[Rezension] Palace of Silk - Die Verräterin (Bd.2) von C. E. Bernard

2 Kommentare | Hinterlasse einen Kommentar

Achtung, diese Rezension kann Spoiler enthalten, da das Buch Teil einer Reihe ist!





Titel: Palace of Silk - Die Verräterin
Autorin: C. E. Bernard
Verlag: Penhaligon
Erscheinungsdatum: 29. Mai 2018
ISBN-13: 978-3764531973
Preis: 14,00€ (TB) und 9,99€ (eBook)
Seitenzahl: 448
Genre: Fantasy, Jugendbuch
Leseprobe: hier




Rea war zuerst die Leibwächterin des Kronprinzen Robin, dann seine heimliche Geliebte. Nach den dramatischen Ereignissen am englischen Königshof musste sie fliehen. In Paris erhofft sie sich ein neues Leben in Freiheit, denn in Frankreich dürfen sich die Menschen berühren – sogar die in England so gefürchteten Magdalenen müssen sich nicht verstecken. Doch als Ninon, Reas engste Vertraute und Schwester des französischen Königs, ihre Freundin an den Hof ruft, holt Rea der Fluch ihrer Vergangenheit ein: Niemand geringeres als Prinz Robin erwartet sie - aber nicht, weil er Rea zurückgewinnen will, sondern weil er um Ninons Hand anhält.

Ist die geplante Verlobung wirklich der einzige Grund für Robins Aufenthalt in Frankreich? Und welches Geheimnis verbirgt die unnahbare Madame Hiver, die nicht von der Seite des französischen Königs weicht?



Rea Emris:

Rea ist in den vergangenen Wochen vieles gewesen: Schneiderin, Straßenkämpferin, Leibwächterin und die heimliche Geliebte des englischen Kronprinzen Robin. Nun ist sie ihrem Bruder Liam nach Frankreich gefolgt, der als Violinist erste Erfolge feiert und versucht, ihr altes Leben hinter sich zu lassen. Sie will den Ausdruck auf Robins Gesicht vergessen, als er von ihrem größten Geheimnis erfahren hat. Denn Rea ist eine Mensatorin, eine Gedankenformerin und gehört somit zu den in England beinahe fanatisch verfolgten sowie unterdrückten Magdalenen.

Ninon:

Als Duchesse von Orléans steht Ninon an zweiter Stelle der französischen Thronfolge, gleich nach ihrem exzentrischen Bruder, dem derzeitigen König von Frankreich. Als CEO von M3RL1N, des größten Tech-Konzerns des Kontinents hat sie ihre Finger bei allen wichtigen Angelegenheiten des Hofes im Spiel und ist stets bestens über das aktuelle Weltgeschehen im Bilde. Ninon liebt schöne Kleider, Mode und ist bereits in kurzer Zeit zur engsten Vertrauten Reas geworden.


Rea hat sich ihren großen Wunsch erfüllt und ist ihrem Bruder nach Paris gefolgt, wo sie hofft, endlich ein friedliches Leben führen zu können. Frankreich ist bunt, schrill und die Leute scheuen keinerlei Berührung. Magdalenen leben ganz offen unter ihnen, ohne Furcht, ohne Angst vor Entdeckung. Hier kann Rea vergessen und die Erinnerungen an das magdalenenfeindliche England und Prinz Robin endlich hinter sich lassen. Doch das Schicksal ist nicht gnädig mit ihr. Denn niemand geringeres als der Kronprinz von England kommt an den französischen Königshof, um den König um Ninons Hand zu bitten, sodass ein erneutes Aufeinandertreffen mit Rea unvermeidlich ist ...

Für mich hat sich „Palace of Silk - Die Verräterin“ nach und nach zum wahren Pageturner entwickelt, den ich bis zum Schluss nur schwer aus der Hand legen konnte. Jedes neue Kapitel hat mich noch tiefer in die Geschichte eintauchen lassen. C. E. Bernards Zukunftsvision ist erschreckend real, denn im England der Zukunft wird eine Personengruppe ausgegrenzt, verfolgt und hingerichtet. Auch in Frankreich, dem Land der Farben und der Freiheit, werden die Stimmen gegen die sogenannten visionnaires zunehmend lauter, sodass Reas Leben erneut in Gefahr ist. Der politische Twist und die Auseinandersetzungen zwischen Feinden und Verfechtern der Berührungsfreiheit sind im gesamten Roman stetig präsent. 

