[Rezension] Scholomance - Tödliche Lektion (Bd.1) von Naomi Novik

6 Kommentare | Hinterlasse einen Kommentar Bücherblog. Prettytigers Bücherregal. Edit Post Icon.

Bücherblog. Rezension. Buchcover. Scholomance - Tödliche Lektion (Band 1) von Naomi Novik. Jugendbuch. Fantasy. cbj.



Werbung | Rezensionsexemplar

Originaltitel: A Deadly Education
Titel: Scholomance - Tödliche Lektion
Autorin: Naomi Novik
Verlag: cbj (zum Buch)
Erscheinungsdatum: 22. März 2021
Preis: Hardcover - 20,00€, eBook - 11,99€
Seitenzahl: 480
Genre: Jugendbuch, Fantasy




Klappentext

Eine Magierschule, in der Versagen den sicheren Tod bedeutet ... Scholomance ist eine Magierschule, wie es sie noch nie gegeben hat: keine Lehrer, keine Ferien, Freundschaft nur als Mittel zum Zweck und sehr ungleiche Überlebenschancen. Es gibt nur zwei Wege heraus aus der Schule - die Abschlussprüfung oder den Tod. Galadriel, genannt El, ist bestens vorbereitet auf die Gefahren der Schule: Sie hat zwar niemanden, der ihr hilft, aber eine starke dunkle Gabe, mit der sie problemlos auf einen Schlag die Monster auslöschen könnte, die überall in der Schule lauern. Aber das würde auch ihre Mitschüler treffen. Anders als der unerträgliche Schulstar Orion, der ständig Leben rettet, tut El deshalb alles, um diese Gabe nicht zu nutzen - es sei denn, sie hat keine andere Wahl ... (Quelle: cbj)


Hauptcharaktere

Galadriel „El“ Higgins:

El Higgins hat an der Scholomance nie zu den beliebten Kids gehört. Sie ist mit einer besonderen Begabung für allerlei dunkle Flüche geboren, sodass selbst ein einfacher Putzzauber für ihr Zimmer schnell zu einer absoluten Katastrophe werden kann, denn ihre Zaubersprüche neigen dazu, bisweilen recht tödlich zu sein. Ihre Mutter Gwen legt großen Wert darauf, dass El keinen Gebrauch von ihrer Affinität macht macht, denn sie selbst nutzt ihre Magie ausschließlich zum Heilen und führt fernab von einer Enklave ein spirituell erfülltes Leben. Keine allzu leichte Aufgabe, wen die Magie der eigenen Tochter sich selbst gerne als Masenvernichtungswaffe selbstständig machen würde.


Rezension

Eine Magierschule, in der Versagen den sicheren Tod bedeutet ... (Quelle: cbj)

Du denkst, du bist bereit? Diese Schule wird dich mit Haut und Haaren verschlingen. Die Idee der Scholomance hat mich bereits beim Lesen des Klappentexts begeistert. Hinter jeder Ecke können Monster lauern (oder in den Wänden, dem Boden, hinter Türen, in Werkzeugkästen - die meisten Ungeheuer sind wirklich clever), die Schule selbst bewegt sich in sich und manches befindet sich am nächsten Tag schon an ganz anderer Stelle als vermutet. Wer auf sich alleine gestellt ist, muss tough sein, oder wird früher oder später von der Schule aufgeriebenfressen.

Die Kulisse ist relativ trostlos, nur ein Bruchteil der Schüler schafft seinen Abschluss. Naomi Novik zieht ihr Konzept von Anfang bis Ende durch, Schüler verschwinden spurlos, neue Bündnisse entstehen und mitten im Chaos lernen wir Galadriel, eine Jungmagierin, von der die ganze Welt annimmt, dass sie sich der schwarzen Magie verschrieben hat, kennen. Wer könnte schließlich ahnen, dass die ungesellige El ihre Magie nicht mit Blutopfern, sondern mit Liegestützen und Sit-Ups auflädt und alles dafür tut, dass sich ihre eigene, düstere Prophezeiung nicht erfüllt?

