[Rezension] Nur noch ein einziges Mal von Colleen Hoover

2 Kommentare | Hinterlasse einen Kommentar



Originaltitel: It Ends With Us
Titel: Nur noch ein einziges Mal 
Autorin: Colleen Hoover
Verlag: dtv
Erscheinungsdatum: 10. November 2017
ISBN-13: 978-3423740302
Preis: 14,95€ (TB) und 10,99€ (eBook)
Seitenzahl: 416
Genre: Jugendbuch, Liebe
Leseprobe: hier




Lily Blooms Leben in Boston könnte nicht schöner sein. Nach einer schweren Kindheit hat sie endlich einen Mann gefunden, der sie auf Händen trägt und ihr jeden nur erdenklichen Wunsch erfüllt. Zudem ist Ryle gutaussehend, erfolgreich und wohlhabend. Auch Lilys Blumenladen kommt dank ihres eher ungewöhnlichen Konzepts überaus gut bei den Kunden an. 

Eines Tages begegnet Lily ihrer Jugendliebe Atlas wieder, den sie seit beinahe 10 Jahren nicht mehr gesehen hat. Und auf einmal ist alles anders. Ryle hat seine Eifersucht nicht im Griff und nun droht Lilys dunkle Vergangenheit sie erneut einzuholen …  



Lily Bloom:

Um sich ihren großen Traum vom eigenen Blumenladen endlich zu erfüllen, hat Lily ihren Job bei einer Marketingagentur in Boston an den Nagel gehängt. Sie möchte endlich ihr eigener Chef sein und das tun, was sie liebt. Denn obwohl sie BWL studiert hat, hängt Lilys ganzes Herz an Gärten, Blumen und selbst angebautem Gemüse. Zu ihrem Glück fehlt nur noch der richtige Mann und wie das Schicksal so spielt begegnet sie Ryle und alles scheint perfekt zu sein.  

Ryle Kincaid:

Als angehender Neurochirurg hat sich Ryle selbst sehr hohe Ziele gesteckt. Er möchte nichts Geringeres, als der Beste seines Jahrgangs zu sein und arbeitet hart dafür. Heiraten und Kinderkriegen steht auf seiner Prioritätenliste sehr weit unten, sodass er sich lieber mit One-Night-Stands vergnügt, als nach einer festen Partnerschaft zu suchen. Auch seine Schwester Alyssa lebt gemeinsam mit ihrem Mann Marshall in Boston, der ein kleines Vermögen durch die Entwicklung zahlreicher Apps angehäuft hat.


Wie gewohnt hat die Autorin für „Nur noch ein einziges Mal“ wieder sehr prägnante Figuren ersonnen, die nicht nur die Sonnenseiten des Lebens kennen. Lilys Vergangenheit ist vom Jähzorn ihres Vaters überschattet, dessen unkontrollierte Wutausbrüche sich des Öfteren gegen seine eigene Ehefrau richteten. Auch Atlas stammt aus schwierigen Verhältnissen und war bereits im Alter von 18 Jahren gezwungen, auf der Straße zu leben. Ryle hingegen ist wohlhabend und erfolgsverwöhnt. In seinem Leben verläuft alles nach Plan und er verfolgt seine Ziele sehr hartnäckig. Doch bereits kleine Veränderungen und Abweichungen machen aus ihm einen Mann, der Lily große Angst einjagt.

Die Geschichte wird sprachlich sehr flüssig und leichtgängig präsentiert, sodass die Seiten nur so dahinfliegen. Auch die Handlung hat mich vom ersten Moment an angesprochen. Es gibt sowohl Szenen, die unter die Haut gehen, als auch unbeschwerte Passagen, die von Heiterkeit und Lachen erfüllt sind. Im Vergleich zu anderen Werken der Autorin fehlt es „Nur noch ein einziges Mal“ aber dennoch stellenweise an emotionaler Tiefe.

