[Rezension] Pheromon - Sie sehen dich (Bd.2) von Rainer Wekwerth & Thariot

6 Kommentare | Hinterlasse einen Kommentar Bücherblog. Prettytigers Bücherregal. Edit Post Icon.

Achtung, diese Rezension kann Spoiler enthalten, da das Buch Teil einer Reihe ist!





Titel: Pheromon - Sie sehen dich
Autoren: Rainer Wekwerth & Thariot
Verlag: Planet!
Erscheinungsdatum: 17. Juli 2018
ISBN-13: 978-3522505543
Preis: 17,00€ (TB) und 12,99€ (eBook)
Seitenzahl: 384
Genre: Science Fiction, Jugendbuch
Leseprobe: hier




2018 - In der Gegenwart passiert etwas, und es ist nichts Gutes. Außerirdische bereiten eine Invasion der Erde vor. Jakes Versuch, sie abzuwehren, ist kläglich gescheitert. Seitdem befindet er sich auf der Flucht und nutzt seinen außergewöhnlichen Geruchssinn, um sich vor den tödlichen Feinden zu verstecken. Dabei stößt er auf ein Mädchen, das ebenso wie er unglaubliche Fähigkeiten besitzt. Von da an weiß Jake: Er ist nicht länger allein in seinem Kampf für die Menschheit!

2118 - In der Zukunft passiert etwas, und es ist nichts Gutes. Die junge Juristin Giovanella bekommt einen sonderbaren Auftrag. Ihr Mandant: ein Milliardär, dessen Gesicht niemand kennt. Giovanella soll einen Jugendlichen in der Vergangenheit finden, der die Zukunft verändern kann. Davon hängt das Schicksal der Welt ab - denn ohne Gestern gibt es kein Heute oder Morgen.

Der Kampf hat gerade erst begonnen!


Jake Merdon:

Mit 17 Jahren gilt Jake bereits als Terrorist und Umstürzler, der sich dem Human Future Project, kurz HFP, in den Weg stellt. Niemand erkennt, welche Gefahr von der Organisation, die sich unter dem Deckmantel einer Wohltätigkeitsorganisation versteckt, ausgeht. Doch Jake ist felsenfest entschlossen, sich dem Feind entgegenzustellen. Und er ist nicht allein. Es gibt andere, die genau wie Jake über besondere Fähigkeiten verfügen und sich seinem Kampf für die Menschheit nun anschließen.

Giovanella Muscat:

Obwohl Giovanella auf Malta aufgewachsen ist, hat sie Europa mittlerweile den Rücken zugekehrt und lebt in New York. Nach dem Studium in Amerika  arbeitet sie als Anwältin bei Baltasar Cooper & Partner und träumt von der ganz großen Karriere. Zwischen Archivierungsaufgaben, kleineren Botengängen und dem Servieren von Kaffee lässt diese allerdings noch auf sich warten - bis ihre Chefin Giovanella eines Tages ein lukratives Angebot unterbreitet.


Im Erzählstrang der Gegenwart treffen wir erneut auf den Teenager Jake, der nach dem Anschlag auf das HFP Gebäude im Jahr 2018 in New York untergetaucht ist. Die agierende Hauptperson der Geschichte im Jahr 2118 ist die Anwältin Giovanella, die von ihrem Mandanten mit Nachforschungen über Jake Merdon beauftragt wird und damit das FBI auf den Plan ruft. Erneut haben beide Zeitebenen immer wieder Berührpunkte, auch wenn sie nahezu unverknüpft nebeneinander ablaufen. Dabei ist schwer zu durchschauen, was die Protagonisten miteinander verbindet.

Noch im ersten Band war Jake ein normaler Teenager an der örtlichen Highschool, der sich für Mädchen und Football interessiert hat. Nun ist er ein gesuchter Terrorist, darf keinen Kontakt zu seiner Familie aufnehmen und muss auf New Yorks Straßen untertauchen. Giovanella ist eine eher unbedeutende wenngleich ehrgeizige Anwältin, deren Leben sich durch ein interessantes Mandat völlig verändert. Immer wieder tauchen Ungereimtheiten auf und schon bald lässt Giovanella bei ihren Ermittlungen sämtliche Skrupel fallen.

Die unterschwellige Bedrohung durch die Aliens ist durchgehend spürbar, wenngleich sich die Invasoren weiterhin sehr bedeckt halten, um HFPs weiße Weste unbefleckt zu lassen. Sie planen, tauschen sich aus und unterwandern wichtige Regierungseinrichtungen, doch noch greifen sie die Menschen noch nicht aktiv an. Noch immer ahnt die Menschheit nichts von den Übergriffen aus dem All, oder dem Virus, mit dem bereits viele infiziert sind. Nur Jake und die anderen Hunter-Kinder, die wir im zweiten Band der Trilogie nun kennenlernen, wissen in 2018 um die Gefahr. Zu fünft stellen sie sich dem Feind entgegen. 

