[Rezension] Beta Hearts (Bd.3) von Marie Grasshoff

2 Kommentare | Hinterlasse einen Kommentar

Achtung, diese Rezension kann Spoiler enthalten, da das Buch Teil einer Reihe ist!


Bücherblog. Rezension. Buchcover. Beta Hearts (Band 3) von Marie Grasshoff. Science-Fiction. Bastei Lübbe.



Werbung | Rezensionsexemplar

Titel: Beta Hearts
Autorin: Marie Grasshoff
Verlag: Bastei Lübbe (zum Buch)
Erscheinungsdatum: 30. September 2020
Preis: Paperback - 15,00€, eBook - 9,99€
Seitenzahl: 511
Genre: Science Fiction





Klappentext

Im Jahr 2101 gibt eine neue Waffe abermals Hoffnung im Kampf gegen die künstliche Intelligenz KAMI. Es ist eine Person aufgetaucht, die in der Lage zu sein scheint, dem gottähnlichen Wesen die Stirn zu bieten. Doch die Zivilisation steht bereits an der Schwelle zum Untergang. Ist die Menschheit noch zu retten, und ist sie es überhaupt wert, gerettet zu werden? Die junge Kämpferin Andra zweifelt an ihrer Mission, KAMI zu vernichten … (Quelle: Bastei Lübbe)


Hauptcharaktere

Ihr wollt mehr über die Charaktere aus Beta Hearts erfahren? Ein Klick auf das Bild bringt euch zur Homepage der Autorin:

Bücherblog. Rezension. Autorenhomepage. Hauptcharaktere.
©Marie Graßhoff | Illustrationen von ©Mona Finden


Rezension

Die Menschen gaben mir die Macht zu lernen. Und ich lernte, zu denken, zu sprechen, mich zu bewegen und mich zu erinnern. (Quelle: Beta Hearts, Seite 15)

Mit Beta Hearts nimmt die Science Fiction-Reihe von Marie Grasshoff nach drei Bänden ein Ende. Nachdem die ersten beiden Bände der Reihe dieses Jahr zu meinen Highlights gehören, sind meine Erwartungen für den Abschluss der Trilogie dementsprechend hoch gewesen.

In Sachen Spannung steht der Abschlussband den anderen Teilen der Reihe in nichts nach. Es gibt Action nonstop, die Charaktere schweben in ständiger Gefahr und nicht nur einmal entgehen sie nur knapp dem scheinbar sicheren Tod. Die Handlung ist rasant und steckt voller unvorhersehbarer Wendungen. Ein letztes Mal müssen alle Charaktere über sich hinauswachsen, um den Kampf gegen die künstliche Intelligenz KAMI, so aussichtslos er auch erscheint, doch noch zu Gunsten der Menschheit zu entscheiden.

Die Gruppendynamik ist nur einer der vielen Punkte, die Marie Grasshoffs Geschichte zu etwas Besonderem machen. Optisch untermalt wird das Ganze erneut durch die grandiosen Illustrationen von Mona Finden. Jeder einzelne der Charaktere ist mir ans Herz gewachsen. Leider hat für mich die Entwicklung einzelner Figuren im dritten Band der Trilogie nicht ins bisherige Bild gepasst. Auch die Beziehungen innerhalb der Gruppe wirken eher lose und nicht klar genug definiert. Auch in Bezug auf Liebesbeziehungen, die schlussendlich doch nur am Rande angedeutet werden.

In den finalen Kapiteln stehen sich Menschen und KAMI zur alles entscheidenden Schlacht gegenüber. Es wird episch, doch ganz zufrieden bin ich mit dem Ausgang der Geschichte nicht, da dieser für mich nicht ganz im Einklang mit dem Rest der Story ist. Er ist ... zu einfach? Zu leicht? Zu unproblematisch? Insgesamt einfach unbefriedigend. Es bleiben Fragen offen, es fehlen kleine Details und auch der Epilog hat mich deshalb nicht so berührt, wie ich es mir gewünscht hätte.

