[Rezension] Die Schwarze Königin von Markus Heitz

6 Kommentare | Hinterlasse einen Kommentar Bücherblog. Prettytigers Bücherregal. Edit Post Icon.
Bücherblog. Rezension. Buchcover. Die Schwarze Königin von Markus Heitz. Fantasy. Knaur HC.



Werbung | Rezensionsexemplar

Titel: Die Schwarze Königin
Autor: Markus Heitz
Verlag: Knaur HC (zum Buch)
Erscheinungsdatum: 21. August 2023
Preis: Paperback 18,00€, eBook 14,99€
Seitenzahl: 544
Genre: Fantasy





Klappentext

Der Busausflug nach Prag und ins Banat läuft anders, als der junge Len es sich je hätte ausmalen können. Auch wenn seine Großmutter immer behauptet hatte, er sei ein Drăculești und der letzte Nachfahre von Vlad II, hat er es selbst nie geglaubt. Bis er in Prag von Vampiren gejagt wird - denn Vlad und seine Familie galten als erbitterte Feinde der Blutsauger. Nun fürchten sie, dass Len ein Vorbote ist: für die Rückkehr der Schwarzen Königin! Sie wollen über ihn an die alten magisch-alchemistischen Aufzeichnungen der geheimnisvollen Herrscherin. Dumm nur, dass Len nicht den blassesten Schimmer hat. Sowohl von der Vergangenheit als auch dem Kommenden. (Quelle: Knaur HC)


Rezension

Vampire, Intrigen, Alchemie, Freundschaft und okkultes Wissen. (Quelle: Knaur HC)

Das letzte Buch von Markus Heitz habe ich vor etlichen Jahren gelesen, als Judastöchter gerade frisch erschienen ist (2012, damals wusste ich auch nicht, dass das Buch Teil der Reihe Pakt der Dunkelheit ist - ups). Umso mehr habe ich mich über die Möglichkeit gefreut, mit Die Schwarze Königin seinen neuesten Dark-Fantasy-Roman lesen zu dürfen.

Ein paar Jahre lang habe ich kein einziges Vampirbuch gelesen, aktuell erleben die Blutsauger jedoch ein Comeback - zumindest in meinem Bücherregal. Bestseller-Autor Markus Heitz erzählt in Die Schwarze Königin die Geschichte von Barbara von Cilli, Vlad Dracul und Len in zwei unterschiedlichen Zeitebenen. Ein Stilmittel, das ich normalerweise gerne mag, um Erzählungen auf mehreren Ebenen und aus unterschiedlichen Zeitperspektiven kennenzulernen. In diesem Fall bremst der Wechsel aus meiner Sicht die fortlaufende Entwicklung der Handlung jedoch etwas aus und hat mich wiederholt aus dem Lesefluss gerissen. Jede Zeitebene für sich habe ich gerne gelesen, ganz stimmig haben sich beide beim Lesen aber leider zu keiner Zeit verbunden - so ausgeklügelt sie auch sein mögen.

Die Vampire in Markus Heitz‘ Geschichte sind gerissen, brutal und entbehren doch nicht einer gewissen Kultiviertheit. Doch Vampir ist nicht gleich Vampir, wie das ausführliche Glossar den Lesern und Leserinnen bereits auf den ersten Seiten verrät. Im Verlauf der Handlung werden wir nach und nach mit unterschiedlichsten Vampirarten konfrontiert und erleben so manche blutige Horrorszene. Die Schwarze Königin erzeugt durch die Konflikte zwischen Menschen und Vampiren fortlaufend spannende Momente und doch ist der Funke nicht gänzlich übergesprungen.

Markus Heitz liefert in Die Schwarze Königin, abseits der fantastischen Elemente, einen gut recherchierten, historisch fundierten Kontext. Für eine Frau im 15. Jahrhundert weist Barbara von Cilli erstaunlich fortschrittliche Ansichten auf und widmet sich voller Hingabe dem Studium der Alchemie sowie der Eindämmung der Vampirplage. Auch Lens Erlebnisse in der Gegenwart sind fesselnd.

Eine packende Kombination aus Realität und geschichtlichen Fakten - und doch ist es besonders das Ende beider Erzählstränge, das mich enttäuscht hat. Zu viele Zufälle, zu viele Puzzlestücke, die zu einfach an ihren Platz fallen und Kapitel, die in sich unrund wirken und für meinen Geschmack zu viel offenlassen. Im Nachwort schließt Markus Heitz eine Fortsetzung der Geschichte nicht aus und ich bin gespannt, ob wir bald weitere düstere Vampirgeschichten vom deutschen Meister der Phantastik in den Händen halten dürfen.

Fazit: Bloody & Dark - Historical Fantasy in zwei unterschiedlichen Zeitebenen. Im Spätmittelalter machen Barbara von Cilli und Vlad Dracul gemeinsam Jagd auf Blutsauger, während Len im Prag der Gegenwart seiner familiären Abstammung auf die Spur kommt. Gut recherchiert, gespickt mit auf den Punkt gebrachten historischen Details, aber nicht immer ganz einfach.


