[Rezension] The Belles - Schönheit regiert (Bd.1) von Dhonielle Clayton

12 Kommentare | Hinterlasse einen Kommentar



Originaltitel: The Belles
Titel: The Belles - Schönheit regiert
Autorin: Dhonielle Clayton
Verlag: Planet!
Erscheinungsdatum: 11.02.2019 
ISBN-13: 978-3522505833
Preis: 19,00€ (TB) und 12,99€ (eBook)
Seitenzahl: 512
Genre: Jugendbuch, Fantasy
Leseprobe: hier




Die Welt der Belles ist glitzernd, pompös und gefährlich. Dennoch hat Camelia ihr ganzes Leben lang auf den Moment gewartet, der königlichen Familie als eine von ihnen vorgestellt zu werden. 

Im Königreich von Orléans werden alle Menschen als Gris geboren - farblos, mit fahler Haut, roten Augen und grauen Haaren. Wer es sich leisten kann, sucht eine der Belles auf, denn sie allein sind von der Schönheitsgöttin gesegnet und werden mit natürlicher Schönheit geboren. Mithilfe ihrer Arcana können sie Menschen optisch verändern und ihnen sogar besondere Talente schenken. Das Volk von Orléans hungert nach Schönheit und nur die Belles können diesen stillen …


Camelia Beauregard:

Wie ihre verstorbene Mutter vor ihr, ist auch Camelia eine Belle. Wunderschön von Geburt an, edelmütig und zuvorkommend durch ihre Erziehung. Um jeden Preis möchte Camelia in die Fußstapfen ihrer Mutter treten und wie sie als Favoritin unter den Belles in den Palast einziehen, um persönlich die Schönheitsarbeiten an der Königin von Orléans vornehmen zu dürfen. Ein Wunsch, der ihr Schicksal besiegeln wird. 

Auguste Fabry:

Der Sohn des Meeresministers bereist als Matrose die Meere, weiß nie, wann es besser wäre, den Mund zu halten und verdreht nicht nur Camelia mit seinem Charme völlig den Kopf. Außerhalb der Behandlungen ist es den Belles nicht gestattet, Kontakt zu Männern zu pflegen, doch Auguste lässt sich von dieser Regel nicht einschüchtern und sucht fortwährend Camelias Nähe …


Camelia führt ein glamouröses Leben als eine der sagenhaften Belles von Orléans. Sie und ihre Schwestern sind von der Schönheitsgöttin gesegnet und dazu auserkoren, der Bevölkerung Attraktivität zu verleihen. Doch das Leben als Belle ist anders, als Camelia es sich erträumt hat und schon bald muss sie der hässlichen Fratze hinter der anmutigen Maske ins Auge blicken.

Die Idee zu "The Belles" begleitete Dhonielle Clayton bereits seit ihrem 13. Lebensjahr, bevor die Geschichte dieses Jahr auch in Deutschland ihr Debüt feierte. Im Nachwort verrät die Autorin, dass sie in ihrem Roman ihre eigene Begeisterung für Schönheit und Makellosigkeit aufarbeitet. Camelias Geschichte soll zum Nachdenken anregen. Sie soll kritisieren, abstoßen und der Menschheit einen Spiegel vorhalten, die ihr eigenes Aussehen oftmals in den Mittelpunkt stellt.

Die Message hinter "The Belles - Schönheit regiert" ist deutlich. Dennoch hat mich die Autorin mit ihrer Erzählung nicht so mitreißen können, wie erhofft. Kritische Denkweisen innerhalb von Orléans System gibt es nicht, die Menschen scheinen zufrieden mit ihrem Streben nach Schönheit, sodass der Klappentext in dieser Hinsicht Camelias Geschichte nicht ganz korrekt darstellt.

Stilistisch ist "The Belles - Schönheit regiert" für mich ebenfalls problematisch gewesen. Der ausufernde Stil wird konsequent fortgesetzt, sodass einige Szenen unnötig lang werden und sich in Details verlieren. Einzelne Kapitel wirken oftmals wie Aneinanderreihungen, da die Verbindungen zwischen den Seiten fehlen. Es gibt inhaltliche Sprünge und viele Dinge schweben in der Luft, ohne explizit ausgesprochen zu werden.
 
Camelia repräsentiert die Belles als Hauptfigur der Geschichte. Obwohl sie anmutig und höflich sein sollte, ist sie widerspenstig wobei sie stets ihren eigenen Willen verfolgt. Dennoch fehlt ihr in Bezug auf die Geheimnisse des Palastes der Mut. Sie bemerkt die Rätsel, doch sie löst sie nicht und trudelt wie ein welkes Blatt durch ihre eigene Geschichte. Sie schreckt zurück, wo sie stark sein müsste. Auch die Nebencharaktere bleiben recht flach, einige von ihnen erfüllen keinen richtigen Zweck innerhalb der Handlung, sodass die Erzählung ohne sie genau denselben Verlauf nehmen würde.

"The Belles - Schönheit regiert" erzählt die Geschichte einer gebrochenen Persönlichkeit, eines von Schönheit besessenen Volkes und eines Mädchens, das sich unverhofft mit der grausamen Realität Orléans konfrontiert sieht. Der gute Ansatz geht in einer stockenden Handlung unter, wobei ausufernde Beschreibungen den Lesefluss hemmen. Trotz des wunderschönen Covers konnte das Buch aus der Feder von Dhonielle Clayton meine Erwartungen leider nicht erfüllen. 



