[Keep it short] Kurzmeinungen ∙ Das Reich der sieben Höfe - Frost und Mondlicht ∙ Das Duell der Bösen ∙ Brüder des Windes

0 Kommentare | Hinterlasse einen Kommentar Bücherblog. Prettytigers Bücherregal. Edit Post Icon.
Bücherblog. Rezension. Kurzrezension. Buchcover. Das Reich der sieben Höfe - Frost und Mondlicht (Band 4) von Sarah J. Maas. Das Duell der Bösen von Anthony Ryan. Brüder des Windes von Tad Williams.
Fantasy-Liebe ♡ 3 Kurzmeinungen zu aktuellen Büchern 3 meiner liebsten Autoren:innen. Ich bin gespannt, ob ihr eine der Geschichten selbst gelesen habt, sie auf eurer Wunschliste steht oder überhaupt nicht euer Fall ist 😅​ Lasst uns gerne ein bisschen quatschen 😊



Bücherblog. Rezension. Buchcover. Das Reich der sieben Höfe - Frost und Mondlicht (Band 4) von Sarah J. Maas. Fantasy. dtv.


Werbung | unbezahlt

Originaltitel: A Court of Frost and Starlight
Titel: Das Reich der sieben Höfe - Frost und Mondlicht | Autorin: Sarah J. Maas
Reihe: Band 4 von derzeit 5 | Verlag: dtv (zum Buch) | Erscheinungsdatum: 22. März 2019
Preis: Hardcover - 19,00€, Taschenbuch - 10,95€ - eBook - 9,99€ | Seitenzahl: 352 | Genre: Fantasy
Bewertung: 4 von 5 Sternen

Klappentext

Der schreckliche Kampf gegen Hybern ist nicht spurlos an Feyre, Rhys und ihren Gefährten vorbeigegangen. Trotzdem geben sie alles dafür, den Hof der Nacht wiederaufzubauen und den unsicheren Frieden im Reich zu erhalten. Die bevorstehende Wintersonnenwende bietet die perfekte Gelegenheit, endlich abzuschalten und gemeinsam zu feiern. Doch auch die festliche Atmosphäre kann die Schatten der Vergangenheit nicht zurückhalten – denn Feyres Freunde tragen tiefe Wunden in sich und ihren Verbündeten aus dem Krieg ist noch lange nicht zu trauen. (Quelle: dtv)

Kurzmeinung

Ich war mir lange nicht sicher, ob ich Das Reich der sieben Höfe - Frost und Mondlicht als Teil meines Rereads noch einmal lesen sollte, nachdem mich das Buch vor zwei Jahren so maßlos enttäuscht hat. Im Nachhinein bin ich froh, der Story eine zweite Chance gegeben zu haben. Die Vorbereitungen für die Festlichkeiten anlässlich der Wintersonnenwende laufen auf Hochtouren während Feyre und ihre Freunde sich mit ganz alltäglichen Problemen konfrontiert sehen. Es gibt keine Action, keine Spannungsspitze, keine tiefergehende Handlung - das Buch gleicht eher einem erleichterten Luftholen vor dem nächsten Sturm, der sich bereits zusammenbraut. Einige ruhige Momente, in denen wir die Charaktere bei ihrem Alltag begleiten und in denen bereits Andeutungen zu weiteren Entwicklungen innerhalb der Buchreihe gemacht werden. Das Reich der sieben Höfe - Frost und Mondlicht fungiert als - für den einen oder anderen möglicherweise unnötige - Brücke zum nächsten Band, ein Goodie für Fans, die den nächsten Band nicht abwarten können, ein langer Epilog, bis Nesta und Cassian in A Court of Silver Flames das Ruder übernehmen.
Bücherblog. Rezension. Buchcover. Das Duell der Bösen von Anthony Ryan. Fantasy. Klett Cotta.


Werbung | unbezahlt

Originaltitel: The Lady of Crows / The Lord Collector / A Duel of Evils | Titel: Das Duell der Bösen
Autor: Anthony Ryan| Verlag: Klett Cotta (zum Buch)
Erscheinungsdatum: 02. Mai 2017 | Preis: Hardcover - 12,00€, eBook - 9,99€
Seitenzahl: 197 | Genre: High Fantasy | Bewertung: 4 von 5 Sternen

Klappentext

König Tavurek, der in seiner Jugend das Töten in den Kämpfen gegen die Piraten lernte, ist mit vielen Gaben gesegnet. Die hervorstechendste ist sein Hass auf die Volarianer und die Kompromisslosigkeit, mit der er ihn auslebt: »Der Speerfisch verhandelt nicht mit der Ziege.« Vom Volk und den Söldnern wird er so sehr verehrt, dass sie bereit sind, sogar ohne Sold zu kämpfen und zu sterben. Da prophezeit einer der Priester Kethias: Die Stadt wird den Flammen erliegen und Volar wird aus ihrer Asche hervorgehen. Der vom Wahn besessene Tavurek meint aber die Stimme der Götter zu hören, die ihm sagt, dass er ihr Werkzeug sei. Dieser Band enthält des Weiteren die Erzählungen »Der Lord Collector« und »Die Herrin der Krähen«, in welcher der Leser dem Straßenjungen Frentis aus »Das Lied des Blutes« wieder begegnet. (Quelle: Klett Cotta Verlag)