Nichtsdestotrotz hat mich Colleen Hoover mit ihrem einfühlsamen Schreibstil direkt wieder um den Finger gewickelt. Lily wünscht sich nichts sehnlicher als einen liebevollen Mann an ihrer Seite und doch kann sie mit Ryle ihre Vergangenheit nicht vollkommen hinter sich lassen. Die Handlungen ihres Vaters haben Narben auf ihrer Seele hinterlassen und Ryle sorgt dafür, dass die Erinnerungen immer wieder hochkommen. Emotional völlig zerrissen, weiß Lily schon bald nicht mehr weiter. Die Passagen werden eindrücklich geschildert und ich habe gemeinsam mit Lily gehofft und gebangt. Ihre Vergangenheit lässt sich nicht ungeschehen machen, aber als junge Frau muss sie nun Konsequenzen ziehen - für sich selbst, aber auch für den Mann, den sie liebt.

Alle Figuren sind lebensnah und besonders Alyssa und Marshall in ihrer Rolle als schrulliges Ehepaar haben mir gut gefallen. Die beiden sind ein Herz und eine Seele und gleichzeitig Lilys großes Vorbild in Sachen Beziehung. Auch Ryle und Atlas sind charmante junge Männer, die beide Lily nicht umsonst den Kopf völlig verdreht haben. 

Die Episoden aus Lilys Jugend werden hauptsächlich durch Tagebucheinträge wiedergegeben, die sie als Briefe an die TV-Moderatorin Ellen DeGeneres adressiert hat. Somit bleibt der eigentliche Erzählstrang fest in der Gegenwart verankert.  Ihre Tagebucheinträge, die sie nun fast 10 Jahre später noch einmal liest, sollen Lily helfen, mit ihrem vergangenen Leben abzuschließen und sich neuen Erfahrungen zu öffnen. Gleichzeitig bieten sie dem Leser die Möglichkeit, auch die jüngere Lily etwas besser kennenzulernen.

Bisher hat Colleen Hoover mich mit jedem ihrer Bücher überrascht und begeistert. Auch „Nur noch ein einziges Mal“ bildet da keine Ausnahme, auch wenn sich die Story insgesamt etwas schwächer und flacher entwickelt. Wieder spricht die Autorin ein schwieriges Thema an und verarbeitet dieses durch authentische Charaktere und eine glaubwürdige Storyline. Insgesamt gibt es von mir vier verdiente Sterne und ich freue mich bereits auf den nächsten Roman von Colleen Hoover.



Colleen Hoover stand mit ihrem Debüt ›Weil ich Layken liebe‹, das sie zunächst als eBook veröffentlichte, sofort auf der Bestsellerliste der ›New York Times‹. Mit ihren zahlreichen Romanen, die alle zu internationalen Megasellern wurden, verfügt sie weltweit über eine riesengroße Fangemeinde. Auch in Deutschland hat Colleen Hoover die SPIEGEL-Bestsellerliste erobert - ihr Roman "Nur noch ein einziges Mal" stand auf Platz 1 der Spiegel-Paperback-Liste. Sie lebt mit ihrem Mann und ihren drei Söhnen in Texas.


2 Kommentare:



Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google. Mit dem Abschicken eines Kommentars versicherst du, dass du die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und akzeptiert hast.

  1. Hallo Liebes,
    mich hat das Buch damals total mitgenommen und es beschäftigt mich immer noch. Ich denke öfters an das Buch und auch an die Botschaft. Was für mich auch ein wirklich gutes Buch aus macht , das es einen auch noch nach dem Lesen nicht los lässt.

    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Tanja :)

      Da kann ich dir absolut zustimmen. Ich werde das Buch sicherlich auch so schnell nicht wieder vergessen. Ein ernstes Thema wirklich gut verarbeitet, ich bin auf jeden Fall gespannt auf die kommenden Bücher von Colleen Hoover!

      Liebe Grüße

      Löschen

 

© 2010-2018 Prettytigers Bücherregal. Powered by Blogger