Band 1: The Belles - Schönheit regiert
Band 2: The Everlasting Rose (engl. Originaltitel)


Dhonielle Clayton wuchs in Washington, D.C. auf und verbrachte die meiste Zeit mit einem Stapel Bücher unter dem Tisch ihrer Großmutter. Bevor sie vom Lesen zum Schreiben wechselte, arbeitete sie als Lehrerin und Bibliothekarin. Neben der Leidenschaft für Bücher liebt sie das Reisen, vor allem außerhalb der USA. Wenn sie nicht unterwegs ist, lebt sie in New York City, wo sie immer auf der Suche nach dem besten Stück Pizza ist.


Vielen Dank an Thienemann Esslinger für die Bereitstellung
dieses Rezensionsexemplars!


 

12 Kommentare:



Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google. Mit dem Abschicken eines Kommentars versicherst du, dass du die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und akzeptiert hast.

  1. Hallo Lisa,

    Dieses Buch würde mich auch interessieren. Ich hab schon viel von ihm gehört und ich fände den Ansatz über die Aufarbeitung sehr schön. Schade, dass es nicht so überzeugen konnte. Ich bin gespannt, was meine Meinung sein wird.

    Liebe Grüße, Aurora

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Aurora,

      ich bin auch schon auf deine Meinung zum Buch gespannt! Optisch ist es auf jeden Fall eine richtige Augenweide *-* Im Regal sieht es wirklich gut aus. Nur inhaltlich hat es zwischen uns einfach nicht gefunkt. Ob ich die Fortsetzung also noch lesen werde - mal sehen ;)

      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Huhu Lisa,

    das Buch habe ich vor einer Weile gelesen und muss sagen, mir hat es echt gut gefallen. :) Die Geschmäcker gehen da aber wirklich sehr weit auseinander. Schade, dass es nichts für dich war.

    Liebe Grüße

    Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Sunny!

      Zum Glück gehen die Geschmäcker auseinander, alles andere wäre doch zu langweilig ;) Freut mich, dass dich die Geschichte überzeugen konnte :)

      Liebe Grüße

      Löschen
  3. Hab auch schon bei anderen gehört, dass sie die Idee an sich zwar gut, das Buch selbst aber eher mittelmäßig fanden, schade. Da ich mir bei dem Buch ohnehin schon von Anfang an nicht so sicher war, werde ich es mir eher doch nicht holen. Das Cover ist allerdings echt bezaubernd ^^

    Liebe Grüße
    Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallihallo Jenny!

      Ich habe mich diesmal glücklicherweise vorher nicht spoilern lassen und erst im Nachgang gelesen, dass das Buch so einige Blogger nicht von sich überzeugen konnte. Das Cover finde ich auch absolut zauberhaft - ich liebe diese durchsichtigen Umschläge <3

      Liebe Grüße

      Löschen
  4. Hallo Lisa,

    ich kann deine Kritikpunkte so nur unterstützen. Mich konnte es leider auch nicht überzeugen. Das Cover ist ja wirklich ein Traum, aber der Schreibstil war echt nicht meins. Sie hat gefühlt alle Produkte mit Essen verglichen, was mich irgendwie provoziert hat ;)
    Durch das Ende kann ich mir gut vorstellen, dass der zweite Band besser werden könnte, aber ich bin mir noch unsicher, ob ich ihm eine Chance geben sollte.
    Dir wünsche ich noch eine schöne Woche.

    Liebe Grüße
    Emily von Mein Schreibtagebuch

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Emily!

      Ich bin mir um ehrlich zu sein auch noch nicht sicher, ob ich den zweiten Band lesen werde. Wenn das Cover wieder so schön ist, stehen die Chancen allerdings gut, dass ich beide Bücher nebeneinander im Regal stehen haben möchte :D

      Den blumigen Stil mochte ich auch nicht so gerne - witzig, dass mir die Vergleiche mit dem Essen gar nicht so aufgefallen sind. Aber jeder liest das Buch scheinbar anders ;)

      Liebe Grüße

      Löschen
  5. Hallo Lisa,

    ich habe das Buch noch auf meinem SUB und möchte es voraussichtlich im Juni lesen. Bisher sind die Meinungen, nämlich wie deine, recht ernüchternd, weshalb ich kaum große Erwartungen an die Geschichte habe. Wobei mich die Thematik hier reizt und ich die Botschaft(en) dahinter wichtig finde.

    Liebe Grüße,
    Uwe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Uwe!

      Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Spaß beim Lesen und hoffe, dass dich "The Belles" überzeugen kann. Auf deine Meinung zum Buch bin ich schon sehr gespannt :)

      Liebe Grüße

      Löschen
  6. Hallöchen liebste Lisa,

    auch bei mir subbt das Buch noch. Leider gibt es viel mehr negative als positive Meinungen. Es ist so schade, dass auch Camelia wenig überzeugen kann. Auch die ausufernden Erzählungen schrecken mich eher ab. Ich bin echt gespannt, wie mir "The Belles" letztendlich gefallen wird.

    Viele liebe Grüße,
    Ally

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Ally :)

      Ich drücke dir die Daumen, dass dich die Geschichte überzeugen kann. Bei mir ist nach dem ersten Band leider Schluss. Dabei sieht das Buch im Regal so unfassbar toll aus 😥

      Liebe Grüße

      Löschen

 

© 2010-2019 Prettytigers Bücherregal. Powered by Blogger