[Rezension] Ewiglich die Sehnsucht (Bd.1) von Brodi Ashton

4 Kommentare | Hinterlasse einen Kommentar



Titel: Ewiglich die Sehnsucht
Originaltitel: Everneath
Autorin: Brodi Ashton
Erscheinungsdatum: 01. Januar 2012
ISBN-13: 978-3789130403
Preis: 17,95€ (Hardcover), 9,99€ (TB) und 8,99€ (eBook)
Seitenzahl: 320
Genre: Fantasy, Jugendbuch
Leseprobe: hier

Um den Schmerz über den Tod ihrer Mutter zu vergessen, erklärt sich Nikki bereit, mit Cole in die Unterwelt zu gehen. Er nährt sich von ihr und 100 Jahre lang verblassen ihre Emotionen. Doch ein Gedanke ist noch immer präsent. Der Gedanke an ihre große Liebe Jack. Den sie aus egoistischen Gründen in der Oberwelt zurückgelassen hat. Nur die Erinnerung an ihn lässt Nikki die lange Zeit bei Verstand bleiben. Nach Ablauf der 100 Jahre bittet Cole sie, auch zu einer Ewiglichen zu werden und bei ihm zu bleiben. Doch Nikki möchte noch ein letztes Mal zurück in die Oberwelt und die Schatten gewähren ihren Wunsch. Ihr bleiben 6 Monate für den Abschied, bevor die Schatten sie holen und Nikki in ewiger Finsternis versinken wird.

Ein halbes Jahr, in dem Nikki versuchen wird, um ihre große Liebe zu kämpfen und einen Ausweg zu finden. Ein halbes Jahr, um sich im Ernstfall von ihren Lieben zu verabschieden. Cole möchte um jeden Preis verhindern, dass Nikki nach Ablauf der Frist von den Schatten geholt wird. Denn er möchte sie als Ewigliche an seiner Seite wissen. Coles Verbissenheit lässt Nikki stutzig werden. Aus welchem Grund möchte er sie so unbedingt zu einer seiner Art machen. Was verbirgt er vor ihr?


Der Weg, den jemand einschlägt, bestimmt, ob er zum Helden wird; nicht die Kräfte, über die er verfügt.
Ewiglich die Sehnsucht (Bd.1) von Brodi Ashton, Zitat S. 142
  
 

Brodi Ashton studierte Journalismus an der Universität Utah und erwarb einen Master im Fach Internationale Beziehungen an der London School of Economics. Sie ist Mutter von zwei Söhnen, lebt mit ihrer Familie in Utah und erzählt über sich, ihr Leben und das Abenteuer, Autorin zu sein, in ihrem Blog. Die Trilogie Ewiglich ist ihre erste Buchveröffentlichung für junge Erwachsene, „Ewiglich: Die Sehnsucht“ der erste Teil davon. Die Geschichte ist von der griechischen Mythologie um Persephone, Tochter des Zeus und der Demeter, inspiriert, jedoch in einer modernen Highschool angesiedelt. Mittlerweile ist die Trilogie mit dem dritten Band „Ewiglich: Die Liebe“ abgeschlossen.

Orpheus und Eurydike:

Orpheus war ein begnadeter Sänger und Lautenspieler, seine Ehefrau Eurydike eine Nymphe. Die beiden waren sehr glücklich, doch ihr Glück sollte nicht lange währen. Eurydike starb durch einen Schlangenbiss. Daraufhin fasste Orpheues einen wagemutigen Entschluss und begab sich auf den Weg in die Unterwelt, um seine Frau zurückzuholen. Mit seiner Kunst beeindruckte er Hades, der ihm daraufhin seine Bitte gewährte. Doch unter einer Bedingung: Orpheus darf Eurydike aus der Unterwelt führen, wenn er sich nicht ein einziges Mal nach ihr umdrehen würde. Doch auf dem Weg in die Oberwelt, war sich Orpheus nicht sicher, dass seine Gemahlin ihm wirklich folgte und wendete seinen Blick zurück, sodass Eurydike nun für immer für ihn verloren war.

Nikki Beckett:

Nikki ist gerade 17 Jahre alt, als sie einen schweren Schlag verkraften muss. Ihre Mutter wird beim Joggen von einem betrunkenen Autofahrer gerammt und erliegt kurz darauf ihren Verletzungen. Seit diesem Tag sind 5 Monate vergangen. Niemand kann Nikkis Schmerz verstehen, sie sehnt sich so sehr nach Erlösung, möchte ihre Gefühle ausblenden können. Nicht einmal Jack kann ihr beistehen. Ohne zu Überlegen wagt sie einen gefährlichen Schritt und wendet sich an Cole, einen Ewiglichen, der ihr verspricht, ihre Emotionen einzudämmen. Mit erheblichen Folgen...


Es geht nicht unbedingt um die Wahrheit. Es geht darum, wie etwas wahrgenommen wird. Das richtet den Schaden an. 
Ewiglich die Sehnsucht (Bd.1) von Brodi Ashton, Zitat S. 216


Cole Stockton:

Als Gitarrist bei der beliebten Rockband „The Dead Elvises“ liegen Cole die Mädchen buchstäblich zu Füßen. Er könnte jede haben, doch er interessiert sich nur für eine: Nikki. Diese scheint zunächst auch an einer Freundschaft mit Cole interessiert, doch ahnt sie nichts von seinen wirklichen Zielen. Denn Cole ist ein Ewiglicher und nährt sich von gestohlenen Gefühlen...


