[Rezension] Die Ring-Chroniken - Begabt (Bd.1) von Erin Lenaris

6 Kommentare | Hinterlasse einen Kommentar



Titel: Die Ring-Chroniken - Begabt
Autorin: Erin Lenaris
Erscheinungsdatum: 03. September 2018
ISBN-13: 978-3959672115
Preis: 14,99€ (TB) und 11,99€ (eBook)
Seitenzahl: 352
Genre: Jugendbuch, Fantasy
Leseprobe: hier




Die einen leben in bitterer Armut, die anderen im Überfluss - im Jahr 2210 sind die Ressourcen der Erde ungerecht verteilt. Die Menschheit lebt in zwei Zonen, die sich ringförmig um den Globus ziehen. Emony ist im Rauring zu Hause, einer kargen Wüstenlandschaft, wo jeder Tag ein Kampf um Wasser ist - und damit ums Überleben. Ganz im Gegensatz zu dem fruchtbaren Regenring, dessen Bewohner im Luxus schwelgen. Emonys einzige Chance auf eine bessere Zukunft ist das Adopten-Programm des Konzerns, der die Kontrolle über die Wasserversorgung hat. Sie ist bereit, sich dem harten Auswahlverfahren zu stellen …


Emony Keller:

Nach dem Tod ihres Vaters, der bei einem Terroranschlag starb, sind nur noch Emony und ihre Mutter übrig. Gemeinsam versuchen sie sich im Rauring durchzuschlagen. Seit ihrer Kindheit wird Emony von einer Art allergischem Ausschlag geplagt, der immer dann aufzutreten scheint, wenn jemand in ihrer Umgebung nicht die Wahrheit sagt. Eine Gabe, die ihr bereits in vielen Situationen von Nutzen war …

Felix Omen:

Seit vielen Jahren ist Felix Emonys bester Freund. Die beiden halten immer zusammen und bewerben sich nun gemeinsam für das Adopten-Programm von WERT. Mit seinen lockeren Sprüchen bringt Felix jedermann zum Lachen. Ein Typ zum Pferde stehlen, doch ist ihm eine gute Freundschaft zu Emony wirklich genug?


Emony Keller lebt als unscheinbares Mädchen im Rauring - einer Zone, die sich ringförmig um den Regenring erstrecken und in denen die Lebensbedingungen alles andere als ideal sind. Deshalb will Emony es um jeden Preis ins Adopten-Programm des  Energiekonzerns WERT schaffen. WERT stellt eine verlockende Position in einem ihrer Kraftwerke in Aussicht, die nicht nur Ansehen verspricht, sondern in der sonst verarmten Gegend des Raurings auch fair vergütet wird.

Im Grunde genommen ist „Die Ring-Chroniken - Begabt“ also ein dystopisches Jugendbuch, auch wenn die Gestaltung mich anfangs ehrlich gesagt in eine ganz andere Richtung denken ließ. So richtig lässt sich über das Design nämlich nicht auf den Inhalt schließen, auch wenn die Ringe natürlich eine wichtige Rolle in der Geschichte spielen. Ich habe also nicht wirklich gewusst, was mich erwartet. Das kleine Chamäleon am Kapitelanfang hat mein Herz im Sturm erobert und begleitet uns im gesamten Buch.

Emonys Hintergrundgeschichte und das Setting haben mir sofort gut gefallen, auch wenn viele Elemente natürlich aus anderen Dystopien bereits bekannt sind. In „Die Ring-Chroniken - Begabt“ werden die einzelnen Bausteine allerdings neu zusammengesetzt. Innovativ wird es vor allem ab dem Mittelteil, denn zu diesem Zeitpunkt befinden sich Emony und ihre Freunde in einem Kraftwerk von WERT. Die Story ist hier immer wieder mit allerhand technischen Begriffen und Fachwissen über Gesteinsschichten, Tektonik und Erdgasbohrungen angereichert. Verblüffend, dennoch haben mir diese Stellen gut gefallen, auch wenn das Buch diesbezüglich einen doch für ein Jugendbuch eher ungewöhnlichen Weg beschreitet. Auf mich hat diese geballte Flut an Informationen nicht trocken gewirkt und gezeigt, dass die Autorin ihren Plot gut recherchiert hat. 

