[Aktion] Montagsfrage #33

12 Kommentare | Hinterlasse einen Kommentar

Nachdem ich letzte Woche ausnahmsweise bei der Montagsfrage pausiert habe, bin ich dieses Mal wieder dabei! Falls ihr es noch nicht gesehen habt - auf meinem Blog läuft anlässlich meines 6. Bloggeburtstags ein tolles Gewinnspiel! Ich würde mich freuen, wenn ihr mitmacht :)

Diese Woche lautet die Frage:


Machen Lesespuren im Buch (Annotationen, Unterstreichungen, Besitzvermerke) ein Buch für Dich wertvoller oder mindern sie den Wert?



Ich muss ehrlich gestehen, dass ich bei meinen Büchern ziemlich empfindlich bin. Eigentlich ärgere ich mich über so ziemlich jeden Knick oder Fleck, der einen meiner Schätze "verunstaltet". Bei mir landen Bücher nämlich auch nach mehrmaligem Lesen meist wieder ohne Spuren im Bücherregal. 

Deshalb wären Markierungen und Unterstreichungen wohl der totale Horror für mich. Auch bei gebraucht gekauften Büchern achte ich sehr darauf, dass sie in einem Top - Zustand sind. Genau in dieselbe Kategorie fällt wohl auch ein Buchrücken mit Leserillen. Leider ein No - Go für mich. Bücher verleihe ich genau aus diesem Grund auch nur ganz selten ;) 

Anders ist das natürlich bei Arbeitsbüchern aus der Schul- oder Studienzeit. Da würde ich ohne Markierungen und Notizen untergehen. Aber solche Bücher haben eigentlich auch einen gesonderten Platz bei mir im Regal! 


Wie sieht es bei euch aus? Was haltet ihr von Markierungen oder Unterstreichungen in Büchern?

Bis dahin wünsche ich euch einen tollen Start in die Woche!

Liebe Grüße

12 Kommentare:

  1. hi
    Ich hab mir jetzt schon einige Montagsfragen angeschaut und bekomm langsam das Gefühl, dass ich die Einzige bin die es nicht stört wenn Bücher "Lesespuren" haben! Rillen im Buchrücken, Eselsohren etc. stören mich überhaupt nicht!

    Liebe Grüße
    Tamara
    The Bookquibbler

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallihallo Tamara!

      Ja scheint wohl so zu sein xD Mir ist auch schon aufgefallen, dass sich der Großteil der Blogger doch schon sehr daran zu stören scheint, wenn die Bücher irgendeine Macke haben ;)

      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Huhu,

    Ich bin super pingelig und ein Buch muss selbst nach dem Lesen wie neu aussehen! :)

    Liebe Grüße
    Elchi

    Elchi‘s World of Books

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen!

      Ist bei mir wohl genauso ;)

      Liebe Grüße

      Löschen
  3. Hallo Lisa,

    ich bin wohl eine der wenigen, die nicht so streng und empfindlich ist. Mir macht es nichts aus, wenn ein Buch gelesen aussieht und ein gebraucht gekauftes Exemplar Notizen und Markierungen der Vorbesitzer_innen enthält, stört mich das überhaupt nicht. Mir ist nur wichtig, dass das respektvoll geschehen ist. Kuli und Textmarker gehen nicht, aber Bleistift finde ich in Ordnung. Ich könnte das ja ausradieren, wenn ich wollte. :)

    Montagsfrage auf dem wortmagieblog

    Viele liebe Grüße,
    Elli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Elli,

      ja scheint fast so xD Bisher habe ich auch eher gelesen, dass die Blogger bei ihren Büchern doch ziemlich empfindlich sind! Ich finde leider auch schon Markierungen mit Bleistift schlimm - man hätte auch einfach einen Zettel ins Buch legen können ;)

      Liebe Grüße

      Löschen
  4. Hi Lisa!
    Mich stören solche Lesespuren überhaupt nicht und ich finde es spannend so auf Überraschungstour in gebrauchten Büchern zu gehen! Bei meinen eigenen Büchern bin ich gar nicht pingelig, da stören mich die Leserillen nicht. Ausgeliehene Bücher gebe ich immer in haargenau den gleichen Zustand wieder zurück, wie ich sie bekommen habe. Die Bücher einer Arbeitskollegin, lese ich immer nur wenige Zentimeter aufgeklappt, weil sie nie Leserillen haben :-)
    LG Patricia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu :)

      Das finde ich wirklich toll, dass du so auf den Zustand der Bücher achtest, wenn du sie dir irgendwo geliehen hast! Ich hab das auch schon anders erlebt und Bücher mit Leserillen und Wasserspuren zuürkcbekommen. Deshalb verleihe ich meine Bücher so gut wie garnicht ;) Sonst stören mich leider auch alle Knicke oder Flecken in Büchern - ich bin da ziemlich pingelig!

      Liebe Grüße

      Löschen
  5. Huhu Lisa,

    also ich habe glaube kein einziges Buch mit Unterstreichungen oder Vermerken. Ich glaube das würde mich auch total stören.

    Liebe Grüße Sunny

    PS: Ich habe mit einer Freundin eine neue Aktion für Freitags ins Leben gerufen. Vielleicht hast du ja Lust mal mitzumachen. Alle Info s zum Show it Friday findest du *HIER*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sunny :)

      Bei mir sind nur in Schullektüren hin und wieder Vermerke mit Bleistift, sonst wäre ich in den Klausuren wohl untergegangen ;) Aber in "normalen" Büchern kann ich Knicke, Flecken, Leserillen, Markierungen und Unterstreichungen auch nicht gebrauchen!

      Danke für den Tipp, ich schaus mir mal an :)

      Liebe Grüße

      Löschen
  6. Guten Morgen Lisa

    Du hast auf meinem Blog den Wildrosensommer gewonnen. Gratuliere. Ich brauche deine Adresse.

    Ganz liebe Grüße, Gisela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Gisela :)

      Das freut mich aber sehr! Ich schau gleich mal bei dir vorbei und schick dir eine Email.

      Liebe Grüße

      Löschen

 

© 2010-2017 Prettytigers Bücherregal. Powered by Blogger