[Rezension] Strange the Dreamer - Der Junge, der träumte (Bd.1) von Laini Taylor

10 Kommentare | Hinterlasse einen Kommentar Bücherblog. Prettytigers Bücherregal. Edit Post Icon.
Bücherblog. Rezension. Buchcover. Strange the Dreamer - Der Junge, der träumte (Band 1) von Laini Taylor. Fantasy. Jugendbuch. one. ©Lisa B. | Prettytigers Bücherregal | prettytigerbuch



Werbung | Rezensionsexemplar

Originaltitel: Strange the Dreamer
Titel: Strange the Dreamer - Der Junge, der träumte
Autorin: Laini Taylor
Verlag: one (zum Buch)
Erscheinungsdatum: 30. September 2019
Preis: Hardcover - 15,00€, eBook - 4,99€
Seitenzahl: 352
Genre: Jugendbuch, Fantasy





Klappentext

Lazlo Strange liebt es, Geheimnisse zu ergründen und Abenteuer zu erleben. Allerdings nur zwischen den Seiten seiner Bücher, denn ansonsten erlebt der junge Bibliothekar nur wenig Aufregendes. Er ist ein Träumer und schwelgt am liebsten in den Geschichten um die sagenumwobene Stadt Weep – ein mysteriöser Ort, um den sich zahlreiche Geheimnisse ranken. Eines Tages werden Freiwillige für eine Reise nach Weep gesucht, und für Lazlo steht sofort fest, dass er sich der Gruppe anschließen muss. Ohne zu wissen, was sie in der verborgenen Stadt erwartet, machen sie sich auf den Weg. Wird Lazlos Traum nun endlich Wirklichkeit? (Quelle: one)


Hauptcharaktere

Lazlo Strange:

Seinen ungewöhnlichen Nachnamen hat Lazlo den Mönchen sowie seiner unbekannten Herkunft zu verdanken, denn er wuchs als Findelkind in einem Kloster auf. Er liebt Geschichten, besonders diejenigen, die von der verborgenen Stadt Weep handeln. Als Bibliothekar in der großen Bibliothek von Zosma lebt Lazlo zurückgezogen und widmet sich völlig seinen Studien - bis eine Gruppe von Fremden durch die Stadt zieht und sein Leben für immer verändert.


Rezension

Strange the Dreamer - Der Junge, der träumte erzählt die Geschichte des Träumers Lazlo Strange, der mit seinen Gedanken lieber tief in den Mysterien der Stadt Weep steckt, als sich mit dem wahren Leben auseinanderzusetzen. Geschichten bestimmen seinen Alltag, genau wie das Rätsel um die verborgene Stadt - einst eine blühende Handelsstadt, doch heute von sämtlichen Landkarten getilgt.

Bücherblog. Rezension. Book cover. Strange the Dreamer (Book 1) by Laini Taylor. Fantasy, Young Adult. Das Buch ist ein faszinierendes Konstrukt von Rätseln, Träumen und Geheimnissen, die es zu lüften gilt. Die Story verläuft in eine Richtung, die mir gut gefallen hat und auch nach dem Lesen noch beschäftigt. Lazlo Strange ist ein Traumtänzer, seine Gedanken schweben schneller davon als Federn im sachten Windhauch. Er drängt sich niemals in den Vordergrund, ist genügsam und auch sonst ist nichts besonders Auffallendes an ihm. Dennoch ist er als Hauptfigur faszinierend. Er macht im Verlauf der Handlung eine starke Wandlung durch, als er langsam seinen Platz auf der Welt findet und dem Geheimnis von Weep immer näher kommt.

Auf seiner großen Reise durch das Land ist Lazlos Vorfreude und Neugier auf die verborgene Stadt wirklich ansteckend. Welches Geheimnis umgibt Weep? Etwa Dreiviertel der Kapitel sind rätselhaft, mysteriös und schüren die Erwartungen, wenngleich die Handlung dadurch stellenweise etwas langsam voranschreitet.

Die Erzählung ist insgesamt in drei Abschnitte unterteilt. Im ersten lernen wir Lazlo und seine Träume kennen. Neben Lazlo lernen wir auch weitere Figuren kennen, deren Rolle ab dem zweiten Abschnitt zunehmend wichtiger für die Storyline wird - auch wenn sich die Zusammenhänge beim Lesen nicht auf Anhieb ergeben, sondern erst auf den letzten Seiten offenbart werden.