Kurzmeinung

Drei Kurzgeschichten in einem Band, drei weitere Abenteuer aus der Welt der Rabenschatten-Trilogie von Anthony Ryan - und alle drei könnten unterschiedlicher nicht sein. Das Duell der Bösen ist eine Art historischer Bericht in dem Lord Vernier vom Schicksal Kethias und den Krieg mit dem volarianischen Imperium berichtet. Die zweite Kurzgeschichte, Die Herrin der Krähen, beschert uns ein Wiedersehen mit Frentis und erinnert stilistisch wohl am ehesten an Das Lied des Blutes. In Der Lord Collector hingegen spielt Bruder Sollis eine größere Rolle. Als Fan der Reihe habe ich diesen kleinen - und leider recht kurzen - Ausflug und die Einblicke in die Vergangenheit einiger Charaktere wirklich genossen. Eine schöne Sammlung, die auch ganz ohne Auftritt des eigentlichen Hauptcharakters Vaelin Al Sorna zu überzeugen weiß.
Bücherblog. Rezension. Buchcover. Brüder des Windes von Tad Williams. Fantasy. Klett Cotta.


Werbung | unbezahlt

Originaltitel: Brothers of the Wind
Titel: Brüder des Windes | Autor: Tad Williams Verlag: Klett Cotta (zum Buch)
Erscheinungsdatum: 13. April 2022 | Preis: Hardcover - 24,00€, eBook - 18,99€
Seitenzahl: 368 | Genre: High Fantasy | Bewertung: 4 von 5 Sternen


Klappentext

Tausend Jahre vor den Ereignissen, die im Drachenbeinthron geschildert werden: Die (fast) unsterblichen Sithi herrschen über die nördlichen Regionen von Osten Ard. Da tauchen Gerüchte auf, dass einer der ältesten und tödlichsten Drachen von ganz oben im Norden in das Reich eingedrungen ist. Am nächsten Morgen ist einer der beiden Söhne der mächtigsten Familie der Sithi verschwunden … Unter den Sithi Osten Ards gibt es keine anderen zwei, die so geliebt und bewundert werden wie die beiden Söhne der Herrscherfamilie: Hakatri, ein stets verläßlicher Junge, und sein stolzer und leidenschaftlicher kleiner Bruder Ineluki, der spätere Sturmkönig. Sein Temperament reißt den jüngeren hin, einen gleichermaßen kühnen wie schrecklichen Schwur zu leisten: Er will das tödliche und furchtbare Ungeheuer Hidohebhi zur Strecke bringen und vernichten. Aber damit bringt er nicht nur seinen Bruder und sich selbst in die größte Gefahr, sondern er beschwört auch eine Katastrophe für alle Sithi herauf, womöglich sogar auch für das ganze menschliche Geschlecht.(Quelle: Klett-Cotta)

Kurzmeinung

Ich liebe es jedes Mal sehr, nach Osten Ard zurückzukehren - eine meiner absoluten Lieblingsfantasywelten überhaupt 💭🥰 Das Worldbuilding ist einfach überwältigend. Die Novelle Brüder des Windes spielt zeitlich noch vor den Ereignissen in Der Drachenbeinthron und schlägt einen recht ernsten Grundton an. Wir begleiten die Brüder Hakatri und den späteren Sturmkönig Ineluki auf ihrer Quest, das Land vom gefährlichen schwarzen Drachen Hidohebhi zu befreien. Dabei wird die Erzählung aus der Sicht von Hakatris Waffenträger, dem Tinukeda’ya Pamon Kes, wiedergegeben. Die Drachenjagd gestaltet sich spannend, wenngleich der gesamte Takt des Buches doch eher tragend und ruhig ist - insbesondere im zweiten Abschnitt wird einiges an Tempo aus der Story herausgenommen. Etwas enttäuscht hat es mich, dass die erhofften Einblicke in Inelukis Entwicklung ausgeblieben sind - aufgrund der vom Autor gewählten Erzählperspektive ist dieser Punkt allerdings absolut nachvollziehbar. Mit Brüder des Windes hat Tad Williams eine tragische Ergänzung zum bereits bestehenden Osten Ard-Universum geschaffen, die sich schnell lesen lässt und interessante Einblicke in die Welt der Zida´ya, Hikeda´ya und Tinukeda’ya gibt, ohne sich dabei in allzu vielen Details zu verlieren. Besonders über Pamon Kes und sein Volk hätte ich allerdings gerne mehr gelesen, denn vieles bleibt ungesagt, sodass es einige offene Fragen gibt, nicht weiter verfolgt werden. Das Ende der Geschichte ist schwermütig und ich bin gespannt, welche Fäden in Der letzte König von Osten Ard wieder aufgegriffen werden.



Liebe Grüße
Bücherblog. Prettytigers Bücherregal. Unterschrift. Lisa.



Bildrechte: Lisa B. (Prettytigers Bücherregal) | Buchcover: jeweilige Verlage & Designer

0 Kommentare:

Bücherblog. Prettytigers Bücherregal. Hier kommentieren.

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google. Mit dem Abschicken eines Kommentars versicherst du, dass du die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und akzeptiert hast.

Kommentare werden erst freigeschalten und tauchen deshalb nicht sofort auf.

 

© 2010-2022 Prettytigers Bücherregal. Powered by Blogger