars!


Reiheninformation

Bücherblog. Rezension. Buchcover. Magic Tales - Verhext um Mitternacht (Band 1) von Stefanie Hasse. Loewe Verlag.Bücherblog. Rezension. Buchcover. Magic Tales - Wachgeküsst im Morgengrauen (Band 2) von Stefanie Hasse. Loewe Verlag.Bücherblog. Rezension. Buchcover. Magic Tales (Band 3) von Stefanie Hasse. Loewe Verlag.

Band 1: Magic Tales - Verhext um MitternachtBücherblog. Rezension. Button. Rezensionsverlinkung. Weitere Bände der Reihe.
Band 2: Magic Tales - Wachgeküsst im Morgengrauen
Band 3: derzeit noch ohne Titel


Über die Autorin

Stefanie Hasse lebt mit ihrem Mann und ihren lesebegeisterten Kindern in Süddeutschland. Wenn sie nicht gerade selbst in fremden Buchwelten versinkt oder darüber bloggt, denkt sie sich fantastisch-romantische Geschichten aus und liebt es, ihre Leser mit unvorhergesehenen Wendungen zu überraschen. Und manchmal hat dabei natürlich auch das Schicksal seine Hände im Spiel. (Quelle: Loewe Verlag)


Hier kaufen

Bücherblog. Rezension. Buchcover. Magic Tales - Wachgeküsst im Morgengrauen (Band 2) von Stefanie Hasse. Loewe Verlag. Affiliate Link. Genialokal.Bücherblog. Rezension. Buchcover. Magic Tales - Wachgeküsst im Morgengrauen (Band 2) von Stefanie Hasse. Loewe Verlag. Affiliate Link. HugendubelBücherblog. Rezension. Buchcover. Magic Tales - Wachgeküsst im Morgengrauen (Band 2) von Stefanie Hasse. Loewe Verlag. Affiliate Link. Thalia.

Weitere Meinungen

Klicke hier, um deine Rezension zu verlinken!



Bildrechte: Lisa B. (Prettytigers Bücherregal) | Buchcover: jeweilige Verlage & Designer

2 Kommentare:

Bücherblog. Prettytigers Bücherregal. Hier kommentieren.

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google. Mit dem Abschicken eines Kommentars versicherst du, dass du die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und akzeptiert hast.

Kommentare werden erst freigeschalten und tauchen deshalb nicht sofort auf.

  1. Klingt nach einem schönen Fantasy Roman! Ich hab Lust bekommen mal wieder mehr in dem Genre zu lesen - habe ich nämlich schon viel zu lange nicht mehr getan!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Christine,

      ich kann die Reihe wirklich empfehlen, da mir die Kombination aus Märchenadaption und Hexenmagie einfach gut gefällt :) Und es freut mich ungemein, dass ihr dir mit meiner Rezension mal wieder Lust auf einen Fantasy-Roman machen konnte!

      Liebe Grüße

      Löschen

 

© 2010-2021 Prettytigers Bücherregal. Powered by Blogger