Eine Geschichte, die ich wohl noch viele weitere Kapitel hätte genießen können - wenn nicht ein abrupter Cut Lazlos Abenteuer beendet hätte. Der erste Band endet relativ plötzlich und mündet in eine Leseprobe zur Fortsetzung, auf deren Erscheinen wir uns allerdings noch bis November gedulden müssen (Strange the Dreamer - Ein Traum von Liebe).

Strange the Dreamer - Der Junge, der träumte ist anders als jedes Buch, das ich in letzter Zeit gelesen habe. Es ist zeitlos, traumhaft und rinnt stetig wie der Sand in einer Sanduhr. Die Geschichte ist griffig und entgleitet beim Lesen dennoch wie ein Traum. Ein starker, detailreicher Auftakt von Laini Taylor, der definitiv Lust auf den nächsten Band macht!


Bewertung

Bücherblog. Rezension. Bewertung. 4 Sterne.
Vielen Dank an one für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars!


Reiheninformation

Bücherblog. Rezension. Buchcover. Strange the Dreamer - Der Junge, der träumte (Band 1) von Laini Taylor. Fantasy. Jugendbuch. one.Bücherblog. Rezension. Buchcover. Strange the Dreamer - Ein Traum von Liebe (Band 2) von Laini Taylor. Fantasy. Jugendbuch. one.Bücherblog. Rezension. Buchcover. Muse of Nightmares - Das Geheimnis des Träumers (Band 3) von Laini Taylor. Fantasy. Jugendbuch. one.Bücherblog. Rezension. Buchcover. Muse of Nightmares - Das Erwachen der Träumerin (Band 4) von Laini Taylor. Fantasy. Jugendbuch. one.

Band 1: Strange the Dreamer - Der Junge, der träumte
Band 2: Strange the Dreamer - Ein Traum von LiebeBücherblog. Rezension. Button. Rezensionsverlinkung. Weitere Bände der Reihe.
Band 3: Muse of Nightmares - Das Geheimnis des Träumers (ET: 29.06.2020)
Band 4: Muse of Nightmares - Das Erwachen der Träumerin (ET: 28.08.2020)


Über die Autorin

Laini Taylor wurde 1971 in Kalifornien geboren. Sie hat Literatur und Kunst studiert und schreibt mit großem Erfolg Fantasy-Romane. Der Roman "Strange the Dreamer" wird in den sozialen Netzwerken gefeiert – und erscheint nun endlich in der deutschen Übersetzung. Die Autorin lebt mit ihrem Mann und ihrer Tochter in Portland, Oregon.(Quelle: one)


Hier kaufen

Bücherblog. Rezension. Buchcover. Strange the Dreamer - Der Junge, der träumte (Band 1) von Laini Taylor. Fantasy. Jugendbuch. one. Affiliate Link. Amazon.Bücherblog. Rezension. Buchcover. Strange the Dreamer - Der Junge, der träumte (Band 1) von Laini Taylor. Fantasy. Jugendbuch. one. Affiliate Link. HugendubelBücherblog. Rezension. Buchcover. Strange the Dreamer - Der Junge, der träumte (Band 1) von Laini Taylor. Fantasy. Jugendbuch. one. Affiliate Link. Buecher.de


Weitere Meinungen





Bildrechte: Lisa B. (Prettytigers Bücherregal) | Buchcover: jeweilige Verlage & Designer

10 Kommentare:

Bücherblog. Prettytigers Bücherregal. Hier kommentieren.

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google. Mit dem Abschicken eines Kommentars versicherst du, dass du die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und akzeptiert hast.

Kommentare werden erst freigeschalten und tauchen deshalb nicht sofort auf.

  1. Huhu,

    ich habe eben bereits eine begeisterte Rezension zu diesem Buch gelesen und es ist schön zu hören, dass auch dich das Buch überzeugen konnte. Die Geschichte klingt auf jeden Fall echt schön und ich denke, dass das Buch wohl auf meine Wunschliste wandern wird xD

    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Tina :)

      Freut mich, dass das Buch direkt auf deine Wunschliste gewandert ist. Ich finde es bei dieser Reihe ganz super, dass bereits jetzt ein Ende absehbar ist - natürlich nicht für die Geschichte :D Aber immerhin stehen die Erscheinungsdaten der restlichen Bücher bereits fest ;)