Immer wieder spielen auch körperliche Auseinandersetzungen eine Rolle. Ganz besonders Rea versucht ihren Kopf durch gelegentliche Handgemenge mit ihren Freunden freizubekommen. Immer wieder drohen Selbstzweifel sie aus der Bahn zu werfen. Oftmals fehlt es ihr an Stabilität und Sicherheit, sodass sie vor schweren Entscheidungen zurückscheut. Dennoch lernt Rea schrittweise, sich selbst, ihre Kräfte und auch das damit einhergehende Erbe zu akzeptieren.

Besonders gut haben mir in den bisherigen Bänden der Trilogie die Charaktere gefallen. Selbst die Nebencharaktere entwickeln sich bei C. E. Bernard stetig weiter, erleben ihre eigene Geschichte, knüpfen Freundschaften und gehen Beziehungen ein. Alles andere als einfach gestaltet sich hingegen die Beziehung zwischen Rea und Kronprinz Robin. Seit er von ihrem Geheimnis erfahren hat, meidet er jeglichen Kontakt zu ihr. Doch in jeder gemeinsamen Szene wird deutlich, dass Rea und Robin noch immer Gefühle füreinander hegen. Doch kann es für die beiden wirklich ein Happy End geben? Rea, eine Magdalena an der Seite des Kronprinzen von England, dessen Vater die Magdalenen zu tausenden hinrichten ließ?

Sprachlich einwandfrei - flüssig, eingängig und mit Spannung in jedem Kapitel treibt die Autorin Reas Geschichte voran und bereitet ihre Erzählung auf das alles entscheidende Finale im dritten Band vor. „Palace of Silk - Die Verräterin“ bildet eine absolut gelungene Fortsetzung und einen packenden Übergang zwischen den anderen beiden Bänden der Trilogie. C. E. Bernard präsentiert eine Zukunft voller Vorurteile, die aufwühlt, mitnimmt und nachdenklich stimmt. Fulminant, fesselnd und absolut mitreißend. Ich bin wirklich sehr gespannt auf den Ausgang der Geschichte und freue mich auf den dritten Band „Palace of Fire - Die Kriegerin, der am 23.07.2018 bereits im Penhaligon Verlag erschienen ist und die Erzählung rund um Rea und ihre Freunde final abschließt.


 

Band 1: Palace of Glass - Die Wächterin
Band 2: Palace of Silk - Die Verräterin
Band 3: Palace of Fire - Die Kämpferin


C.E. Bernard ist das Pseudonym von Christine Lehnen, die 1990 im Ruhrgebiet geboren wurde und seitdem in Kanada, den Vereinigten Staaten, Australien und Paris gelebt hat. Ihre Kurzgeschichten wurden mit den Literaturpreisen der Jungen Akademien Europas und der Ruhrfestspiele Recklinghausen ausgezeichnet. Seit 2014 lehrt sie Literarisches Schreiben an der Universität Bonn. Daneben studiert Christine Lehnen Englische Literatur und Politikwissenschaft, forscht zum Thema Kreatives Schreiben und inszeniert Theaterstücke mit der Bonn University Shakespeare Company.


Vielen Dank an Penhaligon für die Bereitstellung
dieses Rezensionsexemplars!

2 Kommentare:



Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google. Mit dem Abschicken eines Kommentars versicherst du, dass du die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und akzeptiert hast.

  1. Hallo Lisa,

    mir hat Band 2 auch gut gefallen, allerdings habe ich mich mit Robin sehr schwer getan. Dafür hat mir Ninon richtig gut gefallen und ich bin gespannt, wie der dritte Teil ist!

    Liebe Grüße
    Desiree

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Desiree 😊

      Ninon fand ich im zweiten Teil auch richtig super. Im Allgemeinen sind die Nebencharaktere der Reihe wirklich toll! Band 3 habe ich mittlerweile auch verschlungen und es wird noch einmal richtig spannend.

      Liebe Grüße

      Löschen

 

© 2010-2018 Prettytigers Bücherregal. Powered by Blogger