Bücherblog. Rezension. Book cover. A Deadly Education (Book 1) by Naomi Novik. Fantasy, Young Adult. Dabei wird Galadriel zur Heldin wider Willen, die sich eigentlich vollkommen auf sich alleine gestellt durch das Schuljahr kämpfen wollte. Doch die Umstände sorgen dafür, dass aus der wortkargen Jungmagierin schon bald eine der beliebtesten Schülerinnen wird - was El absolut überfordert. Sie ist wütend, verbittert, wortkarg, schnippisch, sarkastisch - und absolut niemand nimmt es ihr übel. Ihre Kommentare sind bissig, stets gewürzt mit einer Prise Ironie und von geltenden Konventionen hält El überhaupt nichts. Das El keine typische Jungfrau in Nöten ist, muss auch Orion Lake, selbsternannter Held der Schule und Galadriels geheimer Love Interest, schnell erkennen, als er ihr wieder und wieder in brenzligen Situationen zur Hilfe eilt.

Mir hat es wirklich Spaß gemacht, die Geschichte zu entdecken und Galadriel an der Scholomance zu begleiten. Sie macht über die Kapitel hinweg eine wirklich schöne Entwicklung durch, als sie endlich erfährt, wie es ist, Menschen um sich zu haben, denen das eigene Schicksal nicht vollkommen egal ist und sich so langsam aber sicher ein warmes Gefühl in ihrem Magen ausbreitet.

Es passiert beim Lesen einiges zwischen den Zeilen, sodass nicht immer alles in direkte Sprache verpackt ist. Ich habe diesen Stil gefeiert, allerdings wirken die Figuren und besonders ihr Innenleben dadurch stellenweise etwas undurchschaubar. Die Geschichte ist zwar lebendig, aber sie wird es eher durch die eigene Vorstellungskraft als durch die Worte der Autorin direkt. Vor dem Lesen würde ich die Leseprobe ausprobieren, um sich ein bisschen mit dem Stil auseinanderzusetzen.

Fazit: Galadriels Geschichte ist mein absoluter Überraschungs-Hit im Frühjahr gewesen. Auch wenn das Buch sicherlich durch seine wenig nahbaren Formulierungen etwas schwer zugänglich ist, hat es mich doch von Anfang an gefesselt. Scholomance - Tödliche Lektion ist eine düstere Fantasy-Komödie mit einer cleveren Hauptprotagonistin, absurden Wendungen, originellen Ideen und dabei absolut fesselnd. Ich freue mich schon sehr auf die Fortsetzung.


Bewertung

Bücherblog. Rezension. Bewertung. 4,5 Sterne.
Vielen Dank an cbj für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars!


Reiheninformation

Bücherblog. Rezension. Buchcover. Scholomance - Tödliche Lektion (Band 1) von Naomi Novik. Jugendbuch. Fantasy. cbj.Bücherblog. Rezension. Buchcover. Scholomance - Der letzte Absolvent (Band 2) von Naomi Novik. Jugendbuch. Fantasy. cbj.Bücherblog. Rezension. Buchcover. Scholomance – Die goldenen Enklaven (Band 3) von Naomi Novik. Jugendbuch. Fantasy. cbj.

Band 1: Scholomance - Tödliche Lektion
Band 2: Scholomance - Der letzte Absolvent (ET: 11. Oktober 2021)
Band 3: Scholomance - Die goldenen Enklaven (ET: bislang nicht bekannt)


Über die Autorin

Naomi Novik wurde 1973 in New York geboren. Sie wuchs mit polnischen Märchen ebenso auf wie mit Geschichten um die Baba Jaga und den Werken von J.R.R. Tolkien. Sie studierte englische Literatur an der Brown University und graduierte in Informatik an der Columbia University. Sie war unter anderem an der Entwicklung und dem Design des Computerspiels »Neverwinter Nights: Schatten von Undernzit« beteiligt, das auch in Deutschland viele Fans gewinnen konnte. Doch nachdem dieses Projekt in Edmonton, Canada, abgeschlossen war, wurde ihr klar, dass sie noch wesentlich lieber schrieb, als dass sie programmierte. Sie kehrte zurück nach New York und machte sich daran, ihren ersten Roman zu schreiben, der bei Blanvalet unter dem Titel »Die Feuerreiter Seiner Majestät: Drachenbrut« erschienen ist. Mit Captain William Laurence und dessen Drachen Temeraire eroberte sie nicht nur die Herzen ihrer Leser und Kritiker. Auch bereits bestehende Fantasy-Größen wie Terry Brooks, David Weber und Stephen King hat sie zu wahren Lobeshymnen hingerissen. Inzwischen ist sie eine erfolgreiche Bestsellerautorin und hat zahlreiche Preise erhalten, darunter den Nebula Award 2016 für »Das dunkle Herz des Waldes«. Naomi Novik lebt heute mit ihrer Familie und sechs Computern in New York. (Quelle: cbj)