Nach und nach entspinnt sich eine durchaus fesselnde Story, die das dystopische Setting gekonnt ausnutzt. Wasserknappheit und die daraus resultierenden Folgen für die Menschheit stehen im Vordergrund. WERT kontrolliert die Wasserausgabe sowie die Preise und wie bereits im Klappentext angedeutet, geht innerhalb des Konzerns nicht alles mit rechten Dingen zu. Leider hat sich Emonys besondere Gabe in dieses Setting nur wenig eingefügt. Ihre Fähigkeit, Lügen zu erkennen, wirkt von der Geschichte losgelöst und will nicht so richtig ins Gesamtkonzept passen. 

Die Anstellung als Adopt bringt große Gefahr und Verantwortung, denn die Arbeit in den Kraftwerken birgt ein Risiko für die jungen Anwärter. Hier wird deutlich, dass der Ton des Jugendbuchs insgesamt doch eher rau ausfällt. Es gibt eine begleitende Liebesgeschichte, die nur einen kleinen Teil der Haupthandlung ausmacht, sodass romantische Szenen völlig ausbleiben. Emotional hat mich Erin Lenaris' Werk insgesamt nicht richtig berührt. Mein Kopfkino lief dank des spannenden Settings auf Hochtouren und dennoch hat das besondere Etwas gefehlt.

Ein paar neue Ansätze - im Mix mit Altbekanntem machen den Auftaktband der Ring-Chroniken dennoch zu einer lesenswerten Geschichte. Das Ende hat mich definitiv neugierig auf die Fortsetzung gemacht. Emony und ihre Freunde Mila & Felix sind ein liebenswertes Team und ergänzen sich in der lebensfeindlichen Umgebung einer fiktiven Zukunft sehr gut. Mit der Wasserknappheit hat Erin Lenaris ein aktuelles Thema in den Mittelpunkt gestellt, das ihr Szenario erschreckend real wirken lässt. Ich bin gespannt, wie es weitergeht!



Band 1: Die Ring-Chroniken - Begabt
Band 2: derzeit noch ohne Titel


Erin Lenaris steht mit einem Bein in der Wissenschaft und mit dem anderen in fantastischen Welten. Sie verpackt aktuelle Debatten in Fachartikel und Jugendbücher. Ihre Studenten und Romanfiguren begleitet sie durch alle Höhen und Tiefen in der Hoffnung auf ein Happy End für alle.


Vielen Dank an Harper Collins für die Bereitstellung
dieses Rezensionsexemplars!

6 Kommentare:



Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google. Mit dem Abschicken eines Kommentars versicherst du, dass du die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und akzeptiert hast.

  1. Hallöchen liebe Lisa,

    dieses Buch kannte ich bisher gar nicht. Schade ist, dass sich Emonys Fähigkeiten nicht so in die Geschichte einfügen und dass dir das besondere Etwas gefehlt hat. Mich reizt das Buch auch nur bedingt, aber ich freue mich mit dir, dass du trotzdem gespannt bist, wie es weiter geht.

    Liebe Grüße,
    Ally

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ally,

      mich reizt der zweite Band vor allem weil ich sehen möchte, ob sich meine Kritikpunkte etwas verbessern 😉 zudem bin ich gespannt, wie der Ansatzpunkt mit Emonys Fähigkeit weiter ausgebaut wird!

      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Hallo Lisa,

    meine Rezension fiel von der Bewertung ähnlich aus wie deine. Die technischen Begriffe haben mich auch nicht gestört, das fand ich gut gelöst. Die Liebesgeschichte hat mich gar nicht überzeugt und mich hat Kohen auch als Person nicht für sich gewinnen können.

    Liebe Grüße
    Desiree

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Desiree!

      Da wäre auf jeden Fall noch Luft nach oben gewesen. Die Liebesgeschichte hätte es für mich eigentlich gar nicht unbedingt gebraucht :)

      Liebe Grüße

      Löschen
  3. Hi!

    Das Buch beobachte ich seit einem Weilchen, es wurde auch ganz gut Werbung dafür gemacht. Deine Rezension klingt ganz positiv, wie es scheint muss ich es mir echt mal zulegen! Aber ich warte noch auf den nächsten Band. ;)

    Viele liebe Grüße
    Ani

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Ani!

      Ich bin auf jeden Fall gespannt, was mich im zweiten Band erwartet und neugierig, ob das Buch noch bei dir einziehen darf. Lass mir gerne den Link zu deiner Rezension zukommen, falls du die Geschichte irgendwann liest :)

      Liebe Grüße

      Löschen

 

© 2010-2019 Prettytigers Bücherregal. Powered by Blogger