Auch wenn der dritte Band folglich nicht ganz an die beiden Vorgänger heranreicht, steckt zwischen den Buchklappen von Beta Hearts nichtsdestotrotz eine außeregwöhnliche Geschichte. Die gesamte Serie ist überzeugend - sowohl schriftstellerisch als auch inhaltlich - auch wenn ich mir für den grundlegenden Plot einen etwas raffinierteren Ausgang gewünscht hätt. Fazit: Eine Reihe, die definitiv einen Ehrenplatz in meinem Bücherregal bekommt.

P.S. Wer auf der Suche nach neuem Lesestoff von Marie Grasshoff ist, der sollte einen genaueren Blick in die Vorschauen von Bastei Lübbe für 2021 werfen: Im Juli könntet ihr mit Der dunkle Schwarm fündig werden.


Bewertung

Bücherblog. Rezension. Bewertung. 4 Sterne.
Vielen Dank an Bastei Lübbe für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars!


Reiheninformation

Bücherblog. Rezension. Buchcover. Neon Birds (Band 1) von Marie Grasshoff. Science-Fiction. Bastei Lübbe.Bücherblog. Rezension. Buchcover. Cyber Trips (Band 2) von Marie Grasshoff. Science-Fiction. Bastei Lübbe.Bücherblog. Rezension. Buchcover. Beta Hearts (Band 3) von Marie Grasshoff. Science-Fiction. Bastei Lübbe.


Band 1: Neon BirdsBücherblog. Rezension. Button. Rezensionsverlinkung. Weitere Bände der Reihe.
Band 2: Cyber TripsBücherblog. Rezension. Button. Rezensionsverlinkung. Weitere Bände der Reihe.
Band 3: Beta Hearts


Über die Autorin

Marie Graßhoff, geboren 1990 in Halberstadt/Harz, studierte in Mainz Buchwissenschaft und Linguistik. Anschließend arbeitete sie einige Jahre als Social-Media-Managerin bei einer großen Agentur, mittlerweile ist sie als freiberufliche Autorin und Grafikdesignerin tätig und lebt in Leipzig. Mit ihrem Fantasy-Epos Kernstaub stand sie auf der Shortlist des SERAPH Literaturpreises 2016 in der Kategorie „Bester Independent-Autor“. (Quelle: Bastei Lübbe)


Hier kaufen

Bücherblog. Rezension. Buchcover. Beta Hearts (Band 3) von Marie Grasshoff. Science-Fiction. Bastei Lübbe. Affiliate Link. Genialokal.Bücherblog. Rezension. Buchcover. Beta Hearts (Band 3) von Marie Grasshoff. Science-Fiction. Bastei Lübbe. Affiliate Link. HugendubelBücherblog. Rezension. Buchcover. Beta Hearts (Band 3) von Marie Grasshoff. Science-Fiction. Bastei Lübbe. Affiliate Link. Thalia.

Weitere Meinungen





Bildrechte: Lisa B. (Prettytigers Bücherregal) | Buchcover: jeweilige Verlage & Designer

2 Kommentare:



Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google. Mit dem Abschicken eines Kommentars versicherst du, dass du die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und akzeptiert hast.

Kommentare werden erst freigeschalten und tauchen deshalb nicht sofort auf.

  1. Hey Lisa,

    meine endgültige Bewertung ist ähnlich wie deine und auch das Ende hätte ich mir anders gewünscht, aber es war für mich letztendlich so in Ordnung. Bei der Spannung bin ich nicht ganz bei dir. Da war mir das diesmal fast etwas zu wenig und auch Okijen fand ich sehr schwach in diesem Band. Luke und Flover habe ich dafür umso mehr gefeiert. Die beiden fand ich einfach klasse.
    Ich habe dich bei meiner Rezension verlinkt. Diese erscheint am Samstag auf meinem Blog.

    LG, Moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Moni :)

      Vielen lieben Dank fürs Verlinken, ich werde deine Rezension im Gegenzug auch in meinem Beitrag hinterlegen!

      Spannungstechnisch hat mir die Geschichte wieder sehr gut gefallen, bei Okijen kann ich dir allerdings recht geben - seine Entwicklung im dritten Band hat mir leider überhaupt nicht gefallen. Luke und Flover hingegen haben mir, genau wie dir, gut gefallen.

      Liebe Grüße

      Löschen

 

© 2010-2020 Prettytigers Bücherregal. Powered by Blogger