Bewertung

Bücherblog. Rezension. Bewertung. 3 Sterne.
Vielen Dank an die Verlagsgruppe Droemer Knaur für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars!


Über den Autor

Markus Heitz, geboren 1971, studierte Germanistik und Geschichte. Er schrieb über 60 Romane und wurde etliche Male ausgezeichnet. Mit der Bestsellerserie um "Die Zwerge" gelang dem Saarländer der nationale und internationale Durchbruch. Dazu kamen erfolgreiche Thriller um Wandelwesen, Vampire, Seelenwanderer und andere düstere Gestalten der Urban Fantasy und Phantastik. Die Ideen gehen ihm noch lange nicht aus. (Quelle: Verlagsgruppe Droemer Knaur)


Hier kaufen

Bücherblog. Rezension. Buchcover. Die Schwarze Königin von Markus Heitz. Fantasy. Knaur HC. Affiliate Link. Amazon.Bücherblog. Rezension. Buchcover. Die Schwarze Königin von Markus Heitz. Fantasy. Knaur HC. Affiliate Link. Genialokal.Bücherblog. Rezension. Buchcover. Die Schwarze Königin von Markus Heitz. Fantasy. Knaur HC. Affiliate Link. Thalia.


Weitere Meinungen


Klicke hier, um deine Rezension zu verlinken!




Bildrechte: Lisa B. (Prettytigers Bücherregal) | Buchcover: jeweilige Verlage & Designer

6 Kommentare:

Bücherblog. Prettytigers Bücherregal. Hier kommentieren.

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google. Mit dem Abschicken eines Kommentars versicherst du, dass du die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und akzeptiert hast.

Kommentare werden erst freigeschalten und tauchen deshalb nicht sofort auf.

  1. Hallo liebe Lisa,
    ich habe von M.H. erst eine Geschichte angelesen, mit der ich leider nicht warm geworden bin. Ich war allerdings mal auf einer Lesung des Autoren und fand ihn einfach großartig vom Entertainmentfaktor her.

    Ich war also der festen Überzeugung, dass ich hier einfach das falsche Buch gegriffen habe.

    Das, was du über die Königin berichtest, hat mich in einigen Teilen auch sehr angesprochen und neugierig machen können. Auch die verschiedenen Zeitlinien finde ich vom Inhalt her sehr interessant. Schade, dass es dann aber ein paar Kritikpunkte gab.

    Ich danke dir allerdings sehr für diese ausführliche Rezension, die mir geholfen hat, gut nachvollziehen zu können, was mich beim Kauf des Buches erwartet.

    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Tanja :)

      Meine Erfahrungen mit dem Autor beschränken sich bislang auch auf einige wenige Geschichten, die ich aber sehr gerne mochte. "Die Schwarze Königin" ist der erste Ausreißer. Mein Glück möchte ich als nächstes gerne mit "Die Zwerge" versuchen, die Reihe steht schon eine gefühlte Ewigkeit auf meiner Wunschliste. Hoffentlich kann der Autor auch dich irgendwann mit einem seiner Bücher begeistern - ich drücke dir auf jeden Fall die Daumen!

      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Schönen guten Morgen!

    Ich mag ja die High Fantasy Romane von Markus Heitz sehr und auch einige Gruselgeschichten konnten mich bisher begeistern, aber es gab auch schon Bücher, die mich nicht so überzeugt haben.
    Bei diesem bin ich auch noch unentschlossen, weil die Meinungen ja insgesamt dann doch nicht so ganz überzeugend wirken. Bei dir klingt es am Ende auch zu konstruiert und vielleicht nicht ganz durchdacht ... was an der Spannung vielleicht nichts ändern mag, mich aber doch stören könnte. Mal schauen :)

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Aleshanee,

      bislang haben mich alle Bücher, die ich von Markus Heitz gelesen habe, begeistert. Ausnahmen bestätigen aber wohl die Regel - für mich war es leider "Die Schwarze Königin". Hoffentlich klappt es zwischen mir und dem nächsten Buch des Autors dann wieder besser. Welche seiner Werke sollte ich deiner Meinung nach denn unbedingt noch lesen?

      Ich bin auf jeden Fall gespannt, ob du die "Die Schwarze Königin" noch lesen wirst - lass mir gerne deinen Link zur Rezension da, falls das der Fall sein sollte ;)

      Liebe Grüße

      Löschen
  3. Huhu liebe Lisa,
    nach der Lektüre deiner Rezi, hatte ich mehr als 3 Sterne erwartet.
    LieGrü
    Elena, die das Buch grandios fand

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Elena :)

      Wie schön, dass die Geschmäcker so unterschiedlich sind und dir "Die Schwarze Königin" so gut gefallen hat. Ich hoffe auch sehr, dass mich das nächste Buch des Autors wieder mehr fesselt.

      Liebe Grüße

      Löschen

 

© 2010-2024 Prettytigers Bücherregal. Powered by Blogger