Dabei zeichnet sich jeder von ihnen durch eine besondere Gabe aus. Mit Jakes hervorragendem Geruchssinn durften wir bereits Bekanntschaft machen, Skagen verfügt über ein ausgezeichnetes Gehör und ein anderer besonderer Jugendlicher kann Pheromone als bunte Farben wahrnehmen. Die besonderen Fähigkeiten der Hunter-Kinder sind stetig präsent und fließen an passenden Stellen in die Handlung ein. Alle Charaktere unterscheiden sich dabei grundlegend voneinander und es wird sich zeigen, wie gut die fünf Jugendlichen als Gruppe agieren. Reibereien sind sicherlich vorprogrammiert und auch Konfliktpotenzial ist ausreichend vorhanden. 

An Spannung und actiongeladenen Szenen steht „Pheromon - Sie sehen dich“  dem ersten Band in nichts nach. Immer wieder muss sich Jake beweisen, aber auch Giovanella sieht sich immer wieder mit brenzligen Situationen konfrontiert. Zeitreise und futuristische Sci-Fi-Elemente machen die Geschichte definitiv zu einem Lesevergnügen, auch wenn ich dank der zwei Zeitebenen und der daraus resultierenden Zeitparadoxa des Öfteren einen angenehmen Knoten im Hirn hatte. Der zweite Teil der Pheromon Trilogie endet wie bereits „Pheromon - Sie riechen dich“ sehr offen. Alles ist möglich und viel kann noch im Kampf gegen die außerirdischen Invasoren passieren. Ich bin gespannt, welche Wendungen uns im finalen Band noch erwarten und freue mich bereits auf spannende Lesestunden mit Jake und seinen Verbündeten.


 

Band 1: Pheromon - Sie riechen dich
Band 2: Pheromon - Sie sehen dich
Band 3: Pheromon - Sie jagen dich


Rainer Wekwerth hat zahlreiche Bücher veröffentlicht und dafür Preise gewonnen. Zuletzt die Jugendbuchpreise Segeberger Feder, Goldene Leslie und Ulmer Unke. Mit seiner "Labyrinth"-Trilogie landete er zudem auf der Spiegelbestsellerliste. Die Kinoverfilmung ist in Vorbereitung. Rainer Wekwerth ist verheiratet, Vater einer Tochter und lebt in der Nähe von Stuttgart.

Thariot hat eine Schwäche für spannende Geschichten. Bereits als Fünfzehnjähriger begann er mit dem Schreiben, vor allem Kurzgeschichten, bis er dann in 2009 die Arbeit an seinem ersten Buch startete. Thariot, in seinem letzten Leben von Beruf IT-Manager, ist ein Bildermensch. Er hat die Fähigkeit, Bilder schnell in Wörter zu übersetzen, und kann es einfach nicht lassen, diese auf Papier zu bringen.

Vielen Dank an Thienemann Esslinger für die Bereitstellung
dieses Rezensionsexemplars! 


 

6 Kommentare:

Bücherblog. Prettytigers Bücherregal. Hier kommentieren.

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google. Mit dem Abschicken eines Kommentars versicherst du, dass du die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und akzeptiert hast.

Kommentare werden erst freigeschalten und tauchen deshalb nicht sofort auf.

  1. Hallo Lisa,

    ich habe den ersten Band damals nach der Veröffentlichung gelesen und fand ihn nicht schlecht. Allerdings reizt es mich aktuell nicht besonders, die Reihe fortzuführen, weil ich einfach fürchte, mich nicht mehr genug zu erinnern. Die Geschichte war ja schon recht komplex und etwas verworren.
    Aber schön, dass dich auch der zweite Band überzeugen konnte.
    Vielleicht starte ich irgendwann nochmal von vorn.
    Viele Grüße
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anja :)

      Die ersten beiden Bände der Reihe haben mir wirklich gut gefallen ... Band 3 hat dann allerdings auch für mich nachgelassen, weshalb ich mich gerade vor der Rezension drücke xD Komplex ist die Geschichte allemal, aber im Kern richtig gut. Ich bin gespannt, ob du der Reihe irgendwann noch einmal eine Chance gibst!

      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Hallöchen liebe Lisa,

    wie schön, dass dich der zweite Band begeistern konnte. Die Geschichte klingt auch wirklich gut, auch wenn sie mich irgendwie nicht so reizt.

    Ich hoffe, dass dir auch das Finale so gut gefallen wird.

    Allerliebste Grüße,
    Ally

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ally :)

      Mittlerweile habe ich auch den dritten Band gelesen und muss leider sagen, dass er für mich nicht mehr an die beiden ersten Teile herankommt. Rezension folgt noch!

      Liebe Grüße

      Löschen
  3. Hey Lisa,

    Schön, dass dir der zweite Teil so gut gefallen hat und schade, dass dich Teil3 nicht so überzeugen konnte. Ich fand die Reihe insgesamt sehr gut, auch wenn es mir teilweise etwas zu abgehoben war.

    LG, Moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Moni,

      insgesamt mochte ich die Reihe auch ganz gerne, auch wenn mich der dritte Band doch etwas enttäuscht hat. Das Ende hat einfach nicht meinen Geschmack getroffen. Nichtsdetotrotz sehr tolle Bücher!

      Liebe Grüße

      Löschen

 

© 2010-2021 Prettytigers Bücherregal. Powered by Blogger