[Rezension] Der dunkle Schwarm (Bd. 1) von Marie Grasshoff

6 Kommentare | Hinterlasse einen Kommentar Bücherblog. Prettytigers Bücherregal. Edit Post Icon.
Bücherblog. Rezension. Buchcover. Der dunkle Schwarm (Band 1) von Marie Graßhoff. Science Fiction. Lübbe Belletristik.



Werbung | Rezensionsexemplar

Titel: Der dunkle Schwarm
Autorin: Marie Grasshoff
Verlag: Lübbe Belletristik (zum Buch)
Erscheinungsdatum: 30. Juli 2021
Preis: Paperback - 15,00€, eBook - 9,99€
Seitenzahl: 349
Genre: Science Fiction





Klappentext

Im Jahr 2100 verbinden die Menschen ihr Bewusstsein über Implantate zu sogenannten „Hive-Minds“. Die junge Atlas profitiert davon gleich doppelt: Tagsüber arbeitet sie als Programmiererin für den größten Hive-Entwickler. Nachts betreibt sie unter dem Decknamen Oracle einen lukrativen Handel mit Erinnerungen, die sie aus Hive-Implantaten stiehlt. Eines Nachts berichtet ihr ein Kunde namens Noah von dem Mord an einem ganzen Hive - eigentlich eine technische Unmöglichkeit. Er bietet ihr eine horrende Summe dafür an, den Täter zu finden. Atlas lässt sich auf den Deal ein - und ist bald auf der Flucht vor der Polizei, Umweltterroristen und Auftragsmördern … (Quelle: Lübbe Belletristik)


Hauptcharakter

Atlas „Oracle“ Lawson:

Tagsüber ist Atlas Programmiererin beim Mega-Konzern Hypermind, nachts arbeitet sie unter ihrem Decknamen Oracle als Industriespionin. Ihre Ware sind die Erinnerungen & Gedanken, die sie direkt aus den Hirnimplantaten ihrer Opfer ausliest und für teures Geld an den Höchstbietenden weitergibt. Nicht einmal das intimste Geheimnis ist vor ihr sicher. Immer an ihrer Seite ist ihr Android Julien und steht ihr mit Rechenleistung sowie Kampfkraft zur Seite. Ein kriminelles Dreamteam aus den Sub-Levels, den Bezirken für Ausgestoßene, als Abschaum der Gesellschaft bezeichnet und doch in der Lage, in einer einzigen Nacht die gesamte Welt auf den Kopf zu stellen.


Rezension

Eine Hackerin auf geheimer Mission. Ein Industriellensohn mit einem Auftrag. Und ein Krieg, der nicht ihrer sein sollte. (Quelle: Bastei Lübbe)

Nach Neon Birds (Highlight! Actiongeladenes Science Fiction-Abenteuer, das mich von der ersten bis zur letzten Seite begeistert hat.), Cyber Trips (Actionreiche, temporeiche Handlung mit Explosionen, Emotionen & einem übermächtigen Feind, der die Menschheit zu vernichten droht. Love it!) und Beta Hearts (Reicht nicht ganz an die beiden Vorgänger heran, dennoch steckt auch hier zwischen den Buchklappen eine außergewöhnliche Geschichte.) habe ich mich unwahrscheinlich auf Der dunkle Schwarm gefreut. Endlich ein weiterer Sci Fi-Roman von Marie Grasshoff.

Der dunkle Schwarm ist der Roman zur gleichnamigen Audible-Originalproduktion und als mehrteilige Serie angelegt. Die Handlung spielt im Jahr 2100, wo Menschen ihr Bewusstsein über Gehirnimplantate zu sogenannten Hives zusammenschließen. Die Hauptprotagonistin Atlas selbst ist Programmiererin beim größten Hersteller der Implantate, doch als über die gedankliche Verbindung mehrere Tausend Menschen auf einen Schlag getötet werden, steht auch sie vor einem Rätsel. Gemeinsam mit Noah, dem Bruder eines der ersten Opfer setzt sie alles daran, den skrupellosen Massenmörder zu enttarnen.

Marie Grasshoff präsentiert ein futuristisch modernes Setting, das sich mit jeder Seite mehr und mehr mit Details füllt. Die Idee der Hives, der Gedankenverbindung über ein Hirnimplantat und die damit verbundenen futuristischen Möglichkeiten, haben mich absolut fasziniert. Leider hinkt Der dunkle Schwarm was das Worldbuilding angeht im direkten Vergleich mit der Neon Birds-Trilogie etwas hinterher. Auch wenn sich die Kulisse mehr und mehr füllt, so bleibt das Setting doch blass und fehlende Hintergrundinformationen lassen am Ende des ersten Teils noch so einige Fragen offen.

Die Ermittlungsarbeit des Teams wider Willen ist spannend zu verfolgen und nicht nur einmal geraten Atlas & Noah in brenzlige Situationen. Dabei geht es stellenweise recht brutal und rau zu, sodass letzten Endes fast immer Blut fließt - was aber gut zum Gesamtbild der Geschichte passt. Für Action hat Marie Grasshoff also definitiv gesorgt. Mit Julien hat die Autorin ihrer Hauptprotagonistin Atlas einen Nebencharakter zur Seite gestellt, der sich schnell zu meinem absoluten Liebling im Roman entwickelt hat. Julien ist ein Android der Kampfklasse und hat Atlas als kleines Mädchen aufgezogen. Er beschützt sie bei ihren nicht wirklich legalen Geschäften als Oracle, wenn sie spätabends Geschäftsgeheimnisse der Konkurrenz an ihre Klienten weitergibt.

Das Ende deckt so einige Geheimnisse auf, wirbelt alles noch einmal durcheinander und hat mich selbst ziemlich fertig gemacht - was nicht heißt, dass ich mit den Entwicklungen besonders glücklich bin, aber das ist wohl reine Geschmackssache. Insgesamt habe ich Der dunkle Schwarm also mit einem lachenden und einem weinenden Auge beiseitegelegt. Es gibt viele gute Ansätze, doch mein Wunsch MEHR zu erfahren, war einfach immer präsent. Als wären die Seiten einfach nicht ausreichend für eine solch detailreiche Welt, wie sie Marie Grasshoff einmal mehr geschaffen hat. Auch die Charaktere haben mich (abgesehen von Julien) in ihrem Handeln nicht immer ganz überzeugt, nichtsdestotrotz werde ich dem Folgeband auf jeden Fall noch eine Chance geben.

Fazit: Der dunkle Schwarm ist ein Science Fiction-Thriller, der sich schnell als Pageturner entpuppt. Die knapp 350 Seiten lassen sich nicht zuletzt dank des fesselnden Schreibstils der Autorin flott und flüssig lesen, sodass das letzte Kapitel unaufhaltsam näher rückt und den/die Leser*in schließlich mit einem absolut unerwarteten Ende überrascht. Dennoch ist der Roman stellenweise etwas schwach ausgebaut, sodass es für die zweite Staffel auf jeden Fall noch Luft nach oben gibt.


Bewertung

Bücherblog. Rezension. Bewertung. 3,5 Sterne.
Vielen Dank an Bastei Lübbe für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars!


Reiheninformation

Bücherblog. Rezension. Buchcover. Der dunkle Schwarm (Band 1) von Marie Graßhoff. Science Fiction. Lübbe Belletristik.Bücherblog. Neuzugang. Buchcover. Der dunkle Schwarm (Band 2) von Marie Graßhoff. Science Fiction. Lübbe Belletristik.

Band 1: Der dunkle Schwarm
Band 2: derzeit noch ohne Titel


Über die Autorin

Marie Graßhoff, geboren 1990 in Halberstadt/Harz, studierte in Mainz Buchwissenschaft und Linguistik. Anschließend arbeitete sie einige Jahre als Social-Media-Managerin bei einer großen Agentur, mittlerweile ist sie als freiberufliche Autorin und Grafikdesignerin tätig und lebt in Leipzig. Mit ihrem Fantasy-Epos Kernstaub stand sie auf der Shortlist des SERAPH Literaturpreises 2016 in der Kategorie „Bester Independent-Autor“. (Quelle: Bastei Lübbe)


Hier kaufen

Bücherblog. Rezension. Buchcover. Der dunkle Schwarm (Band 1) von Marie Graßhoff. Science Fiction. Lübbe Belletristik. Affiliate Link. Genialokal.Bücherblog. Rezension. Buchcover. Der dunkle Schwarm (Band 1) von Marie Graßhoff. Science Fiction. Lübbe Belletristik. Affiliate Link. HugendubelBücherblog. Rezension. Buchcover. Der dunkle Schwarm (Band 1) von Marie Graßhoff. Science Fiction. Lübbe Belletristik. Affiliate Link. Thalia.