Jack Caputo: 

Jack ist an der Parky City Highschool ein überaus beliebter Schüler. Er spielt bei der Football Schulmannschaft, den „Park City Miners“ als Quarterback. Schon seit er denken kann, ist er mit Nikki befreundet, doch erst seit kurzem hat sich aus ihrer Freundschaft eine zärtliche Romanze entwickelt. Die Beziehung zu Nikki macht ihn sehr glücklich, auch wenn nicht immer alles absolut reibungslos läuft. Doch Nikki ist immer für ihn da. Anders als sein älterer Bruder Will, der sich freiwillig zum Kriegsdienst gemeldet und Jack einfach alleine zurückgelassen hat. 


Irgendwann dann, als es so aussah, dass du nicht wiederkommen würdest, ist etwas in ihm gestorben. 
Ewiglich die Sehnsucht (Bd.1) von Brodi Ashton, Zitat S. 167

Dass ich romantische Jugendromane mit Fantasy Einflüssen sehr gerne lese, dürfte mittlerweile allen bekannt sein. So ist es auch nicht weiter verwunderlich, dass mir der Auftakt zur Ewiglich Trilogie von Ashton Brodi überaus gut gefallen hat. Innerhalb kürzester Zeit habe ich das Buch verschlungen. Besonders die mythische Komponente hat es mir sehr angetan. Elemente aus der Sage von Orpheus und Eurydike mit modernen Elementen. Aus meiner Sicht eine gelungene Mischung. Schon zu Beginn schafft es die Autorin eine gespannte, düstere Atmosphäre zu erschaffen. Zwar ist Nikkis Erwachen in einer dunklen Höhle zunächst etwas verwirrend gewesen, doch die Situation klärt sich im weiteren Verlauf noch auf, sodass meine anfängliche Verwirrung bald nachgelassen hat. Ashton Brodi schafft es sofort, ihre Leser an die Geschichte zu fesseln. Ihr Schreibstil ist modern, flüssig und leichtgängig, sodass die Seiten nur so dahinfliegen.

Nikki führt die Leser als Ich Erzählerin durch ihre Geschichte. Dabei werden zwei verschiedene Erzählstränge verwendet. Der eine beschreibt die Zeit vor, der andere die Zeit nach ihrem Verschwinden. Insgesamt haben mir alle Protagonisten sehr gut gefallen. Sie sind stark und haben alle ihren ganz eigenen Charme. Besonders Jack ist mit seinem gebrochenen Herzen ein großer Sympathieträger. Er haucht der Erzählung unglaublich viel Romantik ein. Im Gegensatz zu ihm steht Cole, der zwar geheimnisvoll und charmant sein kann, doch in anderen Momenten auch eiskalt und berechnend. Zwischen den beiden steht Nikki, die sich dem Leser zunächst als gebrochenes, junges Mädchen präsentiert. Nach dem Verlust ihrer Mutter, hat sie durch ihre lange Abwesenheit nun auch ihren Freund Jack verloren. Die beiden nähern sich nur sehr langsam wieder an, doch auch Cole ist immer in ihrer Nähe. Erst nach und nach findet Nikki zur ihrem Selbstbewusstsein zurück und versucht, ihr Schicksal in die eigenen Hände zu nehmen. Besonders diese charakterliche Wandlung hat Nikki so glaubwürdig erscheinen lassen. Auch der Kontrast zu ihrem unbeschwerten Leben vor dem Tod ihrer Mutter und ihrem Leben nach der Nährung wird stark herausgearbeitet.

Inhaltlich gesehen ist der Roman gleichermaßen gelungen konstruiert. Die Spannung reißt niemals ab und der Leser kann durchgehend mitfiebern. Nur ein kleiner Knick in der Logik hat sich mir nicht vollkommen erschlossen. Nikki ist durch ihre Zeit mit Cole in der Höhle aus der Oberwelt verschwunden. Doch anstatt nach einer Erklärung für ihr Verschwinden zu suchen, nehmen alle ihre Freunde und auch ihr Vater an, dass sie drogensüchtig ist und aus diesem Grund nicht mehr nach Hause gekommen ist. Es gibt auf alle Fälle plausiblere Gründe, das Verschwinden eines jungen Mädchens zu erklären, vor allem da Nikki in den Rückblenden vor der Nährung charakterlich nicht wirklich labil erscheint, um so plötzlich in eine Drogensucht abzustürzen. Abgesehen davon, hat mir der Auftakt der Ewiglich Trilogie aber sehr gut gefallen. Ein Jugendroman mit mythischen Elementen, einer tragischen Liebesgeschichte und starken Charakteren. Faszinierend und fesselnd. Eine Leseempfehlung von mir!

 


Liebe Grüße

4 Kommentare:

  1. Hallo Lisa,
    ich kann mich noch sehr sehr gut an das Lesefeeling von "Ewiglich 1" erinnern. Es war so klasse! Von mir gäbe es hier auch volle Punktzahl. Band 2 war ebenfalls genial, Band 3 ließ dann stark nach. Trotzdem bleibt die Reihe in meinem Regal - ich bin nämlich ein großer Cole-Fan :-)
    Liebe Grüße,
    Damaris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Damaris :)

      Mir hat der erste Band auch unglaublich gut gefallen und ich bin schon sehr gespannt auf den Rest der Geschichte! Im ersten Band muss ich jetzt ehrlich sein, dass mir Jack ein bisschen besser gefallen hat, aber mal sehen, wie sich das noch so weiterentwickelt :)

      Liebe Grüße

      Löschen
    2. In Bd. 1 war ich auch noch absolut Team-Jack :-)

      Löschen
    3. Na dann bin ich mal gespannt, ob Cole mich auch noch von sich überzeugt ;)

      Löschen

 

© 2010-2017 Prettytigers Bücherregal. Powered by Blogger