Hier kaufen

Bücherblog. Rezension. Buchcover. Scholomance - Tödliche Lektion (Band 1) von Naomi Novik. Jugendbuch. Fantasy. cbj. Affiliate Link. Genialokal.Bücherblog. Rezension. Buchcover. Scholomance - Tödliche Lektion (Band 1) von Naomi Novik. Jugendbuch. Fantasy. cbj. Affiliate Link. HugendubelBücherblog. Rezension. Buchcover. Scholomance - Tödliche Lektion (Band 1) von Naomi Novik. Jugendbuch. Fantasy. cbj. Ravensburger. Affiliate Link. Thalia.


Weitere Meinungen





Bildrechte: Lisa B. (Prettytigers Bücherregal) | Buchcover: jeweilige Verlage & Designer

6 Kommentare:

Bücherblog. Prettytigers Bücherregal. Hier kommentieren.

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google. Mit dem Abschicken eines Kommentars versicherst du, dass du die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und akzeptiert hast.

Kommentare werden erst freigeschalten und tauchen deshalb nicht sofort auf.

  1. Hallo Lisa :)
    Danke für den Einblick in das Buch und den wertvollen Tipp mit der Leseprobe! Wenn der Stil etwas "eigen" ist, dann schadet das sicher nicht. Es ist schon etwas schade, wenn viel über die eigene Vorstellung laufen muss und es nicht so verbal verankert ist, aber für dich scheint es ja dennoch ziemlich gut funktioniert zu haben. Das Schulkonzept ist auf jeden Fall... anders :D Aber damit auch gleich faszinierend und neugierig machen und auch eine Protagonistin, die eher sarkastisch und eigenbrötlerisch ist, hat man ja nicht soo oft. Ich werde es mir auf jeden Fall mal genauer anschauen.
    Liebe Grüße
    Dana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Dana :)

      Bei "Scholomance" bietet sich ein Blick in die Leseprobe auf jeden Fall an, mir persönlich gefällt der Stil sehr gut, aber es gibt sicherlich auch Leser*innen, die damit ihre Probleme haben. Das Schulkonzept ist definitiv anders :D Um es mal ganz vorsichtig auszudrücken :D Aber in sich stimmig und schlüssig, dass das Lesen wirklich Spaß macht! Und El als Protagonistin ist mit ihrer grummeligen Art auf jeden Fall sehr erfrischend. Ich bin gespannt, was der zweite Band so bringt <3

      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Hallo liebe Lisa,
    zu diesem Buch habe ich bislang noch keine Rezension gelesen. Umso interessanter fand ich es einen Einblick in die Geschichte hier auf deinem Blog zu lesen. Du hast mit deinen Worten meine Neugierde geweckt. Sehr cool fand ich, dass die Protagonistin hier die Energie mal auf eine etwas andere Weise (durch Liegestützen und Sit-Ups) auflädt.

    Ich wünsche dir einen schönen und entspannten Start ins Wochenende <3

    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Tanja :)

      Ich finde es tatsächlich auch ein bisschen schade, dass man über das Buch gar nicht so oft stolpert, denn es ist wirklich super *-* Etwas eigen, speziell vielleicht, aber für mich ein Lesehighlight! Deshalb freut es mich umso mehr, dass ich dich mit meinen Worten etwas neugierig auf Els Geschichte machen konnte <3

      Liebe Grüße und einen guten Start in die neue Woche!

      Löschen
  3. Huhu ,

    omg omg ! Ich hatte gar nicht auf dem Schirm das sie eine neue Reihe startet!! JAY! Ich liebe die Autorin seit ihrer Drachenreihe und bezüglich Cover hat sich der Verlag mal wieder nicht lumpen lassen. Deine Begeisterung fällt bei mir gerade auf sehr fruschtbaren Boden XD

    Tintengrüße von der Ruby

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Ruby :)

      Yeah! Das freut mich, dass meine Begeisterung auf dich so ansteckend wirkt. Ich kann dir das Buch nämlich absolut empfehlen. Es ist erfrischend anders, mit einer humorvollen Note und einer dauernd schlechtgelaunten Hauptfigur, die man wohl einfach nur hassen oder lieben kann :D Ich werde mich auf jeden Fall noch nach anderen Büchern der Autorin umschauen - danke für den Tipp mit der Drachenreihe <3

      Liebe Grüße

      Löschen

 

© 2010-2021 Prettytigers Bücherregal. Powered by Blogger