Weitere Meinungen

Klicke hier, um deine Rezension zu verlinken!



Bildrechte: Lisa B. (Prettytigers Bücherregal) | Buchcover: jeweilige Verlage & Designer

6 Kommentare:

Bücherblog. Prettytigers Bücherregal. Hier kommentieren.

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google. Mit dem Abschicken eines Kommentars versicherst du, dass du die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und akzeptiert hast.

Kommentare werden erst freigeschalten und tauchen deshalb nicht sofort auf.

  1. Hey Lisa!
    Danke für deine Rezension! Ich schleiche schon eine Weile um das Buch herum und bin mir wirklich nicht sicher, ob es mir letzten Endes gefallen würde. Deine Rezension spiegelt meine innere Zerrissenheit gut wieder. Ich denke, ich warte auf Band 2 und werde sehen, wie es sich entwickelt. Und wie die Rezensionen dazu ausfallen.

    Liebe Grüße
    Tilly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tilly :)

      Für mich gab es nach der Neon Birds-Reihe einfach kein Halten mehr, was die neue Serie von Marie Grasshoff angeht. Ich kann deine innere Zerrissenheit aber gut nachführen - ein bisschen mehr hatte ich mir von der Geschichte wohl letzten Endes auch erhofft. Bis zum zweiten Band abzuwarten und dann zu entscheiden, ob du die Reihe lesen möchtest, finde ich also absolut legitim.

      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Hallo liebe Lisa,
    damals kam ich an SciFi einfach nicht ran. Mittlerweile lese ich dieses Genre ab und an sehr gerne. Die Geschichte klingt spannend und interessant. Schade ist,dass das Setting blass geblieben und die Geschichte auch nicht voll zu überzeugen wusste. Ich bin sehr gespannt, was du sagen wirst, wenn du den zweiten Band gelesen hast. Ich hoffe sehr, dass dieser mit den Kritikpunkten aufräumen und ein richtig fesselndes und schönes Leseerlebnis liefern wird.

    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Tanja :)

      Bei mir hat es auch eine Weile gedauert, bis ich mich an Sci Fi-Romane herangetraut habe. Mittlerweile lese ich sie ab und zu wirklich gerne. Besonders die Neon Birds-Reihe der Autorin habe ich super gerne gelesen. Ich hoffe auch sehr, dass mich der zweite Teil von "Der dunkle Schwarm" mehr überzeugen kann.

      Liebe Grüße

      Löschen
  3. Hallo Lisa,
    ich habe bisher noch nichts von der Autorin gelesen, habe mir die Bücher aber auch immer mal wieder angesehen und fand, dieses Buch klingt von der Grundidee her total gut. Schade ist es dann natürlich, dass scheinbar zu wenig Zeit war, um die Welt noch intensiver zu entwickeln oder einfach etwas mehr Hintergrundwissen und Zusammenhänge zu präsentieren. Wenn es damit nicht so richtig rund wird und man sich ständig fragt, was da noch wäre oder sein könnte... ich glaube, das könnte mich auch stören.
    Danke für den Einblick in das Buch :)
    Liebe Grüße
    Dana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen liebe Dana :)

      Der Grundgedanke und die Idee haben mir auch auf Anhieb gut gefallen, leider hätte es stellenweise ein paar Seiten mehr gebraucht, um die Geschichte wirklich tiefer gehen zu lassen. Solltest du irgendwann einmal ein Buch der Autorin lesen wollen, würde ich dir also definitiv eher die "Neon Birds"-Reihe empfehlen. Die Bücher sind wirklich super!

      Liebe Grüße

      Löschen

 

© 2010-2021 Prettytigers Bücherregal. Powered by Blogger