      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Hallo liebe Lisa,
    in letzter Zeit musste ich mich wirklich schwer zusammenreißen, was neue Bücher angeht.Kaum ein Buch hat es mir da schwerer gemacht, als Strange the Dreamer. Umso neugieriger war ich, als ich die Rezension zum Buch bei dir auf dem Blog entdeckt habe. Ich muss sagen, dass du meine Neugierde nur noch geschürt hast. Ein wenig skeptisch bin ich bzgl. der Sache mit dem Handlungsstrang und der Tatsache, dass du teilweise nicht so genau wusstest, in welche Richtung die Geschichte verläuft. Aber ansonsten ... ein Buch für die Wunschliste. Definitiv!!! :o)

    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Tanja,

      freut mich, dass ich dich so neugierig machen konnte! Es hat der Spannung auf keinen Fall Abbruch getan, dass ich lange nicht wusste, in welche Richtung sich die Handlung entwickelt. Letzten Endes hat mich die Idee überzeugt und ich freue mich schon sehr auf die Fortsetzung!

      Dir drücke ich die Daumen, dass das Buch bald noch bei dir einziehen darf!

      Liebe Grüße

      Löschen
  3. Hallo liebe Lisa,

    ich versteh ja immer noch nicht, warum sie den ersten Teil im Deutschen aufgesplittet haben, das macht einfach vom Spannungsbogen überhaupt keinen Sinn und ich kann voll nachvollziehen, dass es dann abrupt endet. xD
    Aber es freut mich, dass dir das Buch gefallen hat, ich mochte Lazlo auch sehr gerne, gerade wegen seines vielleicht auch ein wenig ungewöhnlichen Charakters. Die Geschichte ist, und da gebe ich dir absolut Recht, auf jeden Fall ungewöhnlich, aber gerade deswegen habe ich sie geliebt. ^^

    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Dana,

      vielleicht hast du es schon entdeckt, auf Instagram (@one_verlag) gibt der Verlag ein offizielles Statement zur Splittung. Ich bin allerdings auch kein Fan dieser Aufteilung, da die Geschichte immer auseinandergerissen wirkt.

      Laini Taylor hat ein Händchen für ungewöhnliche Geschichten und ich freue mich schon auf den zweiten Teil von Lazlos Abenteuer in Weep. Schön, dass das Buch auch dich begeistern konnte!

      Liebe Grüße

      Löschen
    2. Hallo Lisa,

      ja, die habe ich schon entdeckt, auch wenn ich noch nicht so ganz weiß, was ich davon halten soll - zweimal 15€ sind ja auch nicht unbedingt günstiger. :D Was ist deine Meinung? ^^

      Liebe Grüße ♥

      Löschen
    3. Huhu Dana!

      Ich bin über die Teilung leider auch alles andere als glücklich. Schon die "Die Chroniken der Verbliebenen" von Mary E. Pearson hat eigentlich gezeigt, dass so eine Spaltung der Geschichte nicht gut tut. Mit dem preislichen Argument bin ich ebenfalls nicht so ganz einverstanden, weil ich mir schwer vorstellen kann, dass "Strange the Dreamer" als ein Buch viel mehr als 30€ gekostet hätte^^ Immerhin schaffen es auch andere Verlage Bücher mit einer hohen Seitenanzahl einigermaßen erschwinglich drucken zu lassen!

      Liebe Grüße

      Löschen
  4. Liebe Lisa,

    verträumt ist ein hübsches Wort für die Geschichte.
    Ich habe beim Hörbuch reingehört und kam irgendwie nicht zurande. Entweder muss ich es wirklich selbst lesen oder es schreitet mir zu gemächlich dahin. Ich kann es nicht sagen. Lazlo ist definitiv kein Protagonist mit dem ich einen Kaffee trinken würde - er ist schon merkwürdig, was sicherlich auch an seinen Erfahrungen liegt.

    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tina!

      Bei mir hat es auch eine Weile gedauert, bis ich mit Lazlo warm geworden bin - strange beschreibt ihn wohl doch ziemlich gut ;) Ich kann verstehen, dass es dir anfangs schwergefallen ist, in die Geschichte hineinzukommen. Es braucht einfach ein paar Kapitel, bis die gemächliche Handlung etwas an Fahrt aufnimmt. Wirst du es nochmal mit dem Buch versuchen?

      Liebe Grüße

      Löschen

 

© 2010-2022 Prettytigers Bücherregal